Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H703 – אַרְבַּע – arba' (ar-bah')

Gebildet aus

H702   אַרְבַּע – arba' (ar-bah')

Verwendung

vier (5x), 400 (1x)

  H702 Übersicht H704  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Esra

Esra 6, 17: und opferten auf die Einweihung des Hauses Gottes 100 Farren, 200 Widder, 400[H703 H3969] Lämmer und zum Sündopfer für ganz Israel zwölf Ziegenböcke nach der Zahl der Stämme Israels

   Daniel

Daniel 3, 25: Er antwortete und sprach: Sehe ich doch vier[H703] Männer frei im Feuer gehen, und sie sind unversehrt; und der vierte ist gleich, als wäre er ein Sohn der Götter.

Daniel 7, 2: Ich, Daniel, sah ein Gesicht in der Nacht, und siehe, die vier[H703] Winde unter dem Himmel stürmten widereinander auf dem großen Meer.

Daniel 7, 3: Und vier[H703] große Tiere stiegen herauf aus dem Meer, ein jedes anders denn das andere.

Daniel 7, 6: Nach diesem sah ich, und siehe, ein anderes Tier, gleich einem Parder, das hatte vier[H703] Flügel wie ein Vogel auf seinem Rücken, und das Tier hatte vier[H703] Köpfe; und ihm ward Gewalt gegeben.

Daniel 7, 17: Diese vier[H703] großen Tiere sind vier[H703] Reiche, die auf Erden kommen werden.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Orte in der Bibel - Judäa
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Biblische Orte - Wadi Rum

 

Zufallstext

7niemanden bedrückt, seinem Schuldner das Pfand zurückgibt, nichts raubt, sondern dem Hungrigen sein Brot gibt und den Nackten kleidet, 8nicht auf Wucher leiht, und keinen Wucherzins nimmt, seine Hand vom Unrecht fern hält und jedermann zu seinem Recht kommen läßt, 9in meinen Satzungen wandelt und meine Rechte bewahrt und sie gewissenhaft befolgt: ein solcher ist gerecht, er soll gewiß leben, spricht Gott, der HERR. 10Wenn nun dieser einen gewalttätigen Sohn zeugt, der Blut vergießt oder irgend etwas von alledem tut, 11was jener nicht getan, der auf den Bergen ißt, seines Nächsten Weib schwächt, 12den Armen und Dürftigen bedrückt, das Pfand nicht zurückgibt, seine Augen zu den Götzen erhebt und Greuel verübt; 13auf Wucher leiht, Wucherzins nimmt: sollte ein solcher leben? Er soll nicht leben; er hat alle diese Greuel getan, darum soll er sicherlich sterben; sein Blut sei auf ihm! 14Und siehe, wenn auch er einen Sohn zeugt, der alle Sünden seines Vaters sieht, die dieser vollbracht hat, ja, wenn er sie sieht, aber solche nicht tut:

Hesek. 18,7 bis Hesek. 18,14 - Schlachter (1951)