Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6475 – פָּצָה – patsah (paw-tsaw')

Verwendung

aufgetan (4x), sperren (3x), auf (1x), aufgesperrt (1x), aufsperrt (1x), auftat (1x), auftut (1x), erlöse (1x), Erlöse (1x), erlösest (1x), Tue (1x)

  H6474 Übersicht H6476  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 4, 11: Und nun verflucht seist du auf der Erde, die ihr Maul hat aufgetan[H6475] und deines Bruders Blut von deinen Händen empfangen.

   4. Mose

4. Mose 16, 30: wird aber der HErr etwas Neues schaffen, dass die Erde ihren Mund auftut[H6475] und verschlingt sie mit allem, was sie haben, dass sie lebendig hinunter in die Hölle fahren, so werdet ihr erkennen, dass diese Leute den HErrn gelästert haben.

   5. Mose

5. Mose 11, 6: was er Dathan und Abiram getan hat, den Kindern Eliabs, des Sohnes Rubens, wie die Erde ihren Mund auftat[H6475] und verschlang sie mit Gesinde und Hütten und allem ihrem Gut, das sie erworben hatten, mitten unter dem ganzen Israel.

   Richter

Richter 11, 35: Und da er sie sah, zerriss er seine Kleider und sprach: Ach, meine Tochter, wie beugst du mich und betrübst mich! Denn ich habe meinen Mund aufgetan[H6475] gegen den HErrn und kann's nicht widerrufen.

Richter 11, 36: Sie aber sprach: Mein Vater, hast du deinen Mund aufgetan[H6475] gegen den HErrn, so tue mir, wie es aus deinem Mund gegangen ist, nachdem der HErr dich gerächt hat an deinen Feinden, den Kindern Ammon.

   Hiob

Hiob 35, 16: Darum hat Hiob seinen Mund umsonst aufgesperrt[H6475] und gibt stolzes Gerede vor mit Unverstand.

   Psalm

Psalm 22, 14: Ihren Rachen sperren[H6475] sie auf gegen mich wie ein brüllender und reißender Löwe.

Psalm 66, 14: wie ich meine Lippen habe aufgetan[H6475] und mein Mund geredet hat in meiner Not.

Psalm 144, 7: strecke deine Hand aus von der Höhe und erlöse[H6475] mich und errette mich von großen Wassern, von der Hand der Kinder der Fremde,

Psalm 144, 10: der du den Königen Sieg gibst und erlösest[H6475] deinen Knecht David vom mörderischen Schwert des Bösen.

Psalm 144, 11: Erlöse[H6475] mich auch und errette mich von der Hand der Kinder der Fremde – deren Mund redet unnütz, und ihre Werke sind falsch –,

   Jesaja

Jesaja 10, 14: und meine Hand hat gefunden die Völker wie ein Vogelnest, dass ich habe alle Lande zusammengerafft, wie man Eier aufrafft, die verlassen sind, da keines eine Feder regt oder den Schnabel aufsperrt[H6475] oder zischt.

   Klagelieder

Klagelieder 2, 16: Alle deine Feinde sperren[H6475] ihr Maul auf wider dich, pfeifen dich an, blecken die Zähne und sprechen: He! wir haben sie vertilgt; das ist der Tag, den wir begehrt haben; wir haben's erlangt, wir haben's erlebt.

Klagelieder 3, 46: Alle unsere Feinde sperren[H6475] ihr Maul auf wider uns.

   Hesekiel

Hesekiel 2, 8: Aber du, Menschenkind, höre du, was ich dir sage, und sei nicht ungehorsam, wie das ungehorsame Haus ist. Tue[H6475] deinen Mund auf[H6475] und iss, was ich dir geben werde.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Der Grundwerkstoff der Stiftshütte
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Biblische Orte - Bach Sered
Orte in der Bibel - Judäa
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

3Er befahl den Judäern, Jahwe, den Gott ihrer Väter, zu suchen und sein Gesetz und seine Gebote zu befolgen. 4Auch in den anderen Städten Judas beseitigte er die Opferhöhen und die Räucheraltäre. In diesen Jahren hatte das Land Frieden, 5weil Jahwe dafür sorgte, dass niemand mit Asa Krieg führte. Damals ließ Asa einige Städte in Juda befestigen. 6Er sagte zu den Leuten von Juda: "Lasst uns diese Städte ausbauen, sie mit Mauern umgeben und mit Türmen, Toren und Riegeln sichern. Noch haben wir freie Hand im Land, denn wir haben Jahwe, unseren Gott, gesucht, und er hat uns ringsherum Ruhe verschafft." So konnten sie bauen und hatten Erfolg. 7Asa hatte ein Heer von 300.000 Mann aus Juda, die Speer und Langschild trugen, und 280.000 Mann aus Benjamin, die Rundschilde trugen und mit Bogen ausgerüstet waren, alles wehrtüchtige Männer. 8Da rückte der Nubier Serach mit einem Heer von 1000 mal 1000 Mann und 300 Streitwagen gegen Juda vor und kam bis Marescha. 9Asa zog ihm entgegen, und die beiden Heere stellten sich im Zefata-Tal bei Marescha in Schlachtordnung auf. 10Asa betete zu Jahwe, seinem Gott: "Jahwe", sagte er, "außer dir gibt es keinen, der helfen könnte, wenn ein Schwacher gegen einen Mächtigen bestehen muss. Hilf uns, Jahwe, unser Gott! Wir vertrauen auf dich, sind wir doch in deinem Namen gegen diese Menge gezogen. Du bist unser Gott, Jahwe! Kein Mensch kommt gegen dich an!"

2.Chron. 14,3 bis 2.Chron. 14,10 - NeÜ bibel.heute (2019)