Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2895 – טוֹב – towb (tobe)

Verwendung

wohl (11x), Gefällt (7x), besser (2x), gefällt (2x), Gutes (2x), Beste (1x), Dinge (1x), fein (1x), freundlich (1x), gefiel (1x), getan (1x), lieblicher (1x), mehr (1x), schönsten (1x), tun (1x), willig (1x)

Vorkommen – 33 mal

4. Mose (5x) 5. Mose (3x) 1. Samuel (3x) 1. Könige (1x) 2. Könige (1x) 1. Chronik (1x) 2. Chronik (1x) Nehemia (2x) Ester (5x) Hiob (2x) Psalm (2x) Sprüche (1x) Prediger (1x) Hoheslied (1x) Jeremia (1x) Hesekiel (2x) Hosea (1x)

  H2894 Übersicht H2896  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 10, 29: Und Mose sprach zu seinem Schwager Hobab, dem Sohn Reguels, aus Midian: Wir ziehen dahin an die Stätte, davon der HErr gesagt hat: Ich will sie euch geben; so komm nun mit uns, so wollen wir das Beste[H2895] an dir tun; denn der HErr hat Israel Gutes zugesagt.

4. Mose 10, 32: Und wenn du mit uns ziehst: was der HErr Gutes an uns tut, das wollen wir an dir tun[H2895].

4. Mose 11, 18: Und zum Volk sollst du sagen: Heiliget euch auf morgen, dass ihr Fleisch esset; denn euer Weinen ist vor die Ohren des HErrn gekommen, die ihr sprecht: Wer gibt uns Fleisch zu essen? denn es ging uns wohl[H2895] in Ägypten. Darum wird euch der HErr Fleisch geben, dass ihr esset,

4. Mose 24, 1: Da nun Bileam sah, dass es dem HErrn gefiel[H2895 H5869], dass er Israel segnete, ging er nicht aus, wie vormals, nach Zauberei, sondern richtete sein Angesicht stracks zu der Wüste,

4. Mose 24, 5: Wie fein[H2895] sind deine Hütten, Jakob, und deine Wohnungen, Israel!

   5. Mose

5. Mose 5, 33: sondern wandelt in allen Wegen, die euch der HErr, euer Gott, geboten hat, auf dass ihr leben möget und es euch wohl[H2895] gehe und ihr lange lebet in dem Lande, das ihr einnehmen werdet.

5. Mose 15, 16: Wird er aber zu dir sprechen: Ich will nicht ausziehen von dir; denn ich habe dich und dein Haus lieb (weil ihm wohl[H2895] bei dir ist),

5. Mose 19, 13: Deine Augen sollen ihn nicht verschonen, und sollst das unschuldige Blut aus Israel tun, dass dir's wohl[H2895] gehe.

   1. Samuel

1. Samuel 16, 16: unser Herr sage seinen Knechten, die vor ihm stehen, dass sie einen Mann suchen, der auf der Harfe wohl spielen könne, auf dass, wenn der böse Geist Gottes über dich kommt, er mit seiner Hand spiele, dass es besser[H2895] mit dir werde.

1. Samuel 16, 23: Wenn nun der Geist Gottes über Saul kam, so nahm David die Harfe und spielte mit seiner Hand; so erquickte sich Saul, und es ward besser[H2895] mit ihm, und der böse Geist wich von ihm.

1. Samuel 20, 12: Und Jonathan sprach zu David: HErr, Gott Israels, wenn ich erforsche an meinem Vater morgen und am dritten Tag, dass es wohl[H2895] steht mit David, und nicht hinsende zu dir und es vor deinen Ohren offenbare,

   1. Könige

1. Könige 8, 18: aber der HErr sprach zu meinem Vater David: Dass du im Sinn hast, meinem Namen ein Haus zu bauen, hast du wohl[H2895] getan, dass du dir solches vornahmst.

   2. Könige

2. Könige 10, 30: Und der HErr sprach zu Jehu: Darum, dass du willig[H2895] gewesen bist zu tun, was mir gefallen hat, und hast am Hause Ahab getan alles, was in meinem Herzen war, sollen dir auf dem Stuhl Israels sitzen deine Kinder ins vierte Glied.

   1. Chronik

1. Chronik 13, 2: und sprach zu der ganzen Gemeinde Israel: Gefällt[H2895] es euch und ist's von dem HErrn, unserem Gott, so lasst uns allenthalben ausschicken zu unseren anderen Brüdern in allen Landen Israels und mit ihnen zu den Priestern und Leviten in den Städten, da sie Vorstädte haben, dass sie zu uns versammelt werden,

   2. Chronik

2. Chronik 6, 8: sprach der HErr zu meinem Vater David: Du hast wohl[H2895] getan[H2895], dass du im Sinn hast, meinem Namen ein Haus zu bauen.

   Nehemia

Nehemia 2, 5: und sprach zum König: Gefällt[H2895] es dem König und ist dein Knecht angenehm vor dir, so wollest du mich senden nach Juda zu der Stadt des Begräbnisses meiner Väter, dass ich sie baue.

Nehemia 2, 7: und sprach zum König: Gefällt[H2895] es dem König, so gebe man mir Briefe an die Landpfleger jenseits des Wassers, dass sie mich hinübergeleiten, bis ich komme nach Juda,

   Ester

Ester 1, 19: Gefällt[H2895] es dem König, so lasse man ein königlich Gebot von ihm ausgehen und schreiben nach der Perser und Meder Gesetz, welches man nicht darf übertreten: dass Vasthi nicht mehr vor den König Ahasveros komme, und der König gebe ihre königliche Würde einer anderen, die besser ist denn sie.

Ester 3, 9: Gefällt[H2895] es dem König, so lasse er schreiben, dass man sie umbringe; so will ich 10.000 Zentner Silber darwägen unter die Hand der Amtleute, dass man's bringe in die Kammer des Königs.

Ester 5, 4: Esther sprach: Gefällt[H2895] es dem König, so komme der König und Haman heute zu dem Mahl, das ich zugerichtet habe.

Ester 5, 8: Habe ich Gnade gefunden vor dem König, und so es dem König gefällt[H2895], mir zu geben meine Bitte und zu tun mein Begehren, so komme der König und Haman zu dem Mahl, das ich für sie zurichten will; so will ich morgen tun, was der König gesagt hat.

Ester 7, 3: Esther, die Königin, antwortete und sprach: Habe ich Gnade vor dir gefunden, o König, und gefällt[H2895] es dem König, so gib mir mein Leben um meiner Bitte willen und mein Volk um meines Begehrens willen.

   Hiob

Hiob 10, 3: Gefällt[H2895] dir's, dass du Gewalt tust und mich verwirfst, den deine Hände gemacht haben, und bringst der Gottlosen Vornehmen zu Ehren?

Hiob 13, 9: Wird's euch auch wohl[H2895] gehen, wenn er euch richten wird? Meinet ihr, dass ihr ihn täuschen werdet, wie man einen Menschen täuscht?

   Psalm

Psalm 119, 68: Du bist gütig und freundlich[H2895]; lehre mich deine Rechte.

Psalm 125, 4: HErr, tue wohl[H2895] den guten und frommen Herzen!

   Sprüche

Sprüche 30, 29: Dreierlei haben einen feinen Gang, und das vierte geht wohl[H2895]:

   Prediger

Prediger 11, 9: So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend und lass dein Herz guter Dinge[H2895] sein in deiner Jugend. Tue, was dein Herz gelüstet und deinen Augen gefällt, und wisse, dass dich Gott um dies alles wird vor Gericht führen.

   Hoheslied

Hoheslied 4, 10: Wie schön ist deine Liebe, meine Schwester, liebe Braut! Deine Liebe ist lieblicher[H2895] denn Wein, und der Geruch deiner Salben übertrifft alle Würze.

   Jeremia

Jeremia 32, 41: und soll meine Lust sein, dass ich ihnen Gutes[H2895] tue; und ich will sie in diesem Lande pflanzen treulich, von ganzem Herzen und von ganzer Seele.

   Hesekiel

Hesekiel 33, 32: Und siehe, du musst ihnen sein wie ein liebliches Liedlein, wie einer, der eine schöne Stimme hat und wohl[H2895] spielen kann. Also werden sie deine Worte hören und nicht darnach tun.

Hesekiel 36, 11: Ja, ich will bei euch der Leute und des Viehes viel machen, dass sie sich mehren und wachsen sollen. Und ich will euch wieder bewohnt machen wie vorher und will euch mehr[H2895] Gutes[H2895] tun denn zuvor je; und ihr sollt erfahren, dass ich der HErr sei.

   Hosea

Hosea 10, 1: Israel ist ein ausgebreiteter Weinstock, der seine Frucht trägt. Aber soviel Früchte er hatte, so viel Altäre hatte er gemacht; wo das Land am besten war, da stifteten sie die schönsten[H2895] Bildsäulen.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - En Avdat
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Fledermaus
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Wadi Rum

 

Zufallstext

26Und des HErrn Wort geschah zu mir und sprach: 27Du Menschenkind, siehe, das Haus Israel spricht: Das Gesicht, das dieser sieht, da ist noch lange hin; und er weissagt auf die Zeit, die noch ferne ist. 28Darum sprich zu ihnen: So spricht der Herr HErr: Was ich rede, soll nicht länger verzogen werden, sondern soll geschehen, spricht der Herr HErr. 1Und des HErrn Wort geschah zu mir und sprach: 2Du Menschenkind, weissage wider die Propheten Israels und sprich zu denen, die aus ihrem eigenen Herzen weissagen: Höret des HErrn Wort! 3So spricht der Herr HErr: Weh den tollen Propheten, die ihrem eigenen Geist folgen und haben keine Gesichte! 4O Israel, deine Propheten sind wie die Füchse in den Wüsten! 5Sie treten nicht vor die Lücken und machen sich nicht zur Hürde um das Haus Israel und stehen nicht im Streit am Tage des HErrn.

Hesek. 12,26 bis Hesek. 13,5 - Luther (1912)