Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4039 – מְגִלָּה – mgillah (meg-il-law')

Gebildet aus

H1556   גָּלַל – galal (gaw-lal')

Verwendung

Buch (13x), Brief (5x), zusammengelegten (1x)

  H4038 Übersicht H4040  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Psalm

Psalm 40, 8: Da sprach ich: Siehe, ich komme; im Buch[H4039 H5612] ist von mir geschrieben.

   Jeremia

Jeremia 36, 2: Nimm ein Buch[H4039 H5612] und schreibe darein alle Reden, die ich zu dir geredet habe über Israel, über Juda und alle Völker von der Zeit an, da ich zu dir geredet habe, nämlich von der Zeit Josias an bis auf diesen Tag;

Jeremia 36, 4: Da rief Jeremia Baruch, den Sohn Nerias. Derselbe Baruch schrieb in ein Buch[H4039 H5612] aus dem Munde Jeremias alle Reden des HErrn, die er zu ihm geredet hatte.

Jeremia 36, 6: Du aber gehe hinein und lies das Buch[H4039], darein du des HErrn Reden aus meinem Munde geschrieben hast, vor dem Volk im Hause des HErrn am Fasttage, und sollst sie auch lesen vor den Ohren des ganzen Juda, die aus ihren Städten hereinkommen;

Jeremia 36, 14: Da sandten alle Fürsten Judi, den Sohn Nethanjas, des Sohnes Selemjas, des Sohnes Chusis, nach Baruch und ließen ihm sagen: Nimm das Buch[H4039], daraus du vor dem Volk gelesen hast, mit dir und komme! Und Baruch, der Sohn Nerias, nahm das Buch[H4039] mit sich und kam zu ihnen.

Jeremia 36, 20: Sie aber gingen hinein zum König in den Vorhof und ließen das Buch[H4039] behalten in der Kammer Elisamas, des Kanzlers, und sagten vor dem König an alle diese Reden.

Jeremia 36, 21: Da sandte der König den Judi, das Buch[H4039] zu holen. Der nahm es aus der Kammer Elisamas, des Kanzlers. Und Judi las vor dem König und allen Fürsten, die bei dem König standen.

Jeremia 36, 23: Wenn aber Judi drei oder vier Blatt gelesen hatte, zerschnitt er's mit einem Schreibmesser und warf's ins Feuer, das im Kaminherde war, bis das Buch[H4039] ganz verbrannte im Feuer –

Jeremia 36, 25: Und wiewohl Elnathan, Delaja und Gemarja den König baten, er wolle das Buch[H4039] nicht verbrennen, gehorchte er ihnen doch nicht.

Jeremia 36, 27: Da geschah des HErrn Wort zu Jeremia, nachdem der König das Buch[H4039] und die Reden, so Baruch hatte geschrieben aus dem Munde Jeremias, verbrannt hatte, und sprach:

Jeremia 36, 28: Nimm dir wiederum ein anderes Buch[H4039] und schreib alle vorigen Reden darein, die im ersten Buch[H4039] standen, welches Jojakim, der König Judas, verbrannt hat,

Jeremia 36, 29: und sage von Jojakim, dem König Judas: So spricht der HErr: Du hast dies Buch[H4039] verbrannt und gesagt: Warum hast du darein geschrieben, dass der König von Babel werde kommen und dieses Land verderben und machen, dass weder Leute noch Vieh darin mehr sein werden?

Jeremia 36, 32: Da nahm Jeremia ein anderes Buch[H4039 H5612] und gab's Baruch, dem Sohn Nerias, dem Schreiber. Der schrieb darein aus dem Munde Jeremias alle die Reden, die in dem Buch[H4039 H5612] standen, das Jojakim, der König Judas, hatte mit Feuer verbrennen lassen; und zu denselben wurden dergleichen Reden noch viele hinzugetan.

   Hesekiel

Hesekiel 2, 9: Und ich sah, und siehe, da war eine Hand gegen mich ausgereckt, die hatte einen zusammengelegten[H4039] Brief;

Hesekiel 3, 1: Und er sprach zu mir: Du Menschenkind, iss, was vor dir ist, iss diesen Brief[H4039], und gehe hin und predige dem Hause Israel!

Hesekiel 3, 2: Da tat ich meinen Mund auf, und er gab mir den Brief[H4039] zu essen

Hesekiel 3, 3: und sprach zu mir: Du Menschenkind, du musst diesen Brief[H4039], den ich dir gebe, in deinen Leib essen und deinen Bauch damit füllen. Da aß ich ihn, und er war in meinem Munde so süß wie Honig.

   Sacharja

Sacharja 5, 1: Und ich hob meine Augen abermals auf und sah, und siehe, da war ein fliegender Brief[H4039].

Sacharja 5, 2: Und er sprach zu mir: Was siehest du? Ich aber sprach: Ich sehe einen fliegenden Brief[H4039], der ist zwanzig Ellen lang und zehn Ellen breit.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Das Kreuz in der Stiftshütte
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

20Verkündet dieses im Hause Jakob und laßt es hören in Juda, und sprechet: 21Höret doch dieses, törichtes Volk, ohne Verstand, die Augen haben und nicht sehen, die Ohren haben und nicht hören. 22Wollt ihr mich nicht fürchten, spricht Jahwe, und vor mir nicht zittern? Der ich dem Meere Sand zur Grenze gesetzt habe, eine ewige Schranke, die es nicht überschreiten wird; und es regen sich seine Wogen, aber sie vermögen nichts, und sie brausen, aber überschreiten sie nicht. 23Aber dieses Volk hat ein störriges und widerspenstiges Herz; sie sind abgewichen und weggegangen. 24Und sie sprachen nicht in ihrem Herzen: Laßt uns doch Jahwe, unseren Gott, fürchten, welcher Regen gibt, sowohl Frühregen als Spätregen, zu seiner Zeit; der die bestimmten Wochen der Ernte uns einhält. 25Eure Missetaten haben dieses weggewendet, und eure Sünden das Gute von euch abgehalten. 26Denn unter meinem Volke finden sich Gesetzlose; sie lauern, wie Vogelsteller sich ducken; sie stellen Fallen, fangen Menschen. 27Wie ein Käfig voll Vögel, so sind ihre Häuser voll Betrugs; darum sind sie groß und reich geworden.

Jer. 5,20 bis Jer. 5,27 - Elberfelder (1905)