Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4487 – מָנָה – manah (maw-naw')

Verwendung

zählen (9x), verschaffte (4x), gezählt (2x), befohlen (1x), bestellt (1x), bestimmt (1x), bestimmte (1x), Erzeige (1x), gerechnet (1x), geworden (1x), ordne (1x), sterben (1x), zähle (1x), zählt (1x), zählten (1x)

Vorkommen – 27 mal

1. Mose (1x) 4. Mose (1x) 2. Samuel (1x) 1. Könige (3x) 2. Könige (1x) 1. Chronik (4x) 2. Chronik (1x) Hiob (1x) Psalm (3x) Prediger (1x) Jesaja (2x) Jeremia (1x) Daniel (3x) Jona (4x)

  H4486 Übersicht H4488  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 13, 16: und ich will deinen Samen machen wie den Staub auf Erden. Kann ein Mensch den Staub auf Erden zählen[H4487], der wird auch deinen Samen zählen[H4487].

   4. Mose

4. Mose 23, 10: Wer kann zählen[H4487] den Staub Jakobs und die Zahl des vierten Teils Israels? Meine Seele müsse sterben des Todes der Gerechten, und mein Ende werde wie dieser Ende!

   2. Samuel

2. Samuel 24, 1: Und der Zorn des HErrn ergrimmte abermals wider Israel, und er reizte David wider sie, dass er sprach: Gehe hin, zähle[H4487] Israel und Juda!

   1. Könige

1. Könige 3, 8: Und dein Knecht ist unter dem Volk, das du erwählt hast, einem Volke, so groß, dass es niemand zählen[H4487] noch beschreiben kann vor der Menge.

1. Könige 8, 5: Und der König Salomo und die ganze Gemeinde Israel, die zu ihm sich versammelt hatte, gingen mit ihm vor der Lade her und opferten Schafe und Rinder, so viel, dass man's nicht zählen[H4487] noch rechnen konnte.

1. Könige 20, 25: und ordne[H4487] dir ein Heer, wie das Heer war, das du verloren hast, und Ross und Wagen, wie jene waren, und lass uns wider sie streiten auf der Ebene. Was gilt's, wir wollen ihnen obliegen! Er gehorchte ihrer Stimme und tat also.

   2. Könige

2. Könige 12, 11: Wenn sie dann sahen, dass viel Geld in der Lade war, so kam des Königs Schreiber herauf mit dem Hohenpriester, und banden das Geld zusammen und zählten[H4487] es, was für des HErrn Haus gefunden ward.

   1. Chronik

1. Chronik 9, 29: Und ihrer etliche waren bestellt[H4487] über die Gefäße und über alles heilige Gerät, über Semmelmehl, über Wein, über Öl, über Weihrauch, über Spezereien.

1. Chronik 21, 1: Und der Satan stand wider Israel und reizte David, dass er Israel zählen[H4487] ließe.

1. Chronik 21, 17: Und David sprach zu Gott: Bin ich's nicht, der das Volk zählen[H4487] hieß? ich bin, der gesündigt und das Übel getan hat; diese Schafe aber, was haben sie getan? HErr, mein Gott, lass deine Hand wider mich und meines Vaters Haus, und nicht wider dein Volk sein, es zu plagen!

1. Chronik 27, 24: Joab aber, der Zeruja Sohn, der hatte angefangen zu zählen[H4487], und vollendete es nicht; denn es kam darum ein Zorn über Israel. Darum kam die Zahl nicht in die Chronik des Königs David.

   2. Chronik

2. Chronik 5, 6: Aber der König Salomo und die ganze Gemeinde Israel, zu ihm versammelt vor der Lade, opferten Schafe und Ochsen, so viel, dass es niemand zählen[H4487] noch rechnen konnte.

   Hiob

Hiob 7, 3: also habe ich wohl ganze Monden vergeblich gearbeitet, und elender Nächte sind mir viel geworden[H4487].

   Psalm

Psalm 61, 8: dass er immer bleibe vor Gott. Erzeige[H4487] ihm Güte und Treue, die ihn behüten.

Psalm 90, 12: Lehre uns bedenken, dass wir sterben[H4487 H3117] müssen, auf dass wir klug werden.

Psalm 147, 4: Er zählt[H4487 H4557] die Sterne und nennt sie alle mit Namen.

   Prediger

Prediger 1, 15: Krumm kann nicht schlicht werden noch, was fehlt, gezählt[H4487] werden.

   Jesaja

Jesaja 53, 12: Darum will ich ihm große Menge zur Beute geben, und er soll die Starken zum Raube haben, darum dass er sein Leben in den Tod gegeben hat und den Übeltätern gleich gerechnet[H4487] ist und er vieler Sünde getragen hat und für die Übeltäter gebeten.

Jesaja 65, 12: wohlan ich will euch zählen[H4487] zum Schwert, dass ihr euch alle bücken müsst zur Schlachtung, darum dass ich rief, und ihr antwortetet nicht, dass ich redete, und ihr hörtet nicht, sondern tatet, was mir übel gefiel, und erwähltet, was mir nicht gefiel.

   Jeremia

Jeremia 33, 13: In Städten auf den Gebirgen und in Städten in Gründen und in Städten gegen Mittag, im Lande Benjamin und um Jerusalem her und in Städten Judas sollen dennoch wiederum die Herden gezählt[H4487 H3027] aus und ein gehen, spricht der HErr.

   Daniel

Daniel 1, 5: Solchen bestimmte[H4487] der König, was man ihnen täglich geben sollte von seiner Speise und von dem Wein, den er selbst trank, dass sie also drei Jahre auferzogen würden und darnach vor dem König dienen sollten.

Daniel 1, 10: Derselbe sprach zu ihm: Ich fürchte mich vor meinem Herrn, dem König, der euch eure Speise und Trank bestimmt[H4487] hat; wenn er würde sehen, dass eure Angesichter jämmerlicher wären denn der anderen Knaben eures Alters, so brächtet ihr mich bei dem König um mein Leben.

Daniel 1, 11: Da sprach Daniel zu dem Aufseher, welchem der oberste Kämmerer Daniel, Hananja, Misael und Asarja befohlen[H4487] hatte:

   Jona

Jona 2, 1: Aber der HErr verschaffte[H4487] einen großen Fisch, Jona zu verschlingen. Und Jona war im Leibe des Fisches drei Tage und drei Nächte.

Jona 4, 6: Gott der HErr aber verschaffte[H4487] einen Rizinus, der wuchs über Jona, dass er Schatten gäbe über sein Haupt und errettete ihn von seinem Übel; und Jona freute sich sehr über den Rizinus.

Jona 4, 7: Aber Gott verschaffte[H4487] einen Wurm des Morgens, da die Morgenröte anbrach; der stach den Rizinus, dass er verdorrte.

Jona 4, 8: Als aber die Sonne aufgegangen war, verschaffte[H4487] Gott einen dürren Ostwind; und die Sonne stach Jona auf den Kopf, dass er matt ward. Da wünschte er seiner Seele den Tod und sprach: Ich wollte lieber tot sein als leben.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat: Coral World
Tiere in der Bibel - Ameise
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Tiere in der Bibel - Frosch
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit

 

Zufallstext

26Da fragte David die Männer, die bei ihm standen: Was wird man dem tun, der diesen Philister schlägt und die Schande von Israel abwendet? Denn wer ist der Philister, dieser Unbeschnittene, daß er die Schlachtreihen des lebendigen Gottes höhnt? 27Da sagte ihm das Volk wie zuvor und sprach: Also wird man dem tun, der ihn schlägt! 28Aber Eliab, sein ältester Bruder, hörte ihn mit den Männern reden. Da entbrannte Eliabs Zorn wider David, und er sprach: Warum bist du herabgekommen? Und bei wem hast du dort in der Wüste die wenigen Schafe gelassen? Ich kenne deine Vermessenheit und deines Herzens Bosheit wohl; denn du bist herabgekommen, um den Kampf zu sehen! 29David antwortete: Was habe ich denn getan? Es war ja nur ein Wort! 30Und er wandte sich von ihm zu einem andern und redete, wie er zuvor gesagt hatte. Da antwortete ihm das Volk wie zuvor. 31Und als man die Worte hörte, die David sagte, verkündigte man sie vor Saul; und er ließ ihn holen. 32Und David sprach zu Saul: Es entfalle keinem Menschen das Herz um seinetwillen; dein Knecht wird hingehen und mit diesem Philister kämpfen! 33Saul aber sprach zu David: Du kannst nicht hingehen wider diesen Philister, mit ihm zu kämpfen, denn du bist noch ein Knabe; dieser aber ist ein Kriegsmann von Jugend auf.

1.Sam. 17,26 bis 1.Sam. 17,33 - Schlachter (1951)