Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H584 – אָנַח – anach (aw-nakh')

Verwendung

seufzen (4x), seufzt (3x), seufze (1x), seufzest (1x), seufzet (1x), seufzten (1x)

  H583 Übersicht H585  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 2, 23: Lange Zeit aber darnach starb der König in Ägypten. Und die Kinder Israel seufzten[H584] über ihre Arbeit und schrien, und ihr Schreien über ihre Arbeit kam vor Gott.

   Sprüche

Sprüche 29, 2: Wenn der Gerechten viel sind, freut sich das Volk; wenn aber der Gottlose herrscht, seufzt[H584] das Volk.

   Jesaja

Jesaja 24, 7: Der Most verschwindet, der Weinstock verschmachtet; und alle, die von Herzen fröhlich waren, seufzen[H584].

   Klagelieder

Klagelieder 1, 4: Die Straßen gen Zion liegen wüst; weil niemand auf ein Fest kommt; alle ihre Tore stehen öde, ihre Priester seufzen[H584]; ihre Jungfrauen sehen jämmerlich, und sie ist betrübt.

Klagelieder 1, 8: Jerusalem hat sich versündigt; darum muss sie sein wie ein unrein Weib. Alle, die sie ehrten, verschmähen sie jetzt, weil sie ihre Blöße sehen; sie aber seufzet[H584] und hat sich abgewendet.

Klagelieder 1, 11: All ihr Volk seufzt[H584] und geht nach Brot; sie geben ihre Kleinode um Speise, dass sie die Seele laben. Ach HErr, siehe doch und schaue, wie schnöde ich geworden bin!

Klagelieder 1, 21: Man hört's wohl, dass ich seufze[H584], und habe doch keinen Tröster; alle meine Feinde hören mein Unglück und freuen sich; das machst du. So lass doch den Tag kommen, den du ausrufest, dass es ihnen gehen soll wie mir.

   Hesekiel

Hesekiel 9, 4: Und der HErr sprach zu ihm: Gehe durch die Stadt Jerusalem und zeichne mit einem Zeichen an die Stirn die Leute, die da seufzen[H584] und jammern über alle Gräuel, die darin geschehen.

Hesekiel 21, 11: Und du, Menschenkind, sollst seufzen[H584], bis dir die Lenden weh tun, ja, bitterlich sollst du seufzen[H584], dass sie es sehen.

Hesekiel 21, 12: Und wenn sie zu dir sagen werden: Warum seufzest[H584] du? sollst du sagen: Um des Geschreies willen, das da kommt, vor welchem alle Herzen verzagen, und alle Hände sinken, aller Mut fallen und alle Knie so ungewiss stehen werden wie Wasser. Siehe, es kommt und wird geschehen, spricht der Herr HErr.

   Joel

Joel 1, 18: O wie seufzt[H584] das Vieh! Die Rinder sehen kläglich, denn sie haben keine Weide, und die Schafe verschmachten.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

12Wie ein goldener Ring, wie feinster Schmuck, / so ist ein weiser Mahner für ein offenes Ohr. 13Wie kühlender Schnee am Erntetag, / so ist ein treuer Bote für den, der ihn schickt: / eine erfrischende Freude für seinen Herrn. 14Wie Wolken und Wind, aber kein Regen, / so ist jemand, der Versprechungen macht, sie aber nicht hält. 15Mit Geduld wird ein Vorgesetzter umgestimmt, / denn eine sanfte Zunge kann den Widerstand brechen. 16Hast du Honig gefunden, iss nur so viel, wie dir bekommt, / sonst wirst du ihn satt und erbrichst. 17Mach dich selten im Haus deines Nächsten, / sonst wird er dich satt und verabscheut dich. 18Wie eine Keule, ein Schwert, ein spitzer Pfeil / ist ein falscher Zeuge für seinen Nächsten. 19Ein brüchiger Zahn und ein schlotternder Fuß, / so ist ein treuloser Mensch in der Zeit der Not.

Spr. 25,12 bis Spr. 25,19 - NeÜ bibel.heute (2019)