Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5777 – עוֹפֶרֶת – owphereth (o-feh'-reth)

Gebildet aus

H6080   עָפַר – aphar (aw-far')

Verwendung

Blei (9x)

  H5776 Übersicht H5778  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 15, 10: Da ließest du deinen Wind blasen, und das Meer bedeckte sie, und sie sanken unter wie Blei[H5777] im mächtigen Wasser.

   4. Mose

4. Mose 31, 22: Gold, Silber, Erz, Eisen, Zinn und Blei[H5777]

   Hiob

Hiob 19, 24: mit einem eisernen Griffel auf Blei[H5777] und zu ewigem Gedächtnis in einen Fels gehauen würden!

   Jeremia

Jeremia 6, 29: Der Blasebalg ist verbrannt, das Blei[H5777] verschwindet; das Schmelzen ist umsonst, denn das Böse ist nicht davon geschieden.

   Hesekiel

Hesekiel 22, 18: Du Menschenkind, das Haus Israel ist mir zu Schlacken geworden und sind alle Erz, Zinn, Eisen und Blei[H5777] im Ofen; ja, zu Silberschlacken sind sie geworden.

Hesekiel 22, 20: Wie man Silber, Erz, Eisen, Blei[H5777] und Zinn zusammentut im Ofen, dass man ein Feuer darunter aufblase und zerschmelze es, also will ich euch auch in meinem Zorn und Grimm zusammentun, einlegen und schmelzen.

Hesekiel 27, 12: Tharsis hat mit dir seinem Handel gehabt und allerlei Ware, Silber, Eisen, Zinn und Blei[H5777] auf deine Märkte gebracht.

   Sacharja

Sacharja 5, 7: Und siehe, es hob sich ein Zentner Blei[H5777]; und da war ein Weib, das saß im Epha.

Sacharja 5, 8: Er aber sprach: Das ist die Gottlosigkeit. Und er warf sie in das Epha und warf den Klumpen Blei[H5777] oben aufs Loch.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Eilat
Tiere in der Bibel - Esel
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche

 

Zufallstext

17Und es wurde Josua berichtet und gesagt: Die fünf Könige sind gefunden worden, versteckt in der Höhle zu Makkeda. 18Und Josua sprach: Wälzet große Steine an die Mündung der Höhle, und bestellet Männer über dieselbe, um sie zu bewachen. 19Ihr aber, stehet nicht still, jaget euren Feinden nach und schlaget ihren Nachtrab; laßt sie nicht in ihre Städte kommen, denn Jahwe, euer Gott, hat sie in eure Hand gegeben! 20Und es geschah, als Josua und die Kinder Israel geendigt hatten, eine sehr große Niederlage unter ihnen anzurichten, bis sie aufgerieben waren, 21da kehrte das ganze Volk in Frieden zu Josua zurück, in das Lager nach Makkeda; niemand spitzte seine Zunge gegen die Kinder Israel. 22Und Josua sprach: Öffnet die Mündung der Höhle und bringet diese fünf Könige aus der Höhle zu mir heraus! 23Und sie taten also und brachten diese fünf Könige aus der Höhle zu ihm heraus: den König von Jerusalem, den König von Hebron, den König von Jarmuth, den König von Lachis, den König von Eglon. 24Und es geschah, als sie diese Könige zu Josua herausgebracht hatten, da rief Josua alle Männer von Israel und sprach zu den Anführern der Kriegsleute, die mit ihm gezogen waren: Tretet herzu, setzet eure Füße auf die Hälse dieser Könige! Und sie traten herzu und setzten ihre Füße auf ihre Hälse.

Jos. 10,17 bis Jos. 10,24 - Elberfelder (1905)