Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2893 – טׇהֳרָה – tohorah (toh-or-aw')

Gebildet aus

H2892   טֹהַר – tohar (to'-har)

Verwendung

Reinigung (8x), rein (3x), gereinigt (1x), Reinigkeit (1x)

  H2892 Übersicht H2894  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   3. Mose

3. Mose 12, 4: Und sie soll daheimbleiben 33 Tage im Blut ihrer Reinigung[H2893 H2892]. Kein Heiliges soll sie anrühren, und zum Heiligtum soll sie nicht kommen, bis dass die Tage ihrer Reinigung[H2893 H2892] aus sind.

3. Mose 12, 5: Gebiert sie aber ein Mägdlein, so soll sie zwei Wochen unrein sein, wie wenn sie ihre Krankheit leidet, und soll 66 Tage daheimbleiben in dem Blut ihrer Reinigung[H2893].

3. Mose 13, 7: Wenn aber der Grind weiterfrisst in der Haut, nachdem er vom Priester besehen worden ist, ob er rein[H2893] sei, und wird nun zum andernmal vom Priester besehen, –

3. Mose 13, 35: Frisst aber der Grind weiter an der Haut, nachdem er rein[H2893] gesprochen ist,

3. Mose 14, 2: Das ist das Gesetz über den Aussätzigen, wenn er soll gereinigt[H2893] werden. Er soll zum Priester kommen.

3. Mose 14, 23: und bringe sie am achten Tage seiner Reinigung[H2893] zum Priester vor die Tür der Hütte des Stifts, vor den HErrn.

3. Mose 14, 32: Das sei das Gesetz für den Aussätzigen, der mit seiner Hand nicht erwerben kann, was zu seiner Reinigung[H2893] gehört.

3. Mose 15, 13: Und wenn er rein[H2893 H2891] wird von seinem Fluss, so soll er sieben Tage zählen, nachdem er rein[H2893 H2891] geworden ist, und seine Kleider waschen und sein Fleisch mit fließendem Wasser baden, so ist er rein[H2893 H2891].

   4. Mose

4. Mose 6, 9: Und wo jemand vor ihm unversehens plötzlich stirbt, da wird das Haupt seines Gelübdes verunreinigt; darum soll er sein Haupt scheren am Tage seiner Reinigung[H2893], das ist am siebenten Tage.

   1. Chronik

1. Chronik 23, 28: dass sie stehen sollten unter der Hand der Kinder Aaron, zu dienen im Hause des HErrn in den Vorhöfen und Kammern und zur Reinigung[H2893] von allerlei Heiligem und zu allem Werk des Amts im Hause Gottes

   2. Chronik

2. Chronik 30, 19: allen, die ihr Herz schicken, Gott zu suchen, den HErrn, den Gott ihrer Väter, wiewohl nicht in heiliger Reinigkeit[H2893].

   Nehemia

Nehemia 12, 45: und warteten des Dienstes ihres Gottes und des Dienstes der Reinigung[H2893]. Und die Sänger und Torhüter standen nach dem Gebot Davids und seines Sohnes Salomo;

   Hesekiel

Hesekiel 44, 26: Und nach seiner Reinigung[H2893] soll man ihm zählen sieben Tage.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas

 

Zufallstext

6Und die Mägde traten herzu mit ihren Kindern und neigten sich vor ihm. 7Lea trat auch herzu mit ihren Kindern und neigten sich vor ihm. Darnach trat Joseph und Rahel herzu und neigten sich auch vor ihm. 8Und er sprach: Was willst du mit all dem Heere, dem ich begegnet bin? Er antwortete: dass ich Gnade fände vor meinem Herrn. 9Esau sprach: Ich habe genug, mein Bruder; behalte was du hast. 10Jakob antwortete: Ach, nicht! Habe ich Gnade gefunden vor dir, so nimm mein Geschenk von meiner Hand; denn ich sah dein Angesicht, als sähe ich Gottes Angesicht; und lass dir's wohl gefallen von mir. 11Nimm doch den Segen von mir an, den ich dir zugebracht habe; denn Gott hat mir's beschert, und ich habe alles genug. Also nötigte er ihn, dass er's nahm. 12Und er sprach: Lass uns fortziehen und reisen, ich will mit dir ziehen. 13Er aber sprach zu ihm: Mein Herr, du erkennest, dass ich zarte Kinder bei mir habe, dazu säugende Schafe und Kühe; wenn sie einen Tag übertrieben würden, würde mir die ganze Herde sterben.

1.Mose 33,6 bis 1.Mose 33,13 - Luther (1912)