Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4749 – מִקְשָׁה – miqshah (mik-shaw')

Gebildet aus

H4748   מִקְשֶׁה – miqsheh (mik-sheh')

Verwendung

getriebenem (5x), getriebenes (2x), Blumen (1x), überzogene (1x)

  H4748 Übersicht H4750  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 25, 18: Und du sollst zwei Cherubim machen von getriebenem[H4749] Golde zu beiden Enden des Gnadenstuhls,

2. Mose 25, 31: Du sollst auch einen Leuchter von feinem, getriebenem[H4749] Golde machen; daran soll der Schaft mit Röhren, Schalen, Knäufen und Blumen sein.

2. Mose 25, 36: Beide, die Knäufe und Röhren, sollen aus ihm gehen, alles getriebenes[H4749], lauteres Gold.

2. Mose 37, 7: Und machte zwei Cherubim von getriebenem[H4749] Golde an die zwei Enden des Gnadenstuhls,

2. Mose 37, 17: Und er machte den Leuchter von feinem, getriebenem[H4749] Golde. Daran waren der Schaft mit Röhren, Schalen, Knäufen und Blumen.

2. Mose 37, 22: und die Knäufe und Röhren gingen aus ihm, und war alles aus getriebenem[H4749], feinem Gold.

   4. Mose

4. Mose 8, 4: Der Leuchter aber war getriebenes[H4749] Gold, beide, sein Schaft und seine Blumen[H4749 H6525]; nach dem Gesicht, das der HErr dem Mose gezeigt hatte, also machte er den Leuchter.

   Jeremia

Jeremia 10, 5: Es sind ja nichts als überzogene[H4749] Säulen. Sie können nicht reden; so muss man sie auch tragen, denn sie können nicht gehen. Darum sollt ihr euch nicht vor ihnen fürchten: denn sie können weder helfen noch Schaden tun.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Sperling
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

8»Wisset wohl: die Augen Gottes des HErrn sind gegen das sündige Königreich gerichtet, dass ich es von der Fläche des Erdbodens vertilge. Doch will ich das Haus Jakob nicht gänzlich vertilgen« – so lautet der Ausspruch des HErrn -; 9»nein, ich will Befehl erteilen und das Haus Israel unter alle Heidenvölker schütteln, wie man Getreide im Siebe schüttelt, ohne dass ein Körnlein zur Erde fällt. 10Dann sollen durch das Schwert alle Sünder meines Volkes umkommen, die da sagen: „Uns wird das Unheil nicht erreichen noch überraschen!“ 11An jenem Tage will ich die zerfallene Hütte Davids wieder aufrichten und ihre Risse vermauern, will ihre Trümmer wieder herstellen und sie neu erstehen lassen, wie sie in den Tagen der Vorzeit war, 12damit sie (d.h. die jetzt noch lebenden Nachkommen Davids) in Besitz nehmen, was von Edom noch übrig ist und alle Völker, die jemals zu meinem Herrschaftsgebiet gehört haben!« – so lautet der Ausspruch des HErrn, der solches auch vollführt. 13»Wisset wohl: es kommen Tage« – so lautet der Ausspruch des HErrn –, »da wird der Pflüger sich unmittelbar an den Schnitter (= Erntenden) anschließen und der Traubenkelterer an den Sämann; da werden die Berge von Most triefen und alle Hügel zerfließen. 14Dann will ich auch das Geschick meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und darin wohnen, dass sie Weinberge anpflanzen und den Wein von ihnen trinken, dass sie Gärten anlegen und deren Früchte genießen. 15Dann will ich sie in ihren Boden (oder: in ihr Land) fest einpflanzen, und sie sollen nicht wieder ausgerissen werden aus ihrem Grund und Boden, den ich ihnen gegeben habe!« – der HErr, dein Gott, hat es verheißen.

Amos 9,8 bis Amos 9,15 - Menge (1939)