Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4829 – מִרְעֶה – mir'eh (meer-eh')

Gebildet aus

H7462   רָעָה – ra'ah (raw-aw')

Verwendung

Weide (11x), Übrige (1x)

  H4828 Übersicht H4830  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 47, 4: und sagten weiter zu Pharao: Wir sind gekommen, bei euch zu wohnen im Lande; denn deine Knechte haben nicht Weide[H4829] für ihr Vieh, so hart drückt die Teuerung das Land Kanaan; so lass doch nun deine Knechte im Lande Gosen wohnen.

   1. Chronik

1. Chronik 4, 39: Und sie zogen hin, dass sie gen Gedor kämen, bis gegen Morgen des Tals, dass sie Weide[H4829] suchten für ihre Schafe,

1. Chronik 4, 40: und fanden fette und gute Weide[H4829] und ein Land, weit von Raum, still und ruhig; denn vormals wohnten daselbst die von Ham.

1. Chronik 4, 41: Und die jetzt mit Namen aufgezeichnet sind, kamen zur Zeit Hiskias, des Königs Judas, und schlugen jener Hütten und die Meuniter, die daselbst gefunden wurden, und verbannten sie bis auf diesen Tag und wohnten an ihrer Statt; denn es war Weide[H4829] daselbst für ihre Schafe.

   Hiob

Hiob 39, 8: Er schaut nach den Bergen, da seine Weide[H4829] ist, und sucht, wo es grün ist.

   Jesaja

Jesaja 32, 14: Denn die Paläste werden verlassen sein und die Stadt, die voll Getümmel war, einsam sein, dass die Türme und Festen ewige Höhlen werden und dem Wild zur Freude, den Herden zur Weide[H4829],

   Klagelieder

Klagelieder 1, 6: Es ist von der Tochter Zion aller Schmuck dahin. Ihre Fürsten sind wie die Widder, die keine Weide[H4829] finden und matt vor dem Treiber her gehen.

   Hesekiel

Hesekiel 34, 14: Ich will sie auf die beste Weide[H4829] führen, und ihre Hürden werden auf den hohen Bergen in Israel stehen; daselbst werden sie in sanften Hürden liegen und fette Weide[H4829] haben auf den Bergen Israels.

Hesekiel 34, 18: Ist's euch nicht genug, so gute Weide[H4829] zu haben, dass ihr das Übrige[H4829 H3499] mit Füßen tretet, und so schöne Borne zu trinken, dass ihr auch noch dareintretet und sie trüb macht,

   Joel

Joel 1, 18: O wie seufzt das Vieh! Die Rinder sehen kläglich, denn sie haben keine Weide[H4829], und die Schafe verschmachten.

   Nahum

Nahum 2, 12: Wo ist nun die Wohnung der Löwen und die Weide[H4829] der jungen Löwen, da der Löwe und die Löwin mit den jungen Löwen wandelten, und niemand durfte sie scheuchen?

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Bozra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen

 

Zufallstext

41Und auch auf den Fremden, der nicht von deinem Volke Israel ist, kommt er aus fernem Lande um deines Namens willen 42denn sie werden hören von deinem großen Namen und deiner starken Hand und deinem ausgestreckten Arm, kommt er und betet gegen dieses Haus hin: 43so höre du im Himmel, der Stätte deiner Wohnung, und tue nach allem, um was der Fremde zu dir rufen wird; auf daß alle Völker der Erde deinen Namen erkennen, damit sie dich fürchten, wie dein Volk Israel, und damit sie erkennen, daß dieses Haus, welches ich gebaut habe, nach deinem Namen genannt wird. 44Wenn dein Volk ausziehen wird zum Streit wider seinen Feind, auf dem Wege, den du sie senden wirst, und sie zu Jahwe beten nach der Stadt hin, die du erwählt hast, und dem Hause, das ich deinem Namen gebaut habe: 45so höre im Himmel ihr Gebet und ihr Flehen, und führe ihr Recht aus. 46Wenn sie wider dich sündigen, denn da ist kein Mensch, der nicht sündigte und du über sie erzürnst und sie vor dem Feinde dahingibst und ihre Besieger sie gefangen wegführen in das Land des Feindes, ein fernes oder ein nahes; 47und sie nehmen es zu Herzen in dem Lande, wohin sie gefangen weggeführt sind, und kehren um und flehen zu dir in dem Lande derer, die sie gefangen weggeführt haben, und sprechen: Wir haben gesündigt und haben verkehrt gehandelt, wir haben gesetzlos gehandelt; 48und sie kehren zu dir um mit ihrem ganzen Herzen und mit ihrer ganzen Seele in dem Lande ihrer Feinde, die sie gefangen weggeführt haben, und sie beten zu dir nach ihrem Lande hin, das du ihren Vätern gegeben, nach der Stadt, die du erwählt hast, und dem Hause, das ich deinem Namen gebaut habe:

1.Kön. 8,41 bis 1.Kön. 8,48 - Elberfelder (1905)