Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5324 – נָצַב – natsab (naw-tsab')

Verwendung

stand (9x), standen (9x), Amtleute (6x), steht (5x), stehen (5x), richtete (3x), gestellt (3x), traten (2x), auf (2x), setzte (2x), aufgerichtet (2x), hohen (1x), steh (1x), zu (1x), tritt (1x), tretest (1x), trat (1x), stellte (1x), stellt (1x), stellst (1x), ...

stelle (1x), aufzurichten (1x), stehet (1x), bestätigen (1x), stehe (1x), kam (1x), entgegenstandest (1x), geführt (1x), soweit (1x), sicher (1x), gesteckt (1x), setzt (1x), setzest (1x), richteten (1x), Gesunde (1x), Richte (1x), legten (1x), Landpfleger (1x), Königin (1x), zurichten (1x)

Vorkommen – 74 mal

1. Mose (12x) 2. Mose (8x) 4. Mose (6x) 5. Mose (2x) Josua (1x) Richter (3x) Ruth (2x) 1. Samuel (8x) 2. Samuel (3x) 1. Könige (7x) 2. Könige (1x) 1. Chronik (1x) 2. Chronik (1x) Psalm (7x) Sprüche (2x) Jesaja (2x) Jeremia (2x) Klagelieder (2x) Amos (2x) Nahum (1x) Sacharja (1x)

  H5323 Übersicht H5325  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 18, 2: Und als er seine Augen aufhob und sah, siehe, da standen[H5324] drei Männer vor ihm. Und da er sie sah, lief er ihnen entgegen von der Tür seiner Hütte und bückte sich nieder zur Erde

1. Mose 21, 28: Und Abraham stellt[H5324] sieben Lämmer besonders.

1. Mose 21, 29: Da sprach Abimelech zu Abraham: Was sollen die sieben Lämmer, die du besonders gestellt[H5324] hast?

1. Mose 24, 13: Siehe, ich stehe[H5324] hier bei dem Wasserbrunnen, und der Leute Töchter in dieser Stadt werden herauskommen, Wasser zu schöpfen.

1. Mose 24, 43: siehe, so steh[H5324] ich hier bei dem Wasserbrunnen. Wenn nun eine Jungfrau herauskommt, zu schöpfen, und ich zu ihr spreche: Gib mir ein wenig Wasser zu trinken aus deinem Krug,

1. Mose 28, 12: Und ihm träumte; und siehe, eine Leiter stand[H5324] auf der Erde, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder;

1. Mose 28, 13: und der HErr stand[H5324] obendarauf und sprach: Ich bin der HErr, Abrahams, deines Vaters, Gott und Isaaks Gott; das Land, darauf du liegst, will ich dir und deinem Samen geben.

1. Mose 33, 20: Und er richtete[H5324] daselbst einen Altar zu[H5324] und rief an den Namen des starken Gottes Israels.

1. Mose 35, 14: Jakob aber richtete[H5324] ein steinernes Mal auf an dem Ort, da er mit ihm geredet hatte, und goss Trankopfer darauf und begoss es mit Öl.

1. Mose 35, 20: Und Jakob richtete[H5324] ein Mal auf über ihrem Grabe; dasselbe ist das Grabmal Rahels bis auf diesen Tag.

1. Mose 37, 7: Mich deuchte, wir banden Garben auf dem Felde, und meine Garbe richtete sich auf und stand[H5324], und eure Garben umher neigten sich vor meiner Garbe.

1. Mose 45, 1: Da konnte sich Joseph nicht länger enthalten vor allen, die um ihn her standen[H5324], und er rief: Lasst jedermann von mir hinausgehen! Und stand kein Mensch bei ihm, da sich Joseph seinen Brüdern zu erkennen gab.

   2. Mose

2. Mose 5, 20: Und da sie von Pharao gingen, begegneten sie Mose und Aaron und traten[H5324] ihnen entgegen

2. Mose 7, 15: Gehe hin zu Pharao morgen. Siehe, er wird ans Wasser gehen; so tritt[H5324] ihm entgegen an das Ufer des Wassers und nimm den Stab in deine Hand, der zur Schlange ward,

2. Mose 15, 8: Durch dein Blasen taten sich die Wasser empor, und die Fluten standen[H5324] in Haufen; die Tiefe wallte voneinander mitten im Meer.

2. Mose 17, 9: Und Mose sprach zu Josua: Erwähle uns Männer, zieh aus und streite wider Amalek; morgen will ich auf des Hügels Spitze stehen[H5324] und den Stab Gottes in meiner Hand haben.

2. Mose 18, 14: Da aber sein Schwiegervater sah alles, was er mit dem Volke tat, sprach er: Was ist's, das du tust mit dem Volk? Warum sitzest du allein, und alles Volk steht[H5324] um dich her von Morgen an bis zu Abend?

2. Mose 33, 8: Und wenn Mose ausging zur Hütte so stand alles Volk auf und trat[H5324] ein jeglicher in seiner Hütte Tür und sahen ihm nach, bis er in die Hütte kam.

2. Mose 33, 21: Und der HErr sprach weiter: Siehe, es ist ein Raum bei mir; da sollst du auf dem Fels stehen[H5324].

2. Mose 34, 2: Und sei morgen bereit, dass du früh auf den Berg Sinai steigest und daselbst zu mir tretest[H5324] auf des Berges Spitze.

   4. Mose

4. Mose 16, 27: Und sie gingen hinweg von der Wohnung Korahs, Dathans und Abirams. Dathan aber und Abiram gingen heraus und traten[H5324] an die Tür ihrer Hütten mit ihren Weibern und Söhnen und Kindern.

4. Mose 22, 23: Und die Eselin sah den Engel des HErrn im Wege stehen[H5324] und ein bloßes Schwert in seiner Hand. Und die Eselin wich aus dem Wege und ging auf dem Felde; Bileam aber schlug sie, dass sie in den Weg sollte gehen.

4. Mose 22, 31: Da öffnete der HErr dem Bileam die Augen, dass er den Engel des HErrn sah im Wege stehen[H5324] und ein bloßes Schwert in seiner Hand, und er neigte und bückte sich mit seinem Angesicht.

4. Mose 22, 34: Da sprach Bileam zu dem Engel des HErrn: Ich habe gesündigt; denn ich habe es nicht gewusst, dass du mir entgegenstandest[H5324 H7125] im Wege. Und nun, so dir's nicht gefällt, will ich wieder umkehren.

4. Mose 23, 6: Und da er wieder zu ihm kam, siehe, da stand[H5324] er bei seinem Brandopfer samt allen Fürsten der Moabiter.

4. Mose 23, 17: Und da er wieder zu ihm kam, siehe, da stand[H5324] er bei seinem Brandopfer samt den Fürsten der Moabiter. Und Balak sprach zu ihm: Was hat der HErr gesagt?

   5. Mose

5. Mose 29, 9: Ihr stehet[H5324] heute alle vor dem HErrn, eurem Gott, die Obersten eurer Stämme, eure Ältesten, eure Amtleute, ein jeder Mann in Israel,

5. Mose 32, 8: Da der Allerhöchste die Völker zerteilte und zerstreute der Menschen Kinder, da setzte[H5324] er die Grenzen der Völker nach der Zahl der Kinder Israel.

   Josua

Josua 6, 26: Zu der Zeit schwur Josua und sprach: Verflucht sei der Mann vor dem HErrn, der sich aufmacht und diese Stadt Jericho wieder baut! Wenn er ihren Grund legt, das koste ihn seinen ersten Sohn; wenn er ihre Tore setzt[H5324], das koste ihn seinen jüngsten Sohn!

   Richter

Richter 9, 6: Und es versammelten sich alle Männer von Sichem und das ganze Haus Millo, gingen hin und machten Abimelech zum König bei der hohen[H5324] Eiche, die zu Sichem steht.

Richter 18, 16: Aber die 600 Gerüsteten mit ihren Waffen, die von den Kindern Dan waren, standen[H5324] vor dem Tor.

Richter 18, 17: Und die fünf Männer, die das Land zu erkunden ausgezogen waren, gingen hinauf und kamen dahin und nahmen das Bild, den Leibrock, die Hausgötzen und den Abgott. Dieweil stand[H5324] der Priester vor dem Tor bei den 600 Gerüsteten mit ihren Waffen.

   Ruth

Ruth 2, 5: Und Boas sprach zu seinem Knechte, der über die Schnitter gestellt[H5324] war: Wes ist die Dirne?

Ruth 2, 6: Der Knecht, der über die Schnitter gestellt[H5324] war, antwortete und sprach: Es ist die Dirne, die Moabitin, die mit Naemi wiedergekommen ist von der Moabiter Lande.

   1. Samuel

1. Samuel 1, 26: Und sie sprach: Ach, mein Herr, so wahr deine Seele lebt, mein Herr, ich bin das Weib, das hier bei dir stand[H5324], zu dem HErrn zu beten.

1. Samuel 4, 20: Und da sie jetzt starb, sprachen die Weiber, die neben ihr standen[H5324]: Fürchte dich nicht, du hast einen jungen Sohn. Aber sie antwortete nichts und nahm's auch nicht zu Herzen.

1. Samuel 15, 12: Und Samuel machte sich früh auf, dass er Saul am Morgen begegnete. Und ihm ward angesagt, dass Saul gen Karmel gekommen wäre und hätte sich ein Siegeszeichen aufgerichtet[H5324] und wäre herumgezogen und gen Gilgal hinabgekommen.

1. Samuel 19, 20: Da sandte Saul Boten, dass sie David holten; und sie sahen den Chor der Propheten weissagen, und Samuel war ihr Vorsteher. Da kam[H5324] der Geist Gottes auf die Boten Sauls, dass sie auch weissagten.

1. Samuel 22, 6: Und es kam vor Saul, dass David und die Männer, die bei ihm waren, wären hervorgekommen. Und Saul saß zu Gibea unter dem Baum auf der Höhe und hatte seinen Spieß in der Hand, und alle seine Knechte standen[H5324] neben ihm.

1. Samuel 22, 7: Da sprach Saul zu seinen Knechten, die neben ihm standen[H5324]: Höret, ihr Benjaminiter! wird auch der Sohn Isais euch allen Äcker und Weinberge geben und euch alle über 1000 und über 100 zu Obersten machen,

1. Samuel 22, 9: Da antwortete Doeg, der Edomiter, der neben den Knechten Sauls stand[H5324], und sprach: Ich sah den Sohn Isais, dass er gen Nobe kam zu Ahimelech, dem Sohn Ahitobs.

1. Samuel 22, 17: Und der König sprach zu seinen Trabanten, die neben ihm standen[H5324]: Wendet euch und tötet des HErrn Priester! denn ihre Hand ist auch mit David, und da sie wussten, dass er floh, haben sie mir's nicht eröffnet. Aber die Knechte des Königs wollten ihre Hände nicht an die Priester des HErrn legen, sie zu erschlagen.

   2. Samuel

2. Samuel 13, 31: Da stand der König auf und zerriss seine Kleider und legte sich auf die Erde; und alle seine Knechte, die um ihn her standen[H5324], zerrissen ihre Kleider.

2. Samuel 18, 17: Und sie nahmen Absalom und warfen ihn in dem Wald in eine große Grube und legten[H5324] einen sehr großen Haufen Steine auf ihn. Und das ganze Israel floh, ein jeglicher in seine Hütte.

2. Samuel 18, 18: Absalom aber hatte sich eine Säule aufgerichtet[H5324], da er noch lebte; die steht im Königsgrunde. Denn er sprach: Ich habe keinen Sohn, darum soll dies meines Namens Gedächtnis sein; und er hieß die Säule nach seinem Namen, und sie heißt auch bis auf diesen Tag Absaloms Mal.

   1. Könige

1. Könige 4, 5: Asarja, der Sohn Nathans, war über die Amtleute[H5324]. Sabud, der Sohn Nathans, war Priester, des Königs Freund.

1. Könige 4, 7: Und Salomo hatte zwölf Amtleute[H5324] über ganz Israel, die den König und sein Haus versorgten. Ein jeder hatte des Jahrs einen Monat lang zu versorgen;

1. Könige 5, 7: Und die Amtleute[H5324] versorgten den König Salomo und alles, was zum Tisch des Königs gehörte, ein jeglicher in seinem Monat, und ließen nichts fehlen.

1. Könige 5, 30: ohne die obersten Amtleute[H5324] Salomos, die über das Werk gesetzt waren: 3300, welche über das Volk herrschten, das da am Werk arbeitete.

1. Könige 9, 23: Und der obersten Amtleute[H5324], die über Salomos Geschäfte waren, deren waren 550, die über das Volk herrschten, das die Geschäfte ausrichtete.

1. Könige 16, 34: Zur selben Zeit baute Hiel von Beth-El Jericho. Es kostete ihn seinen ersten Sohn, Abiram, da er den Grund legte, und den jüngsten Sohn, Segub, da er die Türen setzte[H5324], nach dem Wort des HErrn, das er geredet hatte durch Josua, den Sohn Nuns.

1. Könige 22, 48: Und es war kein König in Edom; ein Landpfleger[H5324] war König.

   2. Könige

2. Könige 17, 10: und richteten[H5324] Säulen auf[H5324] und Ascherabilder auf[H5324] allen hohen Hügeln und unter allen grünen Bäumen,

   1. Chronik

1. Chronik 18, 3: Er schlug auch Hadadeser, den König zu Zoba in Hamath, da er hinzog, sein Zeichen aufzurichten[H5324] am Wasser Euphrat.

   2. Chronik

2. Chronik 8, 10: Und der obersten Amtleute[H5324 H5333] des Königs Salomo waren 250, die über das Volk herrschten.

   Psalm

Psalm 39, 6: Siehe, meiner Tage sind einer Hand breit bei dir, und mein Leben ist wie nichts vor dir. Wie gar nichts sind alle Menschen, die doch so sicher[H5324] leben! (Sela.)

Psalm 41, 13: Mich aber erhältst du um meiner Frömmigkeit willen und stellst[H5324] mich vor dein Angesicht ewiglich.

Psalm 45, 10: In deinem Schmuck gehen der Könige Töchter; die Braut steht[H5324] zu deiner Rechten in eitel köstlichem Gold.

Psalm 74, 17: Du setzest[H5324] einem jeglichen Lande seine Grenze; Sommer und Winter machst du.

Psalm 78, 13: Er zerteilte das Meer und ließ sie hindurchgehen und stellte[H5324] das Wasser wie eine Mauer.

Psalm 82, 1: Ein Psalm Asaphs. Gott steht[H5324] in der Gemeinde Gottes und ist Richter unter den Göttern.

Psalm 119, 89: HErr, dein Wort bleibt ewiglich, soweit[H5324] der Himmel ist;

   Sprüche

Sprüche 8, 2: Öffentlich am Wege und an der Straße steht[H5324] sie.

Sprüche 15, 25: Der HErr wird das Haus des Hoffärtigen zerbrechen und die Grenze der Witwe bestätigen[H5324].

   Jesaja

Jesaja 3, 13: Aber der HErr steht[H5324] da, zu rechten, und ist aufgetreten, die Völker zu richten.

Jesaja 21, 8: Und wie ein Löwe ruft er: Herr, ich stehe auf der Warte immerdar des Tages und stelle[H5324] mich auf meine Hut alle Nacht.

   Jeremia

Jeremia 5, 26: Denn man findet unter meinem Volk Gottlose, die den Leuten nachstellen und Fallen zurichten[H5324], sie zu fangen, wie die Vogler tun.

Jeremia 31, 21: Richte[H5324 H7896] dir Denkmale auf[H5324], setze dir Zeichen und richte[H5324] dein Herz auf[H5324] die gebahnte Straße, darauf du gewandelt hast; kehre wieder, Jungfrau Israel, kehre dich wieder zu diesen deinen Städten!

   Klagelieder

Klagelieder 2, 4: Er hat seinen Bogen gespannt wie ein Feind; seine rechte Hand hat er geführt[H5324] wie ein Widersacher und hat erwürgt alles, was lieblich anzusehen war, und seinen Grimm wie ein Feuer ausgeschüttet in der Hütte der Tochter Zion.

Klagelieder 3, 12: Er hat seinen Bogen gespannt und mich dem Pfeil zum Ziel gesteckt[H5324].

   Amos

Amos 7, 7: Er zeigte mir abermals ein Gesicht, und siehe, der HErr stand[H5324] auf einer Mauer, mit einer Bleischnur gemessen; und er hatte die Bleischnur in seiner Hand.

Amos 9, 1: Ich sah den Herrn auf dem Altar stehen[H5324], und er sprach: Schlage an den Knauf, dass die Pfosten beben und die Stücke ihnen allen auf den Kopf fallen; und ihre Nachkommen will ich mit dem Schwert erwürgen, dass keiner entfliehen noch irgendeiner entgehen soll.

   Nahum

Nahum 2, 8: Die Königin[H5324] wird gefangen weggeführt werden, und ihre Jungfrauen werden seufzen wie die Tauben und an ihre Brust schlagen.

   Sacharja

Sacharja 11, 16: Denn siehe, ich werde Hirten im Lande aufwecken, die das Verschmachtete nicht besuchen, das Zerschlagene nicht suchen und das Zerbrochene nicht heilen und das Gesunde[H5324] nicht versorgen werden; aber das Fleisch der Fetten werden sie fressen und ihre Klauen zerreißen.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Tiere in der Bibel - Löwe
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel - Weitere
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Eidechse

 

Zufallstext

14Und ich werde in Zorn und in Grimm Rache üben an den Nationen, die nicht gehört haben. 1Höret doch, was Jahwe sagt: Mache dich auf, rechte vor den Bergen und laß die Hügel deine Stimme hören! 2Höret, ihr Berge, den Rechtsstreit Jahwes, und ihr Unwandelbaren, ihr Grundfesten der Erde! Denn Jahwe hat einen Rechtsstreit mit seinem Volke, und mit Israel wird er rechten. 3»Mein Volk, was habe ich dir getan, und womit habe ich dich ermüdet? Lege Zeugnis gegen mich ab! 4Denn ich habe dich aus dem Lande Ägypten heraufgeführt und aus dem Diensthause dich erlöst; und ich habe Mose, Aaron und Mirjam vor dir hergesandt. 5Mein Volk, gedenke doch, was Balak, der König von Moab, beratschlagt, und was Bileam, der Sohn Beors, ihm geantwortet hat, dessen, was von Sittim bis Gilgal geschehen ist; auf daß du die gerechten Taten Jahwes erkennest.« 6»Womit soll ich vor Jahwe treten, mich beugen vor dem Gott der Höhe? Soll ich vor ihn treten mit Brandopfern, mit einjährigen Kälbern? 7Wird Jahwe Wohlgefallen haben an Tausenden von Widdern, an Zehntausenden von Strömen Öls? Soll ich meinen Erstgeborenen geben für meine Übertretung, die Frucht meines Leibes für die Sünde meiner Seele«?

Micha 5,14 bis Micha 6,7 - Elberfelder (1905)