Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6279 – עָתַר – athar (aw-thar')

Gebildet aus

H6281   עֶתֶר – Ether (eh'ther)

Verwendung

bat (4x), bitten (4x), erbitten (3x), Bittet (2x), bittet (2x), versöhnt (2x), Flehen (1x), flehte (1x), hörte (1x), ich (1x), von (1x)

  H6278 Übersicht H6280  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 25, 21: Isaak aber bat[H6279] den HErrn für sein Weib, denn sie war unfruchtbar. Und der HErr ließ sich erbitten[H6279], und Rebekka, sein Weib, ward schwanger.

   2. Mose

2. Mose 8, 4: Da forderte Pharao Mose und Aaron und sprach: Bittet[H6279] den HErrn für mich, dass er die Frösche von mir und von meinem Volk nehme, so will ich das Volk lassen, dass es dem HErrn opfere.

2. Mose 8, 5: Mose sprach: Habe du die Ehre vor mir und bestimme mir, wann ich[H6279] für dich, für deine Knechte und für dein Volk bitten[H6279] soll, dass die Frösche von dir und von deinem Haus vertrieben werden und allein im Strom bleiben.

2. Mose 8, 24: Pharao sprach: Ich will euch lassen, dass ihr dem HErrn, eurem Gott, opfert in der Wüste; allein, dass ihr nicht ferner ziehet; und bittet[H6279] für mich.

2. Mose 8, 25: Mose sprach: Siehe, wenn ich hinaus von[H6279] dir komme, so will ich den HErrn bitten[H6279], dass dies Ungeziefer von[H6279] Pharao und seinen Knechten und seinem Volk genommen werde morgen des Tages; allein täusche mich nicht mehr, dass du das Volk nicht lassest, dem HErrn zu opfern.

2. Mose 8, 26: Und Mose ging hinaus von Pharao und bat[H6279] den HErrn.

2. Mose 9, 28: Bittet[H6279] aber den HErrn, dass er aufhöre solch Donnern und Hageln Gottes, so will ich euch lassen, dass ihr nicht länger hier bleibet.

2. Mose 10, 17: vergebt mir meine Sünde nur noch diesmal und bittet[H6279] den HErrn, euren Gott, dass er doch nur diesen Tod von mir wegnehme.

2. Mose 10, 18: Und er ging aus von Pharao und bat[H6279] den HErrn.

   Richter

Richter 13, 8: Da bat[H6279] Manoah den HErrn und sprach: Ach HErr, lass den Mann Gottes wieder zu uns kommen, den du gesandt hast, dass er uns lehre, was wir mit dem Knaben tun sollen, der geboren soll werden.

   2. Samuel

2. Samuel 21, 14: und begruben die Gebeine Sauls und seines Sohnes Jonathan im Lande Benjamin zu Zela im Grabe seines Vaters Kis und taten alles, wie der König geboten hatte. Also ward Gott nach diesem dem Lande wieder versöhnt[H6279].

2. Samuel 24, 25: und baute daselbst dem HErrn einen Altar und opferte Brandopfer und Dankopfer. Und der HErr ward dem Land versöhnt[H6279], und die Plage hörte auf von dem Volk Israel.

   1. Chronik

1. Chronik 5, 20: und es ward ihnen geholfen wider sie, und die Hagariter wurden gegeben in ihre Hände und alle, die mit ihnen waren. Denn sie schrien zu Gott im Streit, und er ließ sich erbitten[H6279]; denn sie vertrauten ihm.

   2. Chronik

2. Chronik 33, 13: und bat und flehte[H6279] zu ihm. Da erhörte er sein Flehen und brachte ihm wieder gen Jerusalem zu seinem Königreich. Da erkannte Manasse, dass der HErr Gott ist.

2. Chronik 33, 19: Und sein Gebet und Flehen[H6279] und alle seine Sünde und Missetat und die Stätten, darauf er die Höhen baute und Ascherabilder und Götzen stiftete, ehe denn er gedemütigt ward, siehe, die sind geschrieben unter den Geschichten der Schauer.

   Esra

Esra 8, 23: Also fasteten wir und suchten solches von unserem Gott, und er hörte[H6279] uns.

   Hiob

Hiob 22, 27: So wirst du ihn bitten[H6279], und er wird dich hören, und wirst deine Gelübde bezahlen.

Hiob 33, 26: Er wird Gott bitten[H6279]; der wird ihm Gnade erzeigen und wird ihn sein Antlitz sehen lassen mit Freuden und wird dem Menschen nach seiner Gerechtigkeit vergelten.

   Jesaja

Jesaja 19, 22: Und der HErr wird die Ägypter plagen und heilen; denn sie werden sich bekehren zum HErrn, und er wird sich erbitten[H6279] lassen und sie heilen.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden

 

Zufallstext

16Ein Kluger tut alles mit Vernunft; ein Narr aber breitet Narrheit aus. 17Ein gottloser Bote bringt Unglück; aber ein treuer Bote ist heilsam. 18Wer Zucht lässt fahren, der hat Armut und Schande; wer sich gerne strafen lässt, wird zu ehren kommen. 19Wenn's kommt, was man begehrt, das tut dem Herzen wohl; aber das Böse meiden ist den Toren ein Gräuel. 20Wer mit den Weisen umgeht, der wird weise; wer aber der Narren Geselle ist, der wird Unglück haben. 21Unglück verfolgt die Sünder; aber den Gerechten wird Gutes vergolten. 22Der Gute wird vererben auf Kindeskind; aber des Sünders Gut wird für den Gerechten gespart. 23Es ist viel Speise in den Furchen der Armen; aber die Unrecht tun, verderben.

Spr. 13,16 bis Spr. 13,23 - Luther (1912)