Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5399 – נֶשֶׁף – nesheph (neh'-shef)

Gebildet aus

H5398   נָשַׁף – nashaph (naw-shaf')

Verwendung

Dämmerung (3x), Frühe (3x), Nacht (2x), Dunkel (1x), dunklen (1x), finster (1x), Morgen (1x)

  H5398 Übersicht H5400  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Samuel

1. Samuel 30, 17: Und David schlug sie vom Morgen[H5399] an bis an den Abend gegen den anderen Tag, dass ihrer keiner entrann, außer 400 Jünglinge; die stiegen auf die Kamele und flohen.

   2. Könige

2. Könige 7, 5: Und sie machten sich in der Frühe[H5399] auf, dass sie zum Heer der Syrer kämen. Und da sie vorn an den Ort des Heeres kamen, siehe, da war niemand.

2. Könige 7, 7: Und sie machten sich auf und flohen in der Frühe[H5399] und ließen ihre Hütten, Rosse und Esel im Lager, wie es stand, und flohen mit ihrem Leben davon.

   Hiob

Hiob 3, 9: Ihre Sterne müssen finster[H5399] sein in ihrer Dämmerung; sie hoffe aufs Licht, und es komme nicht, und müsse nicht sehen die Wimpern der Morgenröte,

Hiob 7, 4: Wenn ich mich legte, sprach ich: Wann werde ich aufstehen? Und der Abend ward mir lang; ich wälzte mich und wurde des satt bis zur Dämmerung[H5399].

Hiob 24, 15: Das Auge des Ehebrechers hat Acht auf das Dunkel[H5399], und er spricht: „Mich sieht kein Auge“, und verdeckt sein Antlitz.

   Psalm

Psalm 119, 147: Ich komme in der Frühe[H5399] und schreie; auf dein Wort hoffe ich.

   Sprüche

Sprüche 7, 9: in der Dämmerung[H5399], am Abend des Tages, da es Nacht ward und dunkel war.

   Jesaja

Jesaja 5, 11: Weh denen, die des Morgens früh auf sind, des Saufens sich zu fleißigen, und sitzen bis in die Nacht[H5399], dass sie der Wein erhitzt,

Jesaja 21, 4: Mein Herz zittert, Grauen hat mich betäubt; ich habe in der lieben Nacht[H5399] keine Ruhe davor.

Jesaja 59, 10: Wir tappen nach der Wand wie die Blinden und tappen, wie die keine Augen haben. Wir stoßen uns im Mittage wie in der Dämmerung[H5399]; wir sind im Düstern wie die Toten.

   Jeremia

Jeremia 13, 16: Gebet dem HErrn, eurem Gott, die Ehre, ehe denn es finster werde, und ehe eure Füße sich an den dunklen[H5399] Bergen stoßen, dass ihr des Lichts wartet, wenn er's doch gar finster und dunkel machen wird.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)
Biblische Orte - Bach Arnon
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche

 

Zufallstext

7Sie antworteten: Der Mann forschte so genau nach uns und unserer Freundschaft und sprach: Lebt euer Vater noch? Habt ihr auch noch einen Bruder? Da sagten wir ihm, wie er uns fragte. Wie konnten wir wissen, dass er sagen würde: Bringt euren Bruder mit hernieder? 8Da sprach Juda zu Israel, seinem Vater: Lass den Knaben mit mir ziehen, dass wir uns aufmachen und reisen, und leben und nicht sterben, wir und du und unsere Kindlein. 9Ich will Bürge für ihn sein, von meinen Händen sollst du ihn fordern. Wenn ich dir ihn nicht wiederbringe und vor deine Augen stelle, so will ich mein Leben lang die Schuld tragen. 10Denn wo wir nicht hätten verzogen, wären wir schon wohl zweimal wiedergekommen. 11Da sprach Israel, ihr Vater, zu ihnen: Muss es denn ja also sein, so tut's und nehmt von des Landes besten Früchten in eure Säcke und bringt dem Manne Geschenke hinab: ein wenig Balsam und Honig, Würze und Myrrhe, Datteln und Mandeln. 12Nehmt auch anderes Geld mit euch; und das Geld, das euch oben in euren Säcken wieder geworden ist, bringt auch wieder mit euch. Vielleicht ist ein Irrtum da geschehen. 13Dazu nehmt euren Bruder, macht euch auf und kommt wieder zu dem Manne. 14Aber der allmächtige Gott gebe euch Barmherzigkeit vor dem Manne, dass er euch lasse euren anderen Bruder und Benjamin. Ich aber muss sein wie einer, der seiner Kinder gar beraubt ist.

1.Mose 43,7 bis 1.Mose 43,14 - Luther (1912)