Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5265 – נָסַע – naca' (naw-sah')

Verwendung

zogen (74x), zog (16x), ziehet (5x), ziehen (5x), auf (5x), aus (4x), brachen (4x), Ausziehen (3x), gezogen (3x), reisen (2x), aufbrechen (2x), aufbricht (2x), ausgezogen (2x), brach (2x), machte (1x), wehen (1x), umherziehen (1x), vergehen (1x), wegwälzt (1x), hob (1x), ...

weiter (1x), ließ (1x), abzogen (1x), hin (1x), heraus (1x), Heer (1x), gib (1x), gehen (1x), fortzogen (1x), einher (1x), dahin (1x), auszogen (1x), auszog (1x), ausziehen (1x), ausgerissen (1x), ausbrächen (1x), geholt (1x)

  H5264 Übersicht H5266  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

Vorkommen – 140 mal

1. Mose 11, 2: Da sie nun zogen[H5265] gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst.

1. Mose 12, 9: Darnach zog[H5265 H1980] Abram weiter[H5265] und zog[H5265 H1980] aus[H5265] ins Mittagsland.

1. Mose 13, 11: Da erwählte sich Lot die ganze Gegend am Jordan und zog[H5265] gegen Morgen. Also schied sich ein Bruder von dem anderen,

1. Mose 20, 1: Abraham aber zog[H5265] von dannen ins Land gegen Mittag und wohnte zwischen Kades und Sur und ward ein Fremdling zu Gerar.

1. Mose 33, 12: Und er sprach: Lass uns fortziehen und reisen[H5265], ich will mit dir ziehen.

1. Mose 33, 17: Und Jakob zog[H5265] gen Sukkoth und baute sich ein Haus und machte seinem Vieh Hütten; daher heißt die Stätte Sukkoth.

1. Mose 35, 5: Und sie zogen[H5265] aus. Und es kam die Furcht Gottes über die Städte, die um sie her lagen, dass sie den Söhnen Jakobs nicht nachjagten.

1. Mose 35, 16: Und sie zogen[H5265] von Beth-El. Und da noch ein Feld Weges war von Ephrath, da gebar Rahel.

1. Mose 35, 21: Und Israel zog[H5265] aus und richtete seine Hütte auf jenseits des Turms Eder.

1. Mose 37, 17: Der Mann sprach: Sie sind von dannen gezogen[H5265]; denn ich hörte, dass sie sagten: Lasst uns gen Dothan gehen. Da folgte Joseph seinen Brüdern nach und fand sie zu Dothan.

1. Mose 46, 1: Israel zog hin[H5265] mit allem, was er hatte. Und da er gen Beer-Seba kam, opferte er Opfer dem Gott seines Vaters Isaak.

2. Mose 12, 37: Also zogen[H5265] aus die Kinder Israel von Raemses gen Sukkoth, 600.000 Mann zu Fuß ohne die Kinder.

2. Mose 13, 20: Also zogen[H5265] sie aus von Sukkoth und lagerten sich in Etham, vorn an der Wüste.

2. Mose 14, 10: Und da Pharao nahe zu ihnen kam, hoben die Kinder Israel ihre Augen auf, und siehe, die Ägypter zogen[H5265] hinter ihnen her; und sie fürchteten sich sehr und schrien zu dem HErrn

2. Mose 14, 15: Der HErr sprach zu Mose: Was schreist du zu mir? Sage den Kindern Israel, dass sie ziehen[H5265].

2. Mose 14, 19: Da erhob sich der Engel Gottes, der vor dem Heer Israels her zog, und machte[H5265 H3212] sich hinter sie; und die Wolkensäule machte[H5265 H3212] sich auch von ihrem Angesicht und trat hinter sie

2. Mose 15, 22: Mose ließ[H5265] die Kinder Israel ziehen[H5265] vom Schilfmeer hinaus zu der Wüste Sur. Und sie wanderten drei Tage in der Wüste, dass sie kein Wasser fanden.

2. Mose 16, 1: Von Elim zogen[H5265] sie aus; und die ganze Gemeinde der Kinder Israel kam in die Wüste Sin, die da liegt zwischen Elim und Sinai, am 15. Tage des zweiten Monats, nachdem sie aus Ägypten gezogen waren.

2. Mose 17, 1: Und die ganze Gemeinde der Kinder Israel zog[H5265] aus der Wüste Sin ihre Tagereisen, wie ihnen der HErr befahl, und sie lagerten sich in Raphidim. Da hatte das Volk kein Wasser zu trinken.

2. Mose 19, 2: Denn sie waren ausgezogen[H5265] von Raphidim und wollten in die Wüste Sinai und lagerten sich in der Wüste daselbst gegenüber dem Berge.

2. Mose 40, 36: Und wenn die Wolke sich aufhob von der Wohnung, so zogen[H5265] die Kinder Israel, solange sie reisten.

2. Mose 40, 37: Wenn sich aber die Wolke nicht aufhob, so zogen[H5265] sie nicht bis an den Tag, da sie sich aufhob.

4. Mose 1, 51: Und wenn man reisen[H5265] soll, so sollen die Leviten die Wohnung abnehmen. Wenn aber das Heer zu lagern ist, sollen sie die Wohnung aufschlagen. Und wo ein Fremder sich dazumacht, der soll sterben.

4. Mose 2, 9: Dass alle, die ins Lager Judas gehören, seien zusammen 186.400, die zu ihrem Heer gehören; und sie sollen vornean ziehen[H5265].

4. Mose 2, 16: Dass alle, die ins Lager Rubens gehören, seien zusammen 151.450, die zu ihrem Heer gehören; und sie sollen die zweiten im Ausziehen[H5265] sein.

4. Mose 2, 17: Darnach soll die Hütte des Stifts ziehen[H5265] mit dem Lager der Leviten, mitten unter den Lagern; und wie sie sich lagern, so sollen sie auch ziehen[H5265], ein jeglicher an seinem Ort unter seinem Panier.

4. Mose 2, 24: Dass alle, die ins Lager Ephraims gehören, seien zusammen 108.100, die zu seinem Heer gehören; und sie sollen die dritten im Ausziehen[H5265] sein.

4. Mose 2, 31: Dass alle, die ins Lager Dans gehören, seien zusammen 157.600; und sie sollen die letzten sein im Ausziehen[H5265] mit ihrem Panier.

4. Mose 2, 34: Und die Kinder Israel taten alles, wie der HErr dem Mose geboten hatte, und lagerten sich unter ihre Paniere und zogen[H5265] aus, ein jeglicher in seinem Geschlecht nach seinem Vaterhaus.

4. Mose 4, 5: Wenn das Heer aufbricht[H5265], so sollen Aaron und seine Söhne hineingehen und den Vorhang abnehmen und die Lade des Zeugnisses darein winden

4. Mose 4, 15: Wenn nun Aaron und seine Söhne solches ausgerichtet und das Heiligtum und all sein Gerät bedeckt haben, wenn das Heer aufbricht[H5265], darnach sollen die Kinder Kahath hineingehen, dass sie es tragen; und sollen das Heiligtum nicht anrühren, dass sie nicht sterben. Dies sind die Lasten der Kinder Kahath an der Hütte des Stifts.

4. Mose 9, 17: Und so oft sich die Wolke aufhob von der Hütte, so zogen[H5265] die Kinder Israel; und an welchem Ort die Wolke blieb, da lagerten sich die Kinder Israel.

4. Mose 9, 18: Nach dem Wort des HErrn zogen[H5265] die Kinder Israel, und nach seinem Wort lagerten sie sich. Solange die Wolke auf der Wohnung blieb, so lange lagen sie still.

4. Mose 9, 19: Und wenn die Wolke viele Tage verzog auf der Wohnung, so taten die Kinder Israel nach dem Gebot des HErrn und zogen[H5265] nicht.

4. Mose 9, 20: Und wenn's war, dass die Wolke auf der Wohnung nur etliche Tage blieb, so lagerten sie sich nach dem Wort des HErrn und zogen[H5265] nach dem Wort des HErrn.

4. Mose 9, 21: Wenn die Wolke da war von Abend bis an den Morgen und sich dann erhob, so zogen[H5265] sie; oder wenn sie sich des Tages oder des Nachts erhob, so zogen[H5265] sie auch.

4. Mose 9, 22: Wenn sie aber zwei Tage oder einen Monat oder länger auf der Wohnung blieb, so lagen die Kinder Israel und zogen[H5265] nicht; und wenn sie sich dann erhob, so zogen[H5265] sie.

4. Mose 9, 23: Denn nach des HErrn Mund lagen sie, und nach des HErrn Mund zogen[H5265] sie, dass sie täten, wie der HErr gebot nach des HErrn Wort durch Mose.

4. Mose 10, 5: Wenn ihr aber drommetet, so sollen die Lager aufbrechen[H5265], die gegen Morgen liegen.

4. Mose 10, 6: Und wenn ihr zum andernmal drommetet, so sollen die Lager aufbrechen[H5265], die gegen Mittag liegen. Denn wenn sie reisen sollen, so sollt ihr drommeten.

4. Mose 10, 12: Und die Kinder Israel brachen[H5265] auf und zogen aus der Wüste Sinai, und die Wolke blieb in der Wüste Pharan.

4. Mose 10, 13: Es brachen[H5265] aber auf[H5265] die ersten nach dem Wort des HErrn durch Mose;

4. Mose 10, 14: nämlich das Panier des Lagers der Kinder Juda zog[H5265] am ersten mit ihrem Heer, und über ihr Heer war Nahesson, der Sohn Amminadabs;

4. Mose 10, 17: Da zerlegte man die Wohnung, und zogen[H5265] die Kinder Gerson und Merari und trugen die Wohnung.

4. Mose 10, 18: Darnach zog[H5265] das Panier des Lagers Rubens mit ihrem Heer, und über ihr Heer war Elizur, der Sohn Sedeurs;

4. Mose 10, 21: Da zogen[H5265] auch die Kahathiten und trugen das Heiligtum; und jene richteten die Wohnung auf, bis diese nachkamen.

4. Mose 10, 22: Darnach zog[H5265] das Panier des Lagers der Kinder Ephraim mit ihrem Heer, und über ihr Heer war Elisama, der Sohn Ammihuds;

4. Mose 10, 25: Darnach zog[H5265] das Panier des Lagers der Kinder Dan mit ihrem Heer; und so waren die Lager alle auf. Und Ahi-Eser, der Sohn Ammi-Saddais, war über ihr Heer;

4. Mose 10, 28: So zogen die Kinder Israel mit ihrem Heer[H5265 H6635].

4. Mose 10, 29: Und Mose sprach zu seinem Schwager Hobab, dem Sohn Reguels, aus Midian: Wir ziehen[H5265] dahin an die Stätte, davon der HErr gesagt hat: Ich will sie euch geben; so komm nun mit uns, so wollen wir das Beste an dir tun; denn der HErr hat Israel Gutes zugesagt.

4. Mose 10, 33: Also zogen[H5265] sie von dem Berge des HErrn drei Tagereisen, und die Lade des Bundes des HErrn zog[H5265] vor ihnen her die drei Tagereisen, ihnen zu weisen, wo sie ruhen sollten.

4. Mose 10, 34: Und die Wolke des HErrn war des Tages über ihnen, wenn sie aus[H5265] dem Lager zogen[H5265].

4. Mose 10, 35: Und wenn die Lade zog[H5265], so sprach Mose: HErr, stehe auf! lass deine Feinde zerstreut und die dich hassen, flüchtig werden vor dir!

4. Mose 11, 31: Da fuhr aus[H5265] der Wind von dem HErrn und ließ Wachteln kommen vom Meer und streute sie über das Lager, hier eine Tagereise lang, da eine Tagereise lang um das Lager her, zwei Ellen hoch über der Erde.

4. Mose 11, 35: Von den Lustgräbern aber zog[H5265] das Volk aus gen Hazeroth, und sie blieben zu Hazeroth.

4. Mose 12, 15: Also ward Mirjam sieben Tage verschlossen außerhalb des Lagers. Und das Volk zog[H5265] nicht weiter, bis Mirjam aufgenommen ward.

4. Mose 12, 16: Darnach zog[H5265] das Volk von Hazeroth und lagerte sich in die Wüste Pharan.

4. Mose 14, 25: dazu die Amalekiter und Kanaaniter, die im Tale wohnen. Morgen wendet euch und ziehet[H5265] in die Wüste auf dem Wege zum Schilfmeer.

4. Mose 20, 22: Und die Kinder Israel brachen[H5265] auf[H5265] von Kades und kamen mit der ganzen Gemeinde an den Berg Hor.

4. Mose 21, 4: Da zogen[H5265] sie von dem Berge Hor auf dem Wege gegen das Schilfmeer, dass sie um der Edomiter Land hinzögen. Und das Volk ward verdrossen auf dem Wege

4. Mose 21, 10: Und die Kinder Israel zogen[H5265] aus und lagerten sich in Oboth.

4. Mose 21, 11: Und von Oboth zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Ije-Abarim, in der Wüste Moab gegenüber gegen der Sonne Aufgang.

4. Mose 21, 12: Und von da zogen[H5265] sie und lagerten sich am Bach Sered.

4. Mose 21, 13: Von da zogen[H5265] sie und lagerten sich diesseits am Arnon, der in der Wüste ist und herauskommt von der Grenze der Amoriter; denn der Arnon ist die Grenze Moabs zwischen Moab und den Amoritern.

4. Mose 22, 1: Darnach zogen[H5265] die Kinder Israel und lagerten sich in das Gefilde Moab jenseits des Jordans, gegenüber Jericho.

4. Mose 33, 3: Sie zogen[H5265 H3478] aus von Raemses am 15. Tag des ersten Monats, dem zweiten Tage der Ostern, durch eine hohe Hand, dass es alle Ägypter sahen,

4. Mose 33, 5: Als sie von Raemses auszogen[H5265], lagerten sie sich in Sukkoth.

4. Mose 33, 6: Und zogen[H5265] aus von Sukkoth und lagerten sich in Etham, welches liegt an dem Ende der Wüste.

4. Mose 33, 7: Von Etham zogen[H5265] sie aus und blieben in Pihachiroth, welches liegt gegen Baal-Zephon, und lagerten sich gegen Migdol.

4. Mose 33, 8: Von Hachiroth zogen[H5265] sie aus und gingen mitten durchs Meer in die Wüste und reisten drei Tagereisen in der Wüste Etham und lagerten sich in Mara.

4. Mose 33, 9: Von Mara zogen[H5265] sie aus und kamen gen Elim; da waren zwölf Wasserbrunnen und 70 Palmen; und lagerten sich daselbst.

4. Mose 33, 10: Von Elim zogen[H5265] sie aus und lagerten sich an das Schilfmeer.

4. Mose 33, 11: Von dem Schilfmeer zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in der Wüste Sin.

4. Mose 33, 12: Von der Wüste Sin zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Dophka.

4. Mose 33, 13: Von Dophka zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Alus.

4. Mose 33, 14: Von Alus zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Raphidim, daselbst hatte das Volk kein Wasser zu trinken.

4. Mose 33, 15: Von Raphidim zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in der Wüste Sinai.

4. Mose 33, 16: Von Sinai zogen[H5265] sie aus und lagerten sich bei den Lustgräbern.

4. Mose 33, 17: Von den Lustgräbern zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Hazeroth.

4. Mose 33, 18: Von Hazeroth zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Rithma.

4. Mose 33, 19: Von Rithma zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Rimmon-Perez.

4. Mose 33, 20: Von Rimmon-Perez zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Libna.

4. Mose 33, 21: Von Libna zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Rissa.

4. Mose 33, 22: Von Rissa zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Kehelatha.

4. Mose 33, 23: Von Kehelatha zogen[H5265] sie aus und lagerten sich im Gebirge Sepher.

4. Mose 33, 24: Vom Gebirge Sepher zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Harada.

4. Mose 33, 25: Von Harada zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Makheloth.

4. Mose 33, 26: Von Makheloth zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Thahath.

4. Mose 33, 27: Von Thahath zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Tharah.

4. Mose 33, 28: Von Tharah zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Mithka.

4. Mose 33, 29: Von Mithka zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Hasmona.

4. Mose 33, 30: Von Hasmona zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Moseroth.

4. Mose 33, 31: Von Moseroth zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Bne-Jaakan.

4. Mose 33, 32: Von Bne-Jaakan zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Horgidgad.

4. Mose 33, 33: Von Horgidgad zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Jotbatha.

4. Mose 33, 34: Von Jotbatha zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Abrona.

4. Mose 33, 35: Von Abrona zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Ezeon-Geber.

4. Mose 33, 36: Von Ezeon-Geber zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in der Wüste Zin, das ist Kades.

4. Mose 33, 37: Von Kades zogen[H5265] sie aus und lagerten sich an dem Berge Hor, an der Grenze des Landes Edom.

4. Mose 33, 41: Und von dem Berge Hor zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Zalmona.

4. Mose 33, 42: Von Zalmona zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Phunon.

4. Mose 33, 43: Von Phunon zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Oboth.

4. Mose 33, 44: Von Oboth zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Ije-Abarim, in der Moabiter Gebiet.

4. Mose 33, 45: Von Ijim zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Dibon-Gad.

4. Mose 33, 46: Von Dibon-Gad zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in Almon-Diblathaim.

4. Mose 33, 47: Von Almon-Diblathaim zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in dem Gebirge Abarim vor dem Nebo.

4. Mose 33, 48: Von dem Gebirge Abarim zogen[H5265] sie aus und lagerten sich in das Gefilde der Moabiter an dem Jordan gegenüber Jericho.

5. Mose 1, 7: wendet euch und ziehet[H5265] hin, dass ihr zu dem Gebirge der Amoriter kommt und zu allen ihren Nachbarn im Gefilde, auf Bergen und in Gründen, gegen Mittag und gegen die Anfurt des Meers, ins Land Kanaan und zum Berge Libanon, bis an das große Wasser Euphrat.

5. Mose 1, 19: Da zogen[H5265] wir aus von Horeb und wandelten durch die ganze Wüste, die groß und grausam ist, wie ihr gesehen habt, auf der Straße zum Gebirge der Amoriter, wie uns der HErr, unser Gott, geboten hatte, und kamen bis gen Kades-Barnea.

5. Mose 1, 40: Ihr aber wendet euch und ziehet[H5265] nach der Wüste den Weg zum Schilfmeer.

5. Mose 2, 1: Da wandten wir uns und zogen[H5265] aus zur Wüste auf der Straße zum Schilfmeer, wie der HErr zu mir sagte, und umzogen das Gebirge Seir eine lange Zeit.

5. Mose 2, 24: Macht euch auf und ziehet[H5265] aus und gehet über den Bach Arnon. Siehe, ich habe Sihon, den König der Amoriter zu Hesbon, in deine Hände gegeben mit seinem Lande. Hebe an einzunehmen, und streite wider ihn.

5. Mose 10, 6: Und die Kinder Israel zogen[H5265] aus von Beeroth-Bne-Jaakan gen Moser. Daselbst starb Aaron, und ist daselbst begraben; und sein Sohn Eleasar ward für ihn Priester.

5. Mose 10, 7: Von da zogen[H5265] sie aus gen Gudegoda, von Gugegoda gen Jotbatha, ein Land, da Bäche sind.

Josua 3, 1: Und Josua machte sich früh auf, und sie zogen[H5265] aus Sittim und kamen an den Jordan, er und alle Kinder Israel, und blieben daselbst über Nacht, ehe sie hinüberzogen.

Josua 3, 3: und geboten dem Volk und sprachen: Wenn ihr sehen werdet die Lade des Bundes des HErrn, eures Gottes, und die Priester aus den Leviten sie tragen, so ziehet[H5265] aus von eurem Ort und folget ihr nach.

Josua 3, 14: Da nun das Volk auszog[H5265] aus seinen Hütten, dass sie über den Jordan gingen, und die Priester die Lade des Bundes vor dem Volk her trugen

Josua 9, 17: Denn da die Kinder Israel fortzogen[H5265], kamen sie des dritten Tages zu ihren Städten – die hießen Gibeon, Kaphira, Beeroth und Kirjath-Jearim –

Richter 16, 3: Simson aber lag bis zu Mitternacht. Da stand er auf zu Mitternacht und ergriff beide Türen an der Stadt Tor samt den Pfosten und hob[H5265] sie aus[H5265] mit den Riegeln und legte sie auf seine Schultern und trug sie hinauf auf die Höhe des Berges vor Hebron.

Richter 16, 14: Und sie sprach zu ihm: Philister über dir, Simson! Er aber wachte auf von seinem Schlaf und zog[H5265] die geflochtenen Locken mit Nagel und Gewebe heraus[H5265].

Richter 18, 11: Da zogen[H5265] von da aus den Geschlechtern Dan von Zora und Esthaol 600 Mann, gerüstet mit ihren Waffen zum Streit,

1. Könige 5, 31: Und der König gebot, dass sie große und köstliche Steine ausbrächen[H5265], gehauene Steine zum Grund des Hauses.

2. Könige 3, 27: Da nahm er seinen ersten Sohn, der an seiner Statt sollte König werden, und opferte ihn zum Brandopfer auf der Mauer. Da kam ein großer Zorn über Israel, dass sie von ihm abzogen[H5265] und kehrten wieder in ihr Land.

2. Könige 4, 4: und gehe hinein und schließe die Tür zu hinter dir und deinen Söhnen und gieße in alle Gefäße; und wenn du sie gefüllt hast, so gib[H5265] sie hin.

2. Könige 19, 8: Und da der Erzschenke wiederkam, fand er den König von Assyrien streiten wider Libna; denn er hatte gehört, dass er von Lachis gezogen[H5265] war.

2. Könige 19, 36: Also brach[H5265] Sanherib, der König von Assyrien, auf[H5265] und zog weg und kehrte um und blieb zu Ninive.

Esra 8, 31: Also brachen[H5265] wir auf[H5265] von dem Wasser Ahava am zwölften Tage des ersten Monats, dass wir gen Jerusalem zögen. Und die Hand unseres Gottes war über uns und errettete uns von der Hand der Feinde und derer, die uns nachstellten auf[H5265] dem Wege.

Hiob 4, 21: und ihre Nachgelassenen vergehen[H5265] und sterben auch unversehens.

Hiob 19, 10: Er hat mich zerbrochen um und um und lässt mich gehen und hat ausgerissen[H5265] meine Hoffnung wie einen Baum.

Psalm 78, 26: Er ließ wehen[H5265] den Ostwind unter dem Himmel und erregte durch seine Stärke den Südwind

Psalm 78, 52: und ließ sein Volk ausziehen[H5265] wie Schafe und führte sie wie eine Herde in der Wüste.

Psalm 80, 9: Du hast einen Weinstock aus Ägypten geholt[H5265] und hast vertrieben die Heiden und denselben gepflanzt.

Prediger 10, 9: Wer Steine wegwälzt[H5265], der wird Mühe damit haben; und wer Holz spaltet, der wird davon verletzt werden.

Jesaja 33, 20: Schaue Zion, die Stadt unserer Feste! Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, eine Hütte, die nicht weggeführt wird; ihre Nägel sollen nimmermehr ausgezogen[H5265] und ihrer Seile keines zerrissen werden.

Jesaja 37, 8: Da aber der Erzschenke wiederkam, fand er den König von Assyrien streiten wider Libna; denn er hatte gehört, dass er von Lachis gezogen[H5265] war.

Jesaja 37, 37: Und der König von Assyrien, Sanherib, brach[H5265] auf[H5265], zog weg und kehrte wieder heim und blieb zu Ninive.

Jesaja 38, 12: Meine Zeit ist dahin[H5265] und von mir weggetan wie eines Hirten Hütte. Ich reiße mein Leben ab wie ein Weber; er bricht mich ab wie einen dünnen Faden; du machst's mit mir ein Ende den Tag vor Abend.

Jeremia 4, 7: Es fährt daher der Löwe aus seiner Hecke, und der Verstörer der Heiden zieht einher[H5265] aus seinem Ort, dass er dein Land verwüste und deine Städte ausbrenne, dass niemand darin wohne.

Jeremia 31, 24: Und Juda samt allen seinen Städten sollen darin wohnen, dazu Ackerleute und die mit Herden umherziehen[H5265];

Sacharja 10, 2: Denn die Götzen reden, was eitel ist; und die Wahrsager sehen Lüge und reden vergebliche Träume, und ihr Trösten ist nichts; darum gehen[H5265] sie in der Irre wie eine Herde und sind verschmachtet, weil kein Hirte da ist.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Timna-Park - Säulen Salomos
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Orte in der Bibel - Weitere

 

Zufallstext

27Alles ist mir von meinem Vater übergeben worden, und niemand erkennt den Sohn, als nur der Vater; und niemand erkennt den Vater, als nur der Sohn und wem der Sohn es offenbaren will. 28Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken! 29Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen; 30denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht! 1Zu jener Zeit ging Jesus am Sabbat durch die Saaten; seine Jünger aber hungerten und fingen an, Ähren abzustreifen und zu essen. 2Als aber das die Pharisäer sahen, sprachen sie zu ihm: Siehe, deine Jünger tun, was am Sabbat zu tun nicht erlaubt ist! 3Er aber sagte zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, was David tat, als ihn und seine Gefährten hungerte? 4Wie er in das Haus Gottes hineinging und sie die Schaubrote aßen, welche weder er noch seine Gefährten essen durften, sondern allein die Priester?

Matth. 11,27 bis Matth. 12,4 - Schlachter (1951)