Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4990 – מִתְרְדָת – Mithrdath (mith-red-awth')

Verwendung

Mithredath (2x)

  H4989 Übersicht H4991  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Esra

Esra 1, 8: Aber Kores, der König in Persien, tat sie heraus durch Mithredath[H4990], den Schatzmeister; der zählte sie dar Sesbazar, dem Fürsten Judas.

Esra 4, 7: Und zu den Zeiten Arthahsasthas schrieb Bislam, Mithredath[H4990], Tabeel und die anderen ihres Rats an Arthahsastha, den König in Persien. Die Schrift aber des Briefes war syrisch, und er war auf syrisch verdolmetscht.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel - Judäa
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

18Und zu Sebulon sprach er: Sebulon freue dich deines Auszugs; aber Isaschar, freue dich deiner Hütten. 19Sie werden die Völker auf den Berg rufen und daselbst opfern Opfer der Gerechtigkeit. Denn sie werden die Menge des Meers saugen und die versenkten Schätze im Sande. 20Und zu Gad sprach er: Gelobt sei, der Gad Raum macht! Er liegt wie ein Löwe und raubt den Arm und den Scheitel, 21und er ersah sich das erste Erbe – denn daselbst war ihm eines Fürsten Teil aufgehoben –, und er kam mit den Obersten des Volks und vollführte die Gerechtigkeit des HErrn und seine Rechte an Israel. 22Und zu Dan sprach er: Dan ein junger Löwe, der herausspringt von Basan. 23Und zu Naphthali sprach er: Naphthali wird genug haben, was er begehrt, und wird voll Segens des HErrn sein; gegen Abend und Mittag wird sein Besitz sein. 24Und zu Asser sprach er: Asser sei gesegnet unter den Söhnen; er sei angenehm seinen Brüdern und tauche seinen Fuß in Öl. 25Eisen und Erz sei dein Riegel; dein Alter sei wie deine Jugend.

5.Mose 33,18 bis 5.Mose 33,25 - Luther (1912)