Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5424 – נֶתֶק – netheq (neh'-thek)

Gebildet aus

H5423   נָתַק – nathaq (naw-thak')

Verwendung

Grind (8x), Grindes (2x), besieht (1x)

  H5423 Übersicht H5425  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   3. Mose

3. Mose 13, 30: und der Priester das Mal besieht und findet, dass das Ansehen tiefer ist denn die andere Haut und das Haar daselbst golden und dünn, so soll er ihn unrein urteilen; denn es ist ein aussätziger Grind[H5424] des Hauptes oder des Bartes.

3. Mose 13, 31: Sieht aber der Priester, dass der Grind[H5424 H5061] nicht tiefer anzusehen ist denn die Haut, und das Haar nicht dunkel ist, soll er denselben sieben Tage verschließen.

3. Mose 13, 32: Und wenn er am siebenten Tage besieht und findet, dass der Grind[H5424 H5061] nicht weitergefressen hat und kein goldenes Haar da ist und das Ansehen des Grindes[H5424] nicht tiefer ist denn die andere Haut,

3. Mose 13, 33: soll er sich scheren, doch dass er den Grind[H5424] nicht beschere; und soll ihn der Priester abermals sieben Tage verschließen.

3. Mose 13, 34: Und wenn er ihn am siebenten Tage besieht[H5424 H7200] und findet, dass der Grind[H5424] nicht weitergefressen hat in der Haut und das Ansehen ist nicht tiefer denn die andere Haut, so soll ihn der Priester rein sprechen, und er soll seine Kleider waschen; denn er ist rein.

3. Mose 13, 35: Frisst aber der Grind[H5424] weiter an der Haut, nachdem er rein gesprochen ist,

3. Mose 13, 36: und der Priester besieht und findet, dass der Grind[H5424] also weitergefressen hat an der Haut, so soll er nicht mehr darnach fragen, ob die Haare golden sind; denn er ist unrein.

3. Mose 13, 37: Ist aber vor Augen der Grind[H5424] stillgestanden und dunkles Haar daselbst aufgegangen, so ist der Grind[H5424] heil und er rein. Darum soll ihn der Priester rein sprechen.

3. Mose 14, 54: Das ist das Gesetz über allerlei Mal des Aussatzes und Grindes[H5424],

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Das Kreuz in der Stiftshütte
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Eilat: Coral World

 

Zufallstext

18Denn Gottes Zorn vom Himmel wird offenbart über alles gottlose Wesen und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit aufhalten. 19Denn was man von Gott weiß, ist ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart, 20damit dass Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird ersehen, so man des wahrnimmt, an den Werken, nämlich an der Schöpfung der Welt; also dass sie keine Entschuldigung haben, 21dieweil sie wussten, dass ein Gott ist, und haben ihn nicht gepriesen als einen Gott noch ihm gedankt, sondern sind in ihrem Dichten eitel geworden, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert. 22Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden 23und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. 24Darum hat sie auch Gott dahingegeben in ihrer Herzen Gelüste, in Unreinigkeit, zu schänden ihre eigenen Leiber an sich selbst, 25sie, die Gottes Wahrheit haben verwandelt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen.

Röm. 1,18 bis Röm. 1,25 - Luther (1912)