Luther mit Strongs > Übersicht > H3000 - H3999

Strong H3800 – כֶּתֶם – kethem (keh'-them)

Gebildet aus

H3799   כָּתַם – katham (kaw-tham')

Verwendung

Gold (4x), feinste (1x), goldenen (1x), goldenes (1x), Goldklumpen (1x), Stücke (1x)

  H3799 Übersicht H3801  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Hiob

Hiob 28, 16: Es gilt ihr nicht gleich ophirisch Gold[H3800] oder köstlicher Onyx und Saphir.

Hiob 28, 19: Topas aus Mohrenland wird ihr nicht gleich geschätzt, und das reinste Gold[H3800] gilt ihr nicht gleich.

Hiob 31, 24: Hab ich das Gold zu meiner Zuversicht gemacht und zu dem Goldklumpen[H3800] gesagt: „Mein Trost“?

   Psalm

Psalm 45, 10: In deinem Schmuck gehen der Könige Töchter; die Braut steht zu deiner Rechten in eitel köstlichem Gold[H3800 H211].

   Sprüche

Sprüche 25, 12: Wer einem Weisen gehorcht, der ihn straft, das ist wie ein goldenes[H3800 H2091] Stirnband und goldenes[H3800 H2091] Halsband.

   Hoheslied

Hoheslied 5, 11: Sein Haupt ist das feinste[H3800] Gold. Seine Locken sind kraus, schwarz wie ein Rabe.

   Jesaja

Jesaja 13, 12: dass ein Mann teurer sein soll denn feines Gold und ein Mensch werter denn Goldes Stücke[H3800] aus Ophir.

   Klagelieder

Klagelieder 4, 1: Wie ist das Gold[H3800 H2091] so gar verdunkelt und das feine Gold[H3800 H2091] so hässlich geworden und liegen die Steine des Heiligtums vorn auf allen Gassen zerstreut!

   Daniel

Daniel 10, 5: und hob meine Augen auf und sah, und siehe, da stand ein Mann in Leinwand und hatte einen goldenen[H3800 H210] Gürtel um seine Lenden.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

10Und als er in sein Haus gekommen war, sandte er hin und ließ seine Freunde und sein Weib Seresch kommen. 11Und Haman erzählte ihnen von der Herrlichkeit seines Reichtums und von der Menge seiner Söhne; und alles, wie der König ihn groß gemacht, und wie er ihn erhoben habe über die Fürsten und Knechte des Königs. 12Und Haman sprach: Auch hat die Königin Esther niemand mit dem König zu dem Mahle kommen lassen, das sie bereitet hatte, als nur mich; und auch auf morgen bin ich mit dem König von ihr geladen. 13Aber dieses alles gilt mir nichts, solange ich Mordokai, den Juden, im Tore des Königs sitzen sehe. 14Da sprachen sein Weib Seresch und alle seine Freunde zu ihm: Man richte einen Baum her, fünfzig Ellen hoch; und am Morgen sage dem König, daß man Mordokai daran hänge. Dann gehe mit dem König fröhlich zum Mahle! Und das Wort dünkte Haman gut, und er ließ den Baum herrichten. 1In jener Nacht floh dem König der Schlaf; und er befahl, das Gedächtnisbuch der Chroniken zu bringen; und sie wurden vor dem König gelesen. 2Da fand sich geschrieben, daß Mordokai über Bigthana und Teresch, die beiden Kämmerer des Königs, von denen, welche die Schwelle hüteten, berichtet hatte, daß sie danach getrachtet hätten, Hand an den König Ahasveros zu legen. 3Und der König sprach: Welche Ehre und Auszeichnung ist dem Mordokai dafür erwiesen worden? Und die Diener des Königs, die ihn bedienten, sprachen: Es ist ihm nichts erwiesen worden.

Est. 5,10 bis Est. 6,3 - Elberfelder (1905)