Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5787 – עִוֵּר – ivver (iv-vare')

Gebildet aus

H5786   עָוַר – avar (aw-var')

Verwendung

Blinden (14x), blind (4x), Blinde (2x), blinde (1x), Blinder (1x), Blindes (1x), macht (1x)

Vorkommen – 23 mal

2. Mose (1x) 3. Mose (2x) 5. Mose (3x) 2. Samuel (2x) Hiob (1x) Psalm (1x) Jesaja (9x) Jeremia (1x) Klagelieder (1x) Zephanja (1x) Maleachi (1x)

  H5786 Übersicht H5788  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 4, 11: Der HErr sprach zu ihm: Wer hat dem Menschen den Mund geschaffen? Oder wer hat den Stummen oder Tauben oder Sehenden oder Blinden[H5787] gemacht? Habe ich's nicht getan, der HErr?

   3. Mose

3. Mose 19, 14: Du sollst dem Tauben nicht fluchen und sollst vor dem Blinden[H5787] keinen Anstoß setzen; denn du sollst dich vor deinem Gott fürchten, denn ich bin der HErr.

3. Mose 21, 18: Denn keiner, an dem ein Fehl ist, soll herzutreten; er sei blind[H5787], lahm, mit einer seltsamen Nase, mit ungewöhnlichem Glied,

   5. Mose

5. Mose 15, 21: Wenn's aber einen Fehl hat, dass es hinkt oder blind[H5787] ist, oder sonst irgendeinen bösen Fehl, so sollst du es nicht opfern dem HErrn, deinem Gott;

5. Mose 27, 18: Verflucht sei, wer einen Blinden[H5787] irren macht[H5787] auf dem Wege! Und alles Volk soll sagen: Amen.

5. Mose 28, 29: und wirst tappen am Mittag, wie ein Blinder[H5787] tappt im Dunkeln; und wirst auf deinem Wege kein Glück haben; und wirst Gewalt und Unrecht leiden müssen dein Leben lang, und niemand wird dir helfen.

   2. Samuel

2. Samuel 5, 6: Und der König zog hin mit seinen Männern gen Jerusalem wider die Jebusiter, die im Lande wohnten. Sie aber sprachen zu David: Du wirst nicht hier hereinkommen, sondern Blinde[H5787] und Lahme werden dich abtreiben. Damit meinten sie aber, dass David nicht würde dahinein kommen.

2. Samuel 5, 8: Da sprach David desselben Tages: Wer die Jebusiter schlägt und erlangt die Dachrinnen, die Lahmen und Blinden[H5787], denen die Seele Davids feind ist...! Daher spricht man: Lass keinen Blinden[H5787] und Lahmen ins Haus kommen.

   Hiob

Hiob 29, 15: Ich war des Blinden[H5787] Auge und des Lahmen Fuß.

   Psalm

Psalm 146, 8: Der HErr macht die Blinden[H5787] sehend. Der HErr richtet auf, die niedergeschlagen sind. Der HErr liebt die Gerechten.

   Jesaja

Jesaja 29, 18: Und zu derselben Zeit werden die Tauben hören die Worte des Buches, und die Augen der Blinden[H5787] werden aus Dunkel und Finsternis sehen,

Jesaja 35, 5: Alsdann werden der Blinden[H5787] Augen aufgetan werden, und der Tauben Ohren werden geöffnet werden;

Jesaja 42, 7: dass du sollst öffnen die Augen der Blinden[H5787] und die Gefangenen aus dem Gefängnis führen, und die da sitzen in der Finsternis, aus dem Kerker.

Jesaja 42, 16: Aber die Blinden[H5787] will ich auf dem Wege leiten, den sie nicht wissen; ich will sie führen auf den Steigen, die sie nicht kennen; ich will die Finsternis vor ihnen her zum Licht machen und das Höckerichte zur Ebene. Solches will ich ihnen tun und sie nicht verlassen.

Jesaja 42, 18: Höret, ihr Tauben, und schauet her, ihr Blinden[H5787], dass ihr sehet!

Jesaja 42, 19: Wer ist so blind[H5787] wie mein Knecht, und wer ist so taub wie mein Bote, den ich sende? Wer ist so blind[H5787] wie der Vollkommene und so blind[H5787] wie der Knecht des HErrn?

Jesaja 43, 8: Lass hervortreten das blinde[H5787] Volk, welches doch Augen hat, und die Tauben, die doch Ohren haben.

Jesaja 56, 10: Alle ihre Wächter sind blind[H5787], sie wissen alle nichts; stumme Hunde sind sie, die nicht strafen können, sind faul, liegen und schlafen gerne.

Jesaja 59, 10: Wir tappen nach der Wand wie die Blinden[H5787] und tappen, wie die keine Augen haben. Wir stoßen uns im Mittage wie in der Dämmerung; wir sind im Düstern wie die Toten.

   Jeremia

Jeremia 31, 8: Siehe, ich will sie aus dem Lande der Mitternacht bringen und will sie sammeln aus den Enden der Erde, Blinde[H5787] und Lahme, Schwangere und Kindbetterinnen, dass sie in großen Haufen wieder hierher kommen sollen.

   Klagelieder

Klagelieder 4, 14: Sie gingen hin und her auf den Gassen wie die Blinden[H5787] und waren mit Blut besudelt, dass man auch ihre Kleider nicht anrühren konnte;

   Zephanja

Zephanja 1, 17: Ich will den Leuten bange machen, dass sie umhergehen sollen wie die Blinden[H5787], darum dass sie wider den HErrn gesündigt haben. Ihr Blut soll ausgeschüttet werden, als wäre es Staub, und ihr Leib als wäre es Kot.

   Maleachi

Maleachi 1, 8: Und wenn ihr ein Blindes[H5787] opfert, so muss es nicht böse heißen; und wenn ihr ein Lahmes oder Krankes opfert, so muss es auch nicht böse heißen. Bringe es deinem Fürsten! was gilt's, ob du ihm gefallen werdest, oder ob er deine Person ansehen werde? spricht der HErr Zebaoth.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

18Das Errungene gibt er zurück, und er darf es nicht verschlingen; gemäß dem Vermögen, das er erworben, darf er sich nicht freuen. 19Denn er hat mißhandelt, verlassen die Armen; Häuser hat er an sich gerissen und wird sie nicht ausbauen. 20Denn er kannte keine Ruhe in seinem Innern: mit seinem Teuersten wird er nicht entrinnen. 21Nichts entging seiner Freßgier; darum wird sein Wohlstand nicht dauernd sein. 22In der Fülle seines Überflusses wird er in Bedrängnis sein; die Hand jedes Notleidenden wird über ihn kommen. 23Es wird geschehen: um seinen Bauch zu füllen, wird Gott die Glut seines Zornes in ihn entsenden, und sie auf ihn regnen lassen in sein Fleisch hinein. 24Flieht er vor den eisernen Waffen, so wird der eherne Bogen ihn durchbohren. 25Er zieht am Pfeile, und er kommt aus dem Leibe hervor, und das glänzende Eisen aus seiner Galle: Schrecken kommen über ihn.

Hiob 20,18 bis Hiob 20,25 - Elberfelder (1905)