Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4453 – מֶלְצָר – meltsar (mel-tsawr')

Verwendung

Aufseher (2x)

  H4452 Übersicht H4454  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Daniel

Daniel 1, 11: Da sprach Daniel zu dem Aufseher[H4453], welchem der oberste Kämmerer Daniel, Hananja, Misael und Asarja befohlen hatte:

Daniel 1, 16: Da tat der Aufseher[H4453] ihre verordnete Speise und Trank weg und gab ihnen Gemüse.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Steinbock
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq

 

Zufallstext

5Weiter gebot der HErr mir: »Du sollst in kein Trauerhaus eintreten und zu keiner Totenklage hingehen und keinem von ihnen Beileid bezeigen! Denn ich habe diesem Volke meine Freundschaft entzogen« – so lautet der Ausspruch des HErrn –, »die Liebe und das Erbarmen. 6So sollen sie denn in diesem Lande sterben, groß und klein, ohne bestattet zu werden, und niemand wird um sie trauern noch sich blutig ritzen oder sich ihretwegen kahl scheren. 7Auch wird man keinem das Trauerbrot brechen (oder: die Trauerspeise reichen), um ihn wegen eines Verstorbenen zu trösten, und wird keinem den Trostbecher zu trinken geben wegen seines Vaters oder seiner Mutter. – 8Auch in ein Haus, wo man ein Gastmahl abhält, sollst du nicht eintreten, um dich zum Schmausen und Trinken mit ihnen niederzusetzen!« 9Denn so hat der HErr der Heerscharen, der Gott Israels, gesprochen: »Fürwahr, ich will an diesem Orte vor euren Augen und in euren Tagen aller lauten Freude und aller Fröhlichkeit, allem Jubel des Bräutigams und allem Brautgesang ein Ende machen!« 10»Wenn du nun diesem Volk alle diese Worte verkündigst und sie dich dann fragen: „Warum hat der HErr uns all dieses große Unheil angedroht? Und worin besteht unsere Verschuldung und worin unsere Sünde, die wir gegen den HErrn, unsern Gott, begangen haben?“, 11so antworte ihnen: „Darin, dass eure Väter mich verlassen haben“ – so lautet der Ausspruch des HErrn – „und anderen Göttern nachgelaufen sind und ihnen gedient und sie angebetet, mich aber verlassen und mein Gesetz nicht beobachtet haben. 12Und ihr habt es noch ärger getrieben als eure Väter; ihr geht ja ein jeder dem Starrsinn seines bösen Herzens nach, ohne auf mich zu hören!

Jer. 16,5 bis Jer. 16,12 - Menge (1939)