Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6571 – פָּרָשׁ – parash (paw-rawsh')

Gebildet aus

H6567   פָּרָשׁ – parash (paw-rash')

H5483   סוּס – cuwc (soos)

Verwendung

Reiter (31x), Reitern (12x), Reisige (5x), fährt (1x), Mann (1x), Pferden (1x), Reiter-Städte (1x), Rosse (1x), Rossen (1x), Wagenpferde (1x)

Vorkommen – 54 mal

1. Mose (1x) 2. Mose (7x) Josua (1x) 1. Samuel (2x) 2. Samuel (3x) 1. Könige (6x) 2. Könige (4x) 1. Chronik (2x) 2. Chronik (6x) Esra (1x) Nehemia (1x) Jesaja (7x) Jeremia (2x) Hesekiel (6x) Daniel (1x) Hosea (1x) Joel (1x) Nahum (1x) Habakuk (1x)

  H6570 Übersicht H6572  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 50, 9: Und es zogen mit ihm hinauf Wagen und Reisige[H6571], und war ein sehr großes Heer.

   2. Mose

2. Mose 14, 9: Und die Ägypter jagten ihnen nach und ereilten sie (da sie sich gelagert hatten am Meer) mit Rossen und Wagen und Reitern[H6571] und allem Heer des Pharao bei Pihachiroth, gegen Baal-Zephon.

2. Mose 14, 17: Siehe, ich will das Herz der Ägypter verstocken, dass sie euch nachfolgen. So will ich Ehre einlegen an dem Pharao und an aller seiner Macht, an seinen Wagen und Reitern[H6571].

2. Mose 14, 18: Und die Ägypter sollen innewerden, dass ich der HErr bin, wenn ich Ehre eingelegt habe an Pharao und an seinen Wagen und Reitern[H6571].

2. Mose 14, 23: Und die Ägypter folgten und gingen hinein ihnen nach, alle Rosse Pharaos und Wagen und Reiter[H6571], mitten ins Meer.

2. Mose 14, 26: Aber der HErr sprach zu Mose: Recke deine Hand aus über das Meer, dass das Wasser wieder herfalle über die Ägypter, über ihre Wagen und Reiter[H6571].

2. Mose 14, 28: dass das Wasser wiederkam und bedeckte Wagen und Reiter[H6571] und alle Macht des Pharao, die ihnen nachgefolgt waren ins Meer, dass nicht einer aus ihnen übrigblieb.

2. Mose 15, 19: Denn Pharao zog hinein ins Meer mit Rossen und Wagen und Reitern[H6571]; und der HErr ließ das Meer wieder über sie fallen. Aber die Kinder Israel gingen trocken mitten durchs Meer.

   Josua

Josua 24, 6: Darnach führte ich euch und eure Väter aus Ägypten. Und da ihr ans Meer kamt und die Ägypter euren Vätern nachjagten mit Wagen und Reitern[H6571] ans Schilfmeer,

   1. Samuel

1. Samuel 8, 11: und sprach: Das wird des Königs Recht sein, der über euch herrschen wird: eure Söhne wird er nehmen zu seinem Wagen und zu Reitern[H6571] und dass sie vor seinem Wagen her laufen

1. Samuel 13, 5: Da versammelten sich die Philister, zu streiten mit Israel, 30.000 Wagen, 6000 Reiter[H6571] und sonst Volk, so viel wie Sand am Rand des Meers, und zogen herauf und lagerten sich zu Michmas, gegen Morgen vor Beth-Aven.

   2. Samuel

2. Samuel 1, 6: Der Jüngling, der ihm solches sagte, sprach: Ich kam von ungefähr aufs Gebirge Gilboa, und siehe, Saul lehnte sich auf seinen Spieß, und die Wagen und Reiter[H6571 H1167] jagten hinter ihm her.

2. Samuel 8, 4: Und David fing aus ihnen 1700 Reiter[H6571] und 20.000 Mann Fußvolk und verlähmte alle Rosse der Wagen und behielt übrig 100 Wagen.

2. Samuel 10, 18: Aber die Syrer flohen vor Israel. Und David verderbte der Syrer 700 Wagen und 40.000 Reiter[H6571]; dazu Sobach, den Feldhauptmann, schlug er, dass er daselbst starb.

   1. Könige

1. Könige 1, 5: Adonia aber, der Sohn der Haggith, erhob sich und sprach: Ich will König werden! und machte sich Wagen und Reiter[H6571] und 50 Mann zu Trabanten vor ihm her.

1. Könige 5, 6: Und Salomo hatte 40.000 Wagenpferde und 12.000 Reisige[H6571].

1. Könige 9, 19: und alle Städte der Kornhäuser, die Salomo hatte, und alle Städte der Wagen und die Städte der Reiter[H6571] und wozu er Lust hatte zu bauen in Jerusalem, im Libanon und im ganzen Lande seiner Herrschaft.

1. Könige 9, 22: Aber von den Kindern Israel machte er nicht Knechte, sondern ließ sie Kriegsleute und seine Knechte und Fürsten und Ritter und über seine Wagen und Reiter[H6571] sein.

1. Könige 10, 26: Und Salomo brachte zuhauf Wagen und Reiter[H6571], dass er hatte 1400 Wagen und 12.000 Reiter[H6571], und legte sie in die Wagenstädte und zum König nach Jerusalem.

1. Könige 20, 20: schlug ein jeglicher, wer ihm vorkam. Und die Syrer flohen und Israel jagte ihnen nach. Und Benhadad, der König von Syrien, entrann mit Rossen und Reitern[H6571].

   2. Könige

2. Könige 2, 12: Elisa aber sah es und schrie: Mein Vater, mein Vater, Wagen Israels und seine Reiter[H6571]! und sah ihn nicht mehr. Und er fasste sein Kleider und zerriss sie in zwei Stücke

2. Könige 13, 7: Denn es war des Volks des Joahas nicht mehr übriggeblieben als 50 Reiter[H6571], zehn Wagen und 10.000 Mann Fußvolk. Denn der König von Syrien hatte sie umgebracht und hatte sie gemacht wie Staub beim Dreschen.

2. Könige 13, 14: Elisa aber war krank, daran er auch starb. Und Joas, der König Israels, kam zu ihm hinab und weinte vor ihm und sprach: Mein Vater, mein Vater! Wagen Israels und seine Reiter[H6571]!

2. Könige 18, 24: Wie willst du denn bleiben vor der geringsten Hauptleute einem von meines Herrn Untertanen? Und du verlässest dich auf Ägypten um der Wagen und Reiter[H6571] willen.

   1. Chronik

1. Chronik 18, 4: Und David gewann ihm ab 1000 Wagen, 7000 Reiter[H6571] und 20.000 Mann zu Fuß. Und David verlähmte alle Rosse der Wagen und behielt 100 Wagen übrig.

1. Chronik 19, 6: Da aber die Kinder Ammon sahen, dass sie waren stinkend geworden vor David, sandten sie hin, beide, Hanon und die Kinder Ammon, 1000 Zentner Silber, Wagen und Reiter[H6571] zu dingen aus Mesopotamien, aus dem Syrien von Maacha und aus Zoba.

   2. Chronik

2. Chronik 1, 14: Und Salomo sammelte sich Wagen und Reiter[H6571], dass er zuwege brachte 1400 Wagen und 12.000 Reiter[H6571], und legte sie in die Wagenstädte und zu dem König nach Jerusalem.

2. Chronik 8, 6: auch Baalath und alle Kornstädte, die Salomo hatte, und alle Wagen- und Reiter-Städte[H6571 H5892] und alles, wozu Salomo Lust hatte zu bauen zu Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Lande seiner Herrschaft.

2. Chronik 8, 9: Aber von den Kindern Israel machte Salomo nicht Knechte zu seiner Arbeit; sondern sie waren Kriegsleute und Oberste über seine Ritter und über seine Wagen und Reiter[H6571].

2. Chronik 9, 25: Und Salomo hatte 4000 Wagenpferde und 12.000 Reisige[H6571]; und man legte sie in die Wagenstädte und zu dem König nach Jerusalem.

2. Chronik 12, 3: mit 1200 Wagen und mit 60.000 Reitern[H6571], und das Volk war nicht zu zählen, das mit ihm kam aus Ägypten: Libyer, Suchiter und Mohren.

2. Chronik 16, 8: Waren nicht die Mohren und Libyer eine große Menge mit sehr viel Wagen und Reitern[H6571]? Doch gab sie der HErr in deine Hand, da du dich auf ihn verließest.

   Esra

Esra 8, 22: Denn ich schämte mich, vom König Geleit und Reiter[H6571] zu fordern, uns wider die Feinde zu helfen auf dem Wege. Denn wir hatten dem König gesagt: Die Hand unseres Gottes ist zum Besten über alle, die ihn suchen, und seine Stärke und Zorn über alle, die ihn verlassen.

   Nehemia

Nehemia 2, 9: Und da ich kam zu den Landpflegern jenseits des Wassers, gab ich ihnen des Königs Briefe. Und der König sandte mit mir Hauptleute und Reiter[H6571].

   Jesaja

Jesaja 21, 7: Er sieht aber Reiter[H6571 H6776] reiten auf Rossen[H6571], Eseln und Kamelen und hat mit großem Fleiß Achtung darauf.

Jesaja 21, 9: Und siehe, da kommt einer, der fährt[H6571 H6776] auf einem Wagen; der antwortet und spricht: Babel ist gefallen, sie ist gefallen, und alle Bilder ihrer Götter sind zu Boden geschlagen.

Jesaja 22, 6: Denn Elam fährt daher mit Köcher, Wagen, Leuten und Reitern[H6571], und Kir glänzt daher mit Schilden.

Jesaja 22, 7: Und es wird geschehen, dass deine auserwählten Täler werden voll Wagen sein, und Reiter[H6571] werden sich lagern vor die Tore.

Jesaja 28, 28: Man mahlt es, dass es Brot werde, und drischt es nicht gar zunichte, wenn man's mit Wagenrädern und Pferden[H6571] ausdrischt.

Jesaja 31, 1: Weh denen, die hinabziehen nach Ägypten um Hilfe und verlassen sich auf Rosse und hoffen auf Wagen, dass ihrer viel sind, und auf Reiter[H6571], darum dass sie sehr stark sind, und halten sich nicht zum Heiligen in Israel und fragen nichts nach dem HErrn!

Jesaja 36, 9: Wie willst du denn bleiben vor einem Hauptmann, der geringsten Diener einem meines Herrn? Und du verlässest dich auf Ägypten um der Wagen und Reiter[H6571] willen.

   Jeremia

Jeremia 4, 29: Aus allen Städten werden sie vor dem Geschrei der Reiter[H6571] und Schützen fliehen und in die dicken Wälder laufen und in die Felsen kriechen; alle Städte werden verlassen stehen, dass niemand darin wohnt.

Jeremia 46, 4: Spannet Rosse an und lasset Reiter[H6571] aufsitzen, setzt die Helme auf und schärft die Spieße und ziehet Panzer an!

   Hesekiel

Hesekiel 23, 6: gegen die Fürsten und Herren, die mit Purpur gekleidet waren, und alle junge, liebliche Gesellen, Reisige[H6571], die auf Rossen ritten.

Hesekiel 23, 12: und entbrannte gegen die Kinder Assur, nämlich die Fürsten und Herren, die zu ihr kamen wohl gekleidet, Reisige[H6571], die auf Rossen ritten, und alle junge, liebliche Gesellen.

Hesekiel 26, 7: Denn so spricht der Herr HErr: Siehe, ich will über Tyrus kommen lassen Nebukadnezar, den König zu Babel, von Mitternacht her, der ein König aller Könige ist, mit Rossen, Wagen, Reitern[H6571] und mit großem Haufen Volks.

Hesekiel 26, 10: Der Staub von der Menge seiner Pferde wird dich bedecken; so werden auch deine Mauern erbeben vor dem Getümmel seiner Rosse[H6571], Räder und Reiter, wenn er zu deinen Toren einziehen wird, wie man pflegt in eine zerrissene Stadt einzuziehen.

Hesekiel 27, 14: Die von Thogarma haben dir Rosse und Wagenpferde[H6571] und Maulesel auf deine Märkte gebracht.

Hesekiel 38, 4: Siehe, ich will dich herumlenken und will dir einen Zaum ins Maul legen und will dich herausführen mit allem deinem Heer, Ross und Mann[H6571], die alle wohl gekleidet sind; und ist ihrer ein großer Haufe, die alle Tartsche und Schild und Schwert führen.

   Daniel

Daniel 11, 40: Und am Ende wird sich der König gegen Mittag mit ihm messen; und der König gegen Mitternacht wird gegen ihn stürmen mit Wagen, Reitern[H6571] und vielen Schiffen und wird in die Länder fallen und verderben und durchziehen

   Hosea

Hosea 1, 7: Doch will ich mich erbarmen über das Haus Juda und will ihnen helfen durch den HErrn, ihren Gott; ich will ihnen aber nicht helfen durch Bogen, Schwert, Streit, Rosse oder Reiter[H6571].

   Joel

Joel 2, 4: Sie sind gestaltet wie Rosse und rennen wie die Reiter[H6571].

   Nahum

Nahum 3, 3: Reiter[H6571] rücken herauf mit glänzenden Schwertern und mit blitzenden Spießen. Da liegen viel Erschlagene und große Haufen Leichname, dass ihrer keine Zahl ist und man über die Leichname fallen muss.

   Habakuk

Habakuk 1, 8: Ihre Rosse sind schneller denn die Parder und behender denn die Wölfe des Abends. Ihre Reiter[H6571] ziehen in großen Haufen von ferne daher, als flögen sie, wie die Adler eilen zum Aas.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel - Weitere
Tiere in der Bibel - Gazelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Die Bedeckung

 

Zufallstext

10Den Tod der Unbeschnittenen wirst du sterben durch die Hand der Fremden! Ja, ich habe es gesagt, spricht Gott, der HERR! 11Weiter erging das Wort des HERRN an mich also: 12Menschensohn, stimme ein Klagelied an über den König zu Tyrus und sprich zu ihm: So spricht Gott, der HERR: O du Siegel der Vollendung, voller Weisheit und vollkommener Schönheit! 13In Eden, im Garten Gottes, warst du; mit allerlei Edelsteinen, mit Sardis, Topas, Diamant, Chrysolith, Onyx, Jaspis, Saphir, Rubin, Smaragd warst du bedeckt, und aus Gold waren deine Einfassungen und Verzierungen an dir gearbeitet; am Tage deiner Erschaffung wurden sie bereitet. 14Du warst ein Gesalbter, ein schützender Cherub; ich habe dich gesetzt auf den heiligen Berg Gottes, und du wandeltest mitten unter den feurigen Steinen. 15Du warst vollkommen in deinen Wegen von dem Tage deiner Erschaffung an, bis Missetat in dir gefunden wurde. 16Durch deine vielen Handelsgeschäfte ist dein Inneres voll Frevel geworden, und du hast gesündigt. Darum habe ich dich vom Berge Gottes verstoßen und dich, du schützender Cherub, aus der Mitte der feurigen Steine vertilgt. 17Dein Herz hat sich erhoben ob deiner Schönheit; du hast deine Weisheit um deines Glanzes willen verderbt. So habe ich dich auf die Erde geworfen und dich vor den Königen zum Schauspiel gemacht.

Hesek. 28,10 bis Hesek. 28,17 - Schlachter (1951)