Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6300 – פְּדַהְאֵל – Pdah'el (ped-ah-ale')

Gebildet aus

H6299   פָּדָה – padah (paw-daw')

H410   אֵל – el (ale)

Verwendung

Pedahel (1x)

  H6299 Übersicht H6301  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 34, 28: Pedahel[H6300], der Sohn Ammihuds, Fürst des Stammes der Kinder Naphthali.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Grab
Biblische Orte - Bozra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Bach Arnon
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

17Er sprach: Was ist das Wort, das dir gesagt ist? Verschweige mir nichts. Gott tue dir dies und das, wo du mir etwas verschweigst, das dir gesagt ist. 18Da sagte es ihm Samuel alles an und verschwieg ihm nichts. Er aber sprach: Es ist der HErr; er tue, was ihm wohl gefällt. 19Samuel aber nahm zu, und der HErr war mit ihm, und fiel keines unter allen seinen Worten auf die Erde. 20Und ganz Israel von Dan an bis gen Beer-Seba erkannte, dass Samuel ein treuer Prophet des HErrn war. 21Und der HErr erschien hinfort zu Silo; denn der HErr war Samuel offenbart worden zu Silo durchs Wort des HErrn. Und Samuel fing an, zu predigen dem ganzen Israel. 1Israel aber zog aus, den Philistern entgegen, in den Streit und lagerten sich bei Eben-Ezer. Die Philister aber hatten sich gelagert zu Aphek 2und stellten sich gegen Israel. Und der Streit teilte sich weit, und Israel ward vor den Philistern geschlagen; und sie schlugen in der Ordnung im Felde bei 4000 Mann. 3Und da das Volk ins Lager kam, sprachen die Ältesten Israels: Warum hat uns der HErr heute schlagen lassen vor den Philistern? Lasst uns zu uns nehmen die Lade des Bundes des HErrn von Silo und lasst sie unter uns kommen, dass sie uns helfe von der Hand unserer Feinde.

1.Sam. 3,17 bis 1.Sam. 4,3 - Luther (1912)