Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H446 – אֱלִיאָב – Eliy'ab (el-ee-awb')

Gebildet aus

H410   אֵל – el (ale)

H1   אָב – ab (awb)

Verwendung

Eliab (14x), Eliabs (6x)

  H445 Übersicht H447  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 1, 9: von Sebulon sei Eliab[H446], der Sohn Helons;

4. Mose 2, 7: Dazu der Stamm Sebulon; ihr Hauptmann Eliab[H446], der Sohn Helons,

4. Mose 7, 24: Am dritten Tage der Fürst der Kinder Sebulon, Eliab[H446], der Sohn Helons.

4. Mose 7, 29: und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf jährige Lämmer. Das ist die Gabe Eliabs[H446], des Sohnes Helons.

4. Mose 10, 16: und über das Heer des Stammes der Kinder Sebulon war Eliab[H446], der Sohn Helons.

4. Mose 16, 1: Und Korah, der Sohn Jizhars, des Sohnes Kahaths, des Sohnes Levis, samt Dathan und Abiram, den Söhnen Eliabs[H446], und On, dem Sohn Peleths, den Söhnen Rubens,

4. Mose 16, 12: Und Mose schickte hin und ließ Dathan und Abiram rufen, die Söhne Eliabs[H446]. Sie aber sprachen: Wir kommen nicht hinauf.

4. Mose 26, 8: Aber die Kinder Pallus waren: Eliab[H446].

4. Mose 26, 9: Und die Kinder Eliabs[H446] waren: Nemuel und Dathan und Abiram, die Vornehmen in der Gemeinde, die sich wider Mose und Aaron auflehnten in der Rotte Korahs, da sie sich wider den HErrn auflehnten

   5. Mose

5. Mose 11, 6: was er Dathan und Abiram getan hat, den Kindern Eliabs[H446], des Sohnes Rubens, wie die Erde ihren Mund auftat und verschlang sie mit Gesinde und Hütten und allem ihrem Gut, das sie erworben hatten, mitten unter dem ganzen Israel.

   1. Samuel

1. Samuel 16, 6: Da sie nun hereinkamen, sah er den Eliab[H446] an und gedachte, der sei vor dem HErrn sein Gesalbter.

1. Samuel 17, 13: Und die drei ältesten Söhne Isais waren mit Saul in den Streit gezogen und hießen mit Namen: Eliab[H446], der erstgeborene, Abinadab, der andere, und Samma, der dritte.

1. Samuel 17, 28: Und Eliab[H446], sein ältester Bruder, hörte ihn reden mit den Männern und ergrimmte mit Zorn wider David und sprach: Warum bist du herabgekommen? und wem hast du die wenigen Schafe dort in der Wüste gelassen? Ich kenne deine Vermessenheit wohl und deines Herzens Bosheit. Denn du bist herabgekommen, dass du den Streit sehest.

   1. Chronik

1. Chronik 2, 13: Isai zeugte seinen ersten Sohn Eliab[H446]; Abinadab, den zweiten; Simea, den dritten;

1. Chronik 6, 12: des Sohn war Eliab[H446]; des Sohn war Jeroham; des Sohn war Elkana.

1. Chronik 12, 10: der erste: Eser, der andere: Obadja, der dritte: Eliab[H446],

1. Chronik 15, 18: und mit ihnen ihre Brüder der zweiten Ordnung: Sacharja, Ben-Jaesiel, Semiramoth, Jehiel, Unni, Eliab[H446], Benaja, Maaseja, Matthithja, Eliphelehu, Mikneja, Obed-Edom, Jeiel, die Torhüter.

1. Chronik 15, 20: Sacharja aber, Asiel, Semiramoth, Jehiel, Unni, Eliab[H446], Maaseja und Benaja mit Psaltern, nachzusingen;

1. Chronik 16, 5: nämlich Asaph, den ersten, Sacharja, den anderen, Jeiel, Semiramoth, Jehiel, Matthithja, Eliab[H446], Benaja, Obed-Edom und Jeiel mit Psaltern und Harfen, Asaph aber mit hellen Zimbeln,

   2. Chronik

2. Chronik 11, 18: Und Rehabeam nahm Mahalath, die Tochter Jerimoths, des Sohnes Davids, zum Weibe und Abihail, die Tochter Eliabs[H446], des Sohnes Isais.

Zufallsbilder

Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Die Cherubim - die Engel
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

6Denn du pfändetest deinen Bruder ohne Ursache, und die Kleider der Nackten zogest du aus; 7den Lechzenden tränktest du nicht mit Wasser, und dem Hungrigen verweigertest du das Brot. 8Und dem Manne der Gewalt, ihm gehörte das Land, und der Angesehene wohnte darin. 9Die Witwe schicktest du leer fort, und die Arme der Waisen wurden zermalmt. 10Darum sind Schlingen rings um dich her, und ein plötzlicher Schrecken macht dich bestürzt. 11Oder siehst du nicht die Finsternis und die Wasserflut, die dich bedeckt? 12Ist Gott nicht so hoch wie die Himmel? Sieh doch den Gipfel der Sterne, wie erhaben sie sind! 13Und so sprichst du: Was sollte Gott wissen? Kann er richten durch Wolkendunkel hindurch?

Hiob 22,6 bis Hiob 22,13 - Elberfelder (1905)