Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4490 – מָנָה – manah (maw-naw')

Gebildet aus

H4487   מָנָה – manah (maw-naw')

Verwendung

Teil (6x), Teile (3x), Geschenke (2x), Stück (2x), Stücke (1x)

  H4489 Übersicht H4491  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 29, 26: Und sollst die Brust nehmen vom Widder der Füllung Aarons und sollst sie vor dem HErrn weben. Das soll dein Teil[H4490] sein.

   3. Mose

3. Mose 7, 33: Und welcher unter Aarons Söhnen das Blut der Dankopfer opfert und das Fett, des soll die rechte Schulter sein zu seinem Teil[H4490].

3. Mose 8, 29: Und Mose nahm die Brust und webte ein Webeopfer vor dem HErrn von dem Widder des Füllopfers; der ward Mose zu seinem Teil[H4490], wie ihm der HErr geboten hatte.

   1. Samuel

1. Samuel 1, 4: Und des Tages, da Elkana opferte, gab er seinem Weib Peninna und allen ihren Söhnen und Töchtern Stücke[H4490].

1. Samuel 1, 5: Aber Hanna gab er ein Stück[H4490] traurig; denn er hatte Hanna lieb, aber der HErr hatte ihren Leib verschlossen.

1. Samuel 9, 23: Und Samuel sprach zu dem Koch: Gib her das Stück[H4490], das ich dir gab und befahl, du solltest es bei dir behalten.

   2. Chronik

2. Chronik 31, 19: Auch waren Männer mit Namen benannt unter den Kindern Aaron, den Priestern, auf den Feldern der Vorstädte in allen Städten, dass sie Teile[H4490] gäben allen Mannsbildern unter den Priestern und allen, die unter die Leviten aufgezeichnet wurden.

   Nehemia

Nehemia 8, 10: Darum sprach er zu ihnen: Gehet hin und esset das Fette und trinket das Süße und sendet denen auch Teile[H4490], die nichts für sich bereitet haben; denn dieser Tag ist heilig unserem HErrn. Und bekümmert euch nicht; denn die Freude am HErrn ist eure Stärke.

Nehemia 8, 12: Und alles Volk ging hin, dass es äße, tränke und Teile[H4490] sendete und eine große Freude machte; denn sie hatten die Worte verstanden, die man ihnen hatte kundgetan.

   Ester

Ester 2, 9: Und die Dirne gefiel ihm, und sie fand Barmherzigkeit vor ihm. Und er eilte mit ihrem Schmuck, dass er ihr ihren Teil[H4490] gäbe und sieben feine Dirnen von des Königs Hause dazu. Und er tat sie mit ihren Dirnen an den besten Ort im Frauenhaus.

Ester 9, 19: Darum machten die Juden, die auf den Dörfern und Flecken wohnten, den vierzehnten Tag des Monats Adar zum Tage des Wohllebens und der Freude, und sandte einer dem anderen Geschenke[H4490].

Ester 9, 22: nach den Tagen, darin die Juden zur Ruhe gekommen waren von ihren Feinden, und nach dem Monat, darin ihre Schmerzen in Freude und ihr Leid in gute Tage verkehrt war; dass sie dieselben halten sollten als Tage des Wohllebens und der Freude und einer dem anderen Geschenke[H4490] schicken und den Armen mitteilen.

   Psalm

Psalm 16, 5: Der HErr aber ist mein Gut und mein Teil[H4490]; du erhältst mein Erbteil.

   Jeremia

Jeremia 13, 25: Das soll dein Lohn sein und dein Teil[H4490], den ich dir zugemessen habe, spricht der HErr. Darum dass du mein vergessen hast und verlässest dich auf Lügen,

Zufallsbilder

Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Heshbon
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Machaerus
Konventionelle Chronologie vs. Revidierte Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung

 

Zufallstext

4Stolze Augen und Überheblichkeit: das Licht der Gottlosen ist Sünde. 5Überlegung und Fleiß bringen guten Gewinn, / doch Hast und Eile nichts als Verlust. 6Durch Betrug erworbener Reichtum / ist wie ein Dunst, der verweht, eine tödliche Falle. 7Gewalttat reißt die Gesetzlosen weg, / denn sie weigern sich, das Richtige zu tun. 8Der Weg des Schuldigen windet sich dahin, / der Gerechte geht den geraden Weg. 9Besser auf dem Flachdach zu wohnen / als mit einer zänkischen Frau zusammen im Haus. 10Ein böser Mensch hat Böses im Sinn, / kein Mitgefühl für den Nächsten. 11Bestraft man den Spötter, lernt ein Unerfahrener davon; / belehrt man den Weisen, lernt er selbst daraus.

Spr. 21,4 bis Spr. 21,11 - NeÜ bibel.heute (2019)