Luther mit Strongs > Übersicht > H3000 - H3999

Strong H3790 – כְּתַב – kthab (keth-ab')

Gebildet aus

H3789   כָּתַב – kathab (kaw-thab')

Verwendung

schrieb (2x), schrieben (2x), auf (1x), aufschrieben (1x), geschrieben (1x), lauteten (1x), ließ (1x), schreiben (1x), stand (1x)

  H3789 Übersicht H3791  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Esra

Esra 4, 8: Rehum, der Kanzler, und Simsai, der Schreiber, schrieben[H3790] diesen Brief wider Jerusalem an Arthahsastha, den König:

Esra 5, 7: Und die Worte die sie zu ihm sandten, lauteten[H3790 H1459] also: Dem König Darius allen Frieden!

Esra 5, 10: Auch fragten wir, wie sie hießen, auf dass wir sie dir kundtäten und die Namen der Männer aufschrieben[H3790], die ihre Obersten waren.

Esra 6, 2: Da fand man zu Ahmetha im Schloss, das in Medien liegt, ein Buch, und stand[H3790] also darin eine Geschichte geschrieben[H3790]:

   Daniel

Daniel 5, 5: Eben zur selben Stunde gingen hervor Finger wie einer Menschenhand, die schrieben[H3790], gegenüber dem Leuchter, auf die getünchte Wand in dem königlichen Saal; und der König ward gewahr der Hand, die da schrieb[H3790].

Daniel 6, 26: Da ließ[H3790] der König Darius schreiben[H3790] allen Völkern, Leuten und Zungen auf der ganzen Erde: „Viel Friede zuvor!

Daniel 7, 1: Im ersten Jahr Belsazers, des Königs zu Babel, hatte Daniel einen Traum und Gesichte auf[H3790 H5922] seinem Bett; und er schrieb[H3790] den Traum auf[H3790 H5922] und verfasste ihn also:

Zufallsbilder

Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Bach Sered
Timna-Park - Säulen Salomos
Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel

 

Zufallstext

10Du aber, was richtest du deinen Bruder? Oder du, was verachtest du deinen Bruder? Wir werden alle vor dem Richterstuhl Christi erscheinen; 11denn es steht geschrieben: »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir soll sich beugen jedes Knie, und jede Zunge wird Gott bekennen.« 12So wird also ein jeglicher für sich selbst Gott Rechenschaft geben. 13Darum laßt uns nicht mehr einander richten, sondern das richtet vielmehr, daß dem Bruder weder Anstoß noch Ärgernis gegeben werde! 14Ich weiß und bin in dem Herrn Jesus davon überzeugt, daß nichts an sich selbst unrein ist; sondern nur für den, der etwas für unrein hält, ist es unrein. 15Wenn aber dein Bruder um einer Speise willen betrübt wird, so wandelst du schon nicht nach der Liebe. Verdirb mit deiner Speise nicht den, für welchen Christus gestorben ist! 16So soll nun euer Bestes nicht verlästert werden! 17Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit, Friede und Freude im heiligen Geist;

Röm. 14,10 bis Röm. 14,17 - Schlachter (1951)