Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5531 – סִכְלוּת – cikluwth (sik-looth')

Gebildet aus

H5528   סָכַל – cakal (saw-kal')

Verwendung

Torheit (5x), Irrtum (1x), Narrheit (1x)

  H5530 Übersicht H5532  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Prediger

Prediger 1, 17: Und richtete auch mein Herz darauf, dass ich erkennte Weisheit und erkennte Tollheit und Torheit[H5531]. Ich ward aber gewahr, dass solches auch Mühe um Wind ist.

Prediger 2, 3: Da dachte ich in meinem Herzen, meinen Leib mit Wein zu pflegen, doch also, dass mein Herz mich mit Weisheit leitete, und zu ergreifen, was Torheit[H5531] ist, bis ich lernte, was dem Menschen gut wäre, dass sie tun sollten, solange sie unter dem Himmel leben.

Prediger 2, 12: Da wandte ich mich, zu sehen die Weisheit und die Tollheit und Torheit[H5531]. Denn wer weiß, was der für ein Mensch werden wird nach dem König, den sie schon bereit gemacht haben?

Prediger 2, 13: Da sah ich, dass die Weisheit die Torheit[H5531] übertraf wie das Licht die Finsternis;

Prediger 7, 25: Ich kehrte mein Herz, zu erfahren und erforschen und zu suchen Weisheit und Kunst, zu erfahren der Gottlosen Torheit und Irrtum[H5531] der Tollen,

Prediger 10, 1: Schädliche Fliegen verderben gute Salben; also wiegt ein wenig Torheit[H5531] schwerer denn Weisheit und Ehre.

Prediger 10, 13: Der Anfang seiner Worte ist Narrheit[H5531], und das Ende ist schädliche Torheit.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Das Kreuz in der Stiftshütte
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Bach Jabbok
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden

 

Zufallstext

13David sagte zu Gad: "Ich habe große Angst. Dann will ich lieber in die Hand Jahwes fallen, denn sein Erbarmen ist groß. In die Hand von Menschen will ich nicht geraten." 14Da ließ Jahwe die Pest in Israel ausbrechen. 70.000 Mann starben in Israel. 15Gott schickte den Engel auch nach Jerusalem, um die Stadt zu vernichten. Als dieser im Begriff stand, dort sein Vernichtungswerk zu tun, hatte Jahwe Mitleid. Er sagte dem Todesengel: "Genug! Hör auf damit!" Der Engel Jahwes stand gerade am Dreschplatz von Arauna, einem Jebusiter. 16Als David aufblickte, sah er den Engel Jahwes zwischen Erde und Himmel stehen, das Schwert gezückt und über Jerusalem ausgestreckt. David und die Ältesten der Stadt hatten den Trauersack angezogen. Sie warfen sich nieder, das Gesicht auf dem Boden. 17David sagte zu Gott: "Ichhabe doch befohlen, das Volk zu zählen, ichhabe doch gesündigt, ichhabe doch das Böse getan. Was haben denn diese Schafe getan? Jahwe, mein Gott, bestrafe doch michund meineFamilie, aber verschone dein Volk mit dieser Plage!" 18Der Engel Jahwes hatte Gad befohlen, David zu sagen, er solle zum Dreschplatz des Jebusiters Arauna hinaufgehen und dort einen Altar errichten. 19Da ging David hinauf, wie Gad ihm im Namen Jahwes befohlen hatte. 20Arauna drosch gerade Weizen aus. Als er sich umblickte, sah er den Engel. Seine vier Söhne liefen weg und versteckten sich.

1.Chron. 21,13 bis 1.Chron. 21,20 - NeÜ bibel.heute (2019)