Luther mit Strongs > Übersicht > H5000 - H5999

Strong H5007 – נְאָצָה – n'atsah (neh-aw-tsaw')

Gebildet aus

H5006   נָאַץ – na'ats (naw-ats')

Verwendung

Lästerungen (2x), Lästerns (2x), Lästern (1x)

  H5006 Übersicht H5008  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Könige

2. Könige 19, 3: und sie sprachen zu ihm: So sagt Hiskia: Das ist ein Tag der Not, des Scheltens und Lästerns[H5007]; die Kinder sind gekommen an die Geburt und ist keine Kraft da, zu gebären.

   Nehemia

Nehemia 9, 18: Und ob sie wohl ein gegossenes Kalb machten und sprachen: Das ist dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat! und taten große Lästerungen[H5007]:

Nehemia 9, 26: Aber sie wurden ungehorsam und widerstrebten dir und warfen dein Gesetz hinter sich zurück und erwürgten deine Propheten, die ihnen zeugten, dass sie sollten sich zu dir bekehren, und taten große Lästerungen[H5007].

   Jesaja

Jesaja 37, 3: dass sie zu ihm sprächen: So spricht Hiskia: Das ist ein Tag der Trübsal, des Scheltens und Lästerns[H5007], und es geht, gleich als wenn die Kinder bis an die Geburt gekommen sind und ist keine Kraft da, zu gebären.

   Hesekiel

Hesekiel 35, 12: Und du sollst erfahren, dass ich, der HErr, all dein Lästern[H5007] gehört habe, so du geredet hast wider die Berge Israels und gesagt: „Sie sind verwüstet und uns zu verderben gegeben.“

Zufallsbilder

Biblische Orte - Amra
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Der Grundwerkstoff der Stiftshütte
Konventionelle Chronologie vs. Revidierte Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Der Grundwerkstoff der Stiftshütte
Biblische Orte - Kir-Heres
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

3Und er redete zu ihnen vieles in Gleichnissen und sprach: Siehe, der Sämann ging aus zu säen. 4Und indem er säte, fiel etliches an den Weg, und die Vögel kamen und fraßen es auf. 5Anderes aber fiel auf den felsigen Boden, wo es nicht viel Erde hatte; und es ging alsbald auf, weil es nicht tiefe Erde hatte; 6als aber die Sonne aufging, ward es verbrannt; und weil es keine Wurzel hatte, verdorrte es. 7Anderes aber fiel unter die Dornen; und die Dornen wuchsen auf und erstickten es. 8Anderes aber fiel auf gutes Erdreich und brachte Frucht, etliches hundertfältig, etliches sechzigfältig und etliches dreißigfältig. 9Wer Ohren hat zu hören, der höre! 10Da traten die Jünger herzu und sprachen zu ihm: Warum redest du in Gleichnissen mit ihnen?

Matth. 13,3 bis Matth. 13,10 - Schlachter (1951)