Luther mit Strongs > Übersicht > H3000 - H3999

Strong H3382 – יֶרֶד – Yered (yeh'-red)

Gebildet aus

H3381   יָרַד – yarad (yaw-rad')

Verwendung

Jared (3x), Jered (1x)

  H3381 Übersicht H3383  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 5, 15: Mahalaleel war 65 Jahre alt und zeugte Jared[H3382]

1. Mose 5, 18: Jared[H3382] war 162 Jahre alt und zeugte Henoch

   1. Chronik

1. Chronik 1, 2: Kenan, Mahalaleel, Jared[H3382],

1. Chronik 4, 18: Und sein jüdisches Weib gebar Jered[H3382], den Vater Gedors; Heber, den Vater Sochos; Jekuthiel, den Vater Sanoahs.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Vom Schätze sammeln
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

15Und der König von Ägypten sprach zu den hebräischen Hebammen, von denen der Name der einen Schiphra und der Name der anderen Pua war, und sagte: 16Wenn ihr den Hebräerinnen bei der Geburt helfet und ihr sie auf dem Geburtsstuhl sehet: wenn es ein Sohn ist, so tötet ihn, und wenn eine Tochter, so mag sie leben. 17Aber die Hebammen fürchteten Gott und taten nicht, wie der König von Ägypten zu ihnen gesagt hatte, und erhielten die Knäblein am Leben. 18Und der König von Ägypten rief die Hebammen und sprach zu ihnen: Warum habt ihr dieses getan und die Knäblein am Leben erhalten? 19Und die Hebammen sprachen zum Pharao: Weil die hebräischen Weiber nicht sind wie die ägyptischen, denn sie sind kräftig; ehe die Hebamme zu ihnen kommt, haben sie geboren. 20Und Gott tat den Hebammen Gutes; und das Volk mehrte sich und wurde sehr stark. 21Und es geschah, weil die Hebammen Gott fürchteten, so machte er ihnen Häuser. 22Da gebot der Pharao all seinem Volke und sprach: Jeden Sohn, der geboren wird, sollt ihr in den Strom werfen, jede Tochter aber sollt ihr leben lassen.

2.Mose 1,15 bis 2.Mose 1,22 - Elberfelder (1905)