Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6010 – עֵמֶק – emeq (ay'-mek)

Gebildet aus

H6009   עָמַק – amaq (aw-mak')

Siehe auch

H1025   בֵּית הָעֵמֶק – Beyth ha-'Emeq (bayth haw-Ay'-mek)

Verwendung

Tal (24x), Grunde (14x), Grund (4x), Eichgrunde (3x), Gründen (3x), Auen (2x), Täler (2x), Gründe (2x), Lobetal (1x), Tälern (1x), Tals (1x), Tale (1x), Jammertal (1x), Königstal (1x), Königsgrunde (1x), Boden (1x), Grundes (1x), Feld (1x), Emek-Keziz (1x), unten (1x)

Vorkommen – 64 mal

1. Mose (5x) 4. Mose (1x) Josua (11x) Richter (8x) 1. Samuel (5x) 2. Samuel (4x) 1. Könige (1x) 1. Chronik (6x) 2. Chronik (1x) Hiob (2x) Psalm (4x) Hoheslied (1x) Jesaja (4x) Jeremia (5x) Hosea (2x) Joel (3x) Micha (1x)

  H6009 Übersicht H6011  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 14, 3: Diese kamen alle zusammen in das Tal[H6010] Siddim, wo nun das Salzmeer ist.

1. Mose 14, 8: Da zogen aus der König von Sodom, der König von Gomorra, der König von Adama, der König von Zeboim und der König von Bela, das Zoar heißt, und rüsteten sich, zu streiten im Tal[H6010] Siddim

1. Mose 14, 10: Das Tal[H6010] Siddim aber hatte viel Erdharzgruben; und die Könige von Sodom und Gomorra wurden in die Flucht geschlagen und fielen da hinein, und was übrigblieb, floh auf das Gebirge.

1. Mose 14, 17: Als er nun wiederkam von der Schlacht des Kedor-Laomor und der Könige mit ihm, ging ihm entgegen der König von Sodom in das Feld[H6010 H7740], das Königstal[H6010 H4428] heißt.

1. Mose 37, 14: Und er sprach: Gehe hin und sieh, ob's wohl stehe um deine Brüder und um das Vieh, und sage mir wieder Antwort. Und er sandte ihn aus dem Tal[H6010] Hebron, dass er gen Sichem ginge.

   4. Mose

4. Mose 14, 25: dazu die Amalekiter und Kanaaniter, die im Tale[H6010] wohnen. Morgen wendet euch und ziehet in die Wüste auf dem Wege zum Schilfmeer.

   Josua

Josua 7, 24: Da nahm Josua und das ganze Israel mit ihm Achan, den Sohn Serahs, samt dem Silber, Mantel und der goldenen Stange, seine Söhne und Töchter, seine Ochsen und Esel und Schafe, seine Hütte und alles, was er hatte, und führten sie hinauf ins Tal[H6010] Achor.

Josua 7, 26: machten sie über sie einen großen Steinhaufen, der bleibt bis auf diesen Tag. Also kehrte sich der HErr von dem Grimm seines Zorns. Daher heißt derselbe Ort das Tal[H6010] Achor bis auf diesen Tag.

Josua 8, 13: Und sie stellten das Volk des ganzen Lagers, das gegen Mitternacht vor der Stadt war, also, dass sein letztes reichte bis gegen den Abend von der Stadt. Und Josua ging hin in derselben Nacht mitten in das Tal[H6010].

Josua 10, 12: Da redete Josua mit dem HErrn des Tages, da der HErr die Amoriter dahingab vor den Kindern Israel, und sprach vor dem gegenwärtigen Israel: Sonne, stehe still zu Gibeon, und Mond, im Tal[H6010] Ajalon!

Josua 13, 19: Kirjathaim, Sibma, Zereth-Sahar auf dem Berge im Tal[H6010],

Josua 13, 27: im Tal[H6010] aber Beth-Haram, Beth-Nimra, Sukkoth und Zaphon, was übrig war von dem Reich Sihons, des Königs zu Hesbon, dass der Jordan die Grenze war bis ans Ende des Meeres Kinnereth, jenseits des Jordans gegen Aufgang.

Josua 15, 7: und geht herauf gen Debir vom Tal[H6010] Achor und wendet sich mitternachtwärts gen Gilgal, welches liegt gegenüber der Steige Adummim, die mittagwärts vom Wasser liegt; darnach geht sie zu dem Wasser En-Semes und kommt hinaus zum Brunnen Rogel;

Josua 15, 8: darnach geht sie herauf zum Tal des Sohnes Hinnoms an der Mittagsseite des Jebusiters, das ist Jerusalem, und kommt herauf auf die Spitze des Berges, der vor dem Tal Hinnom liegt abendwärts, welcher stößt an die Ecke des Tals[H6010] Rephaim gegen Mitternacht zu;

Josua 17, 16: Da sprachen die Kinder Joseph: Das Gebirge wird nicht Raum genug für uns sein, und es sind eiserne Wagen bei allen Kanaanitern, die im Tal[H6010] des Landes wohnen: bei denen zu Beth-Sean und seinen zugehörigen Orten und bei denen im Tal[H6010] Jesreel.

Josua 18, 16: und geht herab an des Berges Ende, der vor dem Tal des Sohnes Hinnoms liegt, am Grunde[H6010] Rephaim gegen Mitternacht, und geht herab durchs Tal Hinnom an der Mittagsseite des Jebusiters und kommt hinab zum Brunnen Rogel

Josua 18, 21: Die Städte aber des Stammes der Kinder Benjamin nach ihren Geschlechtern sind diese: Jericho, Beth-Hogla, Emek-Keziz[H6010 H7104],

   Richter

Richter 1, 19: Und der HErr war mit Juda, dass er das Gebirge einnahm; denn er konnte die Einwohner im Grunde[H6010] nicht vertreiben, darum dass sie eiserne Wagen hatten.

Richter 1, 34: Und die Amoriter drängten die Kinder Dan aufs Gebirge und ließen nicht zu, dass sie herunter in den Grund[H6010] kämen.

Richter 5, 15: Und Fürsten zu Isaschar waren mit Debora. Und Isaschar war wie Barak, in den Grund[H6010] gesandt ihm nach. Ruben hielt hoch von sich und sonderte sich von uns.

Richter 6, 33: Da nun alle Midianiter und Amalekiter und die aus dem Morgenland sich zuhauf versammelt hatten und zogen herüber und lagerten sich im Grunde[H6010] Jesreel,

Richter 7, 1: Da machte sich Jerubbaal, das ist Gideon, früh auf und alles Volk, das mit ihm war, und lagerten sich an den Brunnen Harod, dass er das Heer der Midianiter hatte gegen Mitternacht von dem Hügel More im Grund[H6010].

Richter 7, 8: Und sie nahmen Zehrung für das Volk mit sich und ihre Posaunen. Aber die anderen Israeliten ließ er alle gehen, einen jeglichen in seine Hütte; die 300 Mann aber behielt er. Und das Heer der Midianiter lag unten[H6010] vor ihm im Grunde[H6010].

Richter 7, 12: Und die Midianiter und Amalekiter und alle aus dem Morgenland hatten sich niedergelegt im Grunde[H6010] wie eine Menge Heuschrecken; und ihre Kamele waren nicht zu zählen vor der Menge wie der Sand am Ufer des Meers.

Richter 18, 28: Und war niemand, der sie errettete; denn sie lag fern von Sidon, und sie hatten mit den Leuten nichts zu schaffen; und sie lag im Grunde[H6010], welcher an Beth-Rehob liegt. Da bauten sie die Stadt und wohnten darin

   1. Samuel

1. Samuel 6, 13: Die Beth-Semiter aber schnitten eben in der Weizenernte im Grund[H6010], und hoben ihre Augen auf und sahen die Lade und freuten sich, sie zu sehen.

1. Samuel 17, 2: Aber Saul und die Männer Israels kamen zusammen und lagerten sich im Eichgrunde[H6010 H425] und rüsteten sich zum Streit gegen die Philister.

1. Samuel 17, 19: Saul aber und sie und alle Männer Israels waren im Eichgrunde[H6010 H425] und stritten wider die Philister.

1. Samuel 21, 10: Der Priester sprach: Das Schwert des Philisters Goliath, den du schlugst im Eichgrunde[H6010 H425], das ist hier, gewickelt in einen Mantel hinter dem Leibrock. Willst du das, so nimm's hin; denn es ist hier kein anderes als das. David sprach: Es ist seinesgleichen nicht; gib mir's!

1. Samuel 31, 7: Da aber die Männer Israels, die jenseits des Grundes[H6010] und gegen den Jordan hin waren, sahen, dass die Männer Israels geflohen waren, und dass Saul und seine Söhne tot waren, verließen sie die Städte und flohen auch; so kamen die Philister und wohnten darin.

   2. Samuel

2. Samuel 5, 18: Aber die Philister kamen und ließen sich nieder im Grunde[H6010] Rephaim.

2. Samuel 5, 22: Die Philister aber zogen abermals herauf und ließen sich nieder im Grunde[H6010] Rephaim.

2. Samuel 18, 18: Absalom aber hatte sich eine Säule aufgerichtet, da er noch lebte; die steht im Königsgrunde[H6010 H4428]. Denn er sprach: Ich habe keinen Sohn, darum soll dies meines Namens Gedächtnis sein; und er hieß die Säule nach seinem Namen, und sie heißt auch bis auf diesen Tag Absaloms Mal.

2. Samuel 23, 13: Und diese drei Vornehmsten unter dreißigen kamen hinab in der Ernte zu David in der Höhle Adullam, und die Rotte der Philister lag im Grunde[H6010] Rephaim.

   1. Könige

1. Könige 20, 28: Und es trat der Mann Gottes herzu und sprach zum König Israels: So spricht der HErr: Darum dass die Syrer haben gesagt, der HErr sei ein Gott der Berge und nicht ein Gott der Gründe[H6010], so habe ich all diesen großen Haufen in deine Hand gegeben, dass ihr wisset, ich sei der HErr.

   1. Chronik

1. Chronik 10, 7: Da aber die Männer Israels, die im Grunde[H6010] wohnten, sahen, dass sie geflohen waren und dass Saul und seine Söhne tot waren, verließen sie ihre Städte und flohen, und die Philister kamen und wohnten darin.

1. Chronik 11, 15: Und drei aus den dreißig Vornehmsten zogen hinab zum Felsen zu David in die Höhle Adullam; aber der Philister Lager lag im Grunde[H6010] Rephaim.

1. Chronik 12, 16: Die sind's, die über den Jordan gingen im ersten Monat, da er voll war an beiden Ufern, und verjagten alle, die in den Gründen[H6010] wohnten, gegen Morgen und gegen Abend.

1. Chronik 14, 9: Und die Philister kamen und ließen sich nieder im Grunde[H6010] Rephaim.

1. Chronik 14, 13: Aber die Philister machten sich wieder heran und ließen sich nieder im Grunde[H6010].

1. Chronik 27, 29: Über die Weiderinder zu Saron war Sitrai, der Saroniter; aber über die Rinder in den Gründen[H6010] war Saphat, der Sohn Adlais.

   2. Chronik

2. Chronik 20, 26: Am vierten Tage aber kamen sie zusammen im Lobetal[H6010 H1294]; denn daselbst lobten sie den HErrn. Daher heißt die Stätte Lobetal[H6010 H1294] bis auf diesen Tag.

   Hiob

Hiob 39, 10: Kannst du ihm dein Seil anknüpfen, die Furchen zu machen, dass es hinter dir brache in Tälern[H6010]?

Hiob 39, 21: Es stampft auf den Boden[H6010] und ist freudig mit Kraft und zieht aus, den Geharnischten entgegen.

   Psalm

Psalm 60, 8: Gott redete in seinem Heiligtum, des bin ich froh, und will teilen Sichem und abmessen das Tal[H6010] Sukkoth.

Psalm 65, 14: Die Anger sind voll Schafe, und die Auen[H6010] stehen dick mit Korn, dass man jauchzet und singet.

Psalm 84, 7: die durch das Jammertal[H6010 H1056 H1057] gehen und machen daselbst Brunnen; und die Lehrer werden mit viel Segen geschmückt.

Psalm 108, 8: Gott redete in seinem Heiligtum, des bin ich froh, und will Sichem teilen und das Tal[H6010] Sukkoth abmessen.

   Hoheslied

Hoheslied 2, 1: Ich bin eine Blume zu Saron und eine Rose im Tal[H6010].

   Jesaja

Jesaja 17, 5: Denn sie wird sein, als wenn einer Getreide einsammelte in der Ernte, und als wenn einer mit seinem Arm die Ähren einerntete, und als wenn einer Ähren läse im Tal[H6010] Rephaim

Jesaja 22, 7: Und es wird geschehen, dass deine auserwählten Täler[H6010] werden voll Wagen sein, und Reiter werden sich lagern vor die Tore.

Jesaja 28, 21: Denn der HErr wird sich aufmachen wie auf dem Berge Perazim und zürnen wie im Tal[H6010] Gibeon, dass er sein Werk vollbringe auf eine fremde Weise und dass er seine Arbeit tue auf eine seltsame Weise.

Jesaja 65, 10: Und Saron soll eine Weide für die Herde und das Tal[H6010] Achor soll zum Viehlager werden meinem Volk, das mich sucht.

   Jeremia

Jeremia 21, 13: Siehe, spricht der HErr, ich will an dich, die du wohnest im Grunde[H6010], auf dem Felsen der Ebene und sprichst: Wer will uns überfallen oder in unsere Feste kommen?

Jeremia 31, 40: und das ganze Tal[H6010] der Leichen und der Asche samt dem ganzen Acker bis an den Bach Kidron, bis zu der Ecke am Rosstor gegen Morgen, wird dem HErrn heilig sein, dass es nimmermehr zerrissen noch abgebrochen soll werden.

Jeremia 47, 5: Gaza wird kahl werden, und Askalon samt den Übrigen in ihren Gründen[H6010] wird verderbt. Wie lange ritzest du dich?

Jeremia 48, 8: Denn der Verstörer wird über alle Städte kommen, dass nicht eine Stadt entrinnen wird. Es sollen beide, die Gründe[H6010] verderbt und die Ebenen verstört werden; denn der HErr hat's gesagt.

Jeremia 49, 4: Was trotzest du auf deine Auen[H6010]? Deine Auen[H6010] sind ersäuft, du ungehorsame Tochter, die du dich auf deine Schätze verlässest und sprichst in deinem Herzen: Wer darf sich an mich machen?

   Hosea

Hosea 1, 5: Zur selben Zeit will ich den Bogen Israels zerbrechen im Tal[H6010] Jesreel.

Hosea 2, 17: Da will ich ihr geben ihre Weinberge aus demselben Ort und das Tal[H6010] Achor zum Tor der Hoffnung. Und daselbst wird sie singen wie zur Zeit ihrer Jugend, da sie aus Ägyptenland zog.

   Joel

Joel 4, 2: will ich alle Heiden zusammenbringen und will sie in das Tal[H6010] Josaphat hinabführen und will mit ihnen daselbst rechten wegen meines Volks und meines Erbteils Israel, weil sie es unter die Heiden zerstreut und sich in mein Land geteilt

Joel 4, 12: Die Heiden werden sich aufmachen und heraufkommen zum Tal[H6010] Josaphat; denn daselbst will ich sitzen, zu richten alle Heiden um und um.

Joel 4, 14: Es werden Haufen über Haufen Volks sein im Tal[H6010] des Urteils; denn des HErrn Tag ist nahe im Tal[H6010] des Urteils.

   Micha

Micha 1, 4: dass die Berge unter ihm schmelzen und die Täler[H6010] reißen werden, gleichwie Wachs vor dem Feuer zerschmilzt, wie die Wasser, die niederwärts fließen.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

1In jenen Tagen trat aber Johannes der Täufer öffentlich auf und predigte in der Wüste von Judäa: 2»Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!« 3Dieser (Johannes) ist nämlich der Mann, auf den sich das Wort des Propheten Jesaja bezieht, der da sagt: »Eine Stimme ruft laut in der Wüste: „Bereitet den Weg des Herrn! Macht gerade (oder: ebnet ihm) seine Pfade!“« 4Johannes selbst aber trug ein Gewand von Kamelhaaren und einen Ledergurt um seine Hüften; seine Nahrung bestand in Heuschrecken und wildem Honig. 5Da zog denn Jerusalem und ganz Judäa und die ganze Gegend am Jordan zu ihm hinaus 6und ließen sich im Jordanfluss von ihm taufen, indem sie ihre Sünden offen bekannten. 7Als er aber einmal viele Pharisäer und Sadduzäer zu seiner Taufe kommen sah, sagte er zu ihnen: »Ihr Schlangenbrut! Wer hat euch auf den Gedanken gebracht, dem drohenden Zorngericht zu entfliehen? 8So schafft denn Früchte, die der Buße würdig sind (oder: entsprechen),

Matth. 3,1 bis Matth. 3,8 - Menge (1939)