Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2809 – חֶשְׁבּוֹן – Cheshbown (khesh-bone')

Gebildet aus

H2808   חֶשְׁבּוֹן – cheshbown (khesh-bone')

Verwendung

Hesbon (37x)

Vorkommen – 37 mal

4. Mose (8x) 5. Mose (8x) Josua (9x) Richter (2x) 1. Chronik (1x) Nehemia (1x) Hoheslied (1x) Jesaja (3x) Jeremia (4x)

  H2808 Übersicht H2810  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 21, 25: Also nahm Israel alle diese Städte und wohnte in allen Städten der Amoriter, zu Hesbon[H2809] und in allen seinen Ortschaften.

4. Mose 21, 26: Denn Hesbon[H2809] war die Stadt Sihons, des Königs der Amoriter, und er hatte zuvor mit dem König der Moabiter gestritten und ihm all sein Land abgewonnen bis zum Arnon.

4. Mose 21, 27: Daher sagt man im Lied: „Kommt gen Hesbon[H2809], dass man die Stadt Sihons baue und aufrichte;

4. Mose 21, 28: denn Feuer ist aus Hesbon[H2809] gefahren, eine Flamme von der Stadt Sihons, die hat gefressen Ar der Moabiter und die Bürger der Höhen am Arnon.

4. Mose 21, 30: Ihre Herrlichkeit ist zunichte worden von Hesbon[H2809] bis gen Dibon; sie ist verstört bis gen Nophah, die da langt bis gen Medeba.“

4. Mose 21, 34: Und der HErr sprach zu Mose: Fürchte dich nicht vor ihm; denn ich habe ihn in deine Hand gegeben mit Land und Leuten, und du sollst mit ihm tun, wie du mit Sihon, dem König der Amoriter, getan hast, der zu Hesbon[H2809] wohnte.

4. Mose 32, 3: Das Land Ataroth, Dibon, Jaser, Nimra, Hesbon[H2809], Eleale, Sebam, Nebo und Beon,

4. Mose 32, 37: Die Kinder Ruben bauten Hesbon[H2809], Eleale, Kirjathaim,

   5. Mose

5. Mose 1, 4: nachdem er Sihon, den König der Amoriter, geschlagen hatte, der zu Hesbon[H2809] wohnte, dazu Og, den König von Basan, der zu Astharoth und zu Edrei wohnte.

5. Mose 2, 24: Macht euch auf und ziehet aus und gehet über den Bach Arnon. Siehe, ich habe Sihon, den König der Amoriter zu Hesbon[H2809], in deine Hände gegeben mit seinem Lande. Hebe an einzunehmen, und streite wider ihn.

5. Mose 2, 26: Da sandte ich Boten aus der Wüste von Kedemoth zu Sihon, dem König zu Hesbon[H2809], mit friedlichen Worten und ließ ihm sagen:

5. Mose 2, 30: Aber Sihon, der König zu Hesbon[H2809], wollte uns nicht durchziehen lassen; denn der HErr, dein Gott, verhärtete seinen Mut und verstockte ihm sein Herz, auf dass er ihn in deine Hände gäbe, wie es heutigestages ist.

5. Mose 3, 2: Aber der HErr sprach zu mir: Fürchte dich nicht vor ihm; denn ich habe ihn und all sein Volk mit seinem Lande in deine Hände gegeben; und du sollst mit ihm tun, wie du mit Sihon, dem König der Amoriter, getan hast, der zu Hesbon[H2809] saß.

5. Mose 3, 6: Und wir verbannten sie, gleich wie wir mit Sihon, dem König zu Hesbon[H2809], taten. Alle Städte verbannten wir, mit Männern, Weibern und Kindern.

5. Mose 4, 46: jenseits des Jordans, im Tal gegenüber Beth-Peor, im Lande Sihons, des Königs der Amoriter, der zu Hesbon[H2809] saß, den Mose und die Kinder Israel schlugen, da sie aus Ägypten gezogen waren,

5. Mose 29, 6: Und da ihr kamt an diesen Ort, zog aus der König Sihon zu Hesbon[H2809] und der König Og von Basan uns entgegen, mit uns zu streiten; und wir haben sie geschlagen

   Josua

Josua 9, 10: und alles, was er den zwei Königen der Amoriter jenseits des Jordans getan hat: Sihon, dem König zu Hesbon[H2809], und Og, dem König von Basan, der zu Astharoth wohnte.

Josua 12, 2: Sihon, der König der Amoriter, der zu Hesbon[H2809] wohnte und herrschte von Aroer an, das am Ufer liegt des Bachs Arnon, und von der Mitte des Tals an und über das halbe Gilead bis an den Bach Jabbok, der die Grenze ist der Kinder Ammon,

Josua 12, 5: und herrschte über den Berg Hermon, über Salcha und über ganz Basan bis an die Grenze der Gessuriter und Maachathiter und über das halbe Gilead, da die Grenze war Sihons, des Königs zu Hesbon[H2809].

Josua 13, 10: und alle Städte Sihons, des Königs der Amoriter, der zu Hesbon[H2809] saß, bis an die Grenze der Kinder Ammon,

Josua 13, 17: Hesbon[H2809] und alle seine Städte, die im ebenen Felde liegen, Dibon, Bamoth-Baal und Beth-Baal-Meon,

Josua 13, 21: und alle Städte auf der Ebene und das ganze Reich Sihons, des Königs der Amoriter, der zu Hesbon[H2809] saß, den Mose schlug samt den Fürsten Midians – Evi, Rekem, Zur, Hur und Reba –, den Gewaltigen des Königs Sihon, die im Lande wohnten.

Josua 13, 26: und von Hesbon[H2809] bis gen Ramath-Mizpe und Betonim, und von Mahanaim bis an die Grenze Debirs,

Josua 13, 27: im Tal aber Beth-Haram, Beth-Nimra, Sukkoth und Zaphon, was übrig war von dem Reich Sihons, des Königs zu Hesbon[H2809], dass der Jordan die Grenze war bis ans Ende des Meeres Kinnereth, jenseits des Jordans gegen Aufgang.

Josua 21, 39: Mahanaim und seine Vorstädte, Hesbon[H2809] und seine Vorstädte, Jaser und seine Vorstädte –

   Richter

Richter 11, 19: Und Israel sandte Boten zu Sihon, dem König der Amoriter zu Hesbon[H2809], und ließ ihm sagen: Lass uns durch dein Land ziehen bis an meinen Ort.

Richter 11, 26: Dieweil Israel nun 300 Jahre gewohnt hat in Hesbon[H2809] und in Aroer und ihren Ortschaften und allen Städten, die am Arnon liegen, warum errettetet ihr's nicht in dieser Zeit?

   1. Chronik

1. Chronik 6, 66: Hesbon[H2809] und Jaser mit ihren Vorstädten.

   Nehemia

Nehemia 9, 22: Und gabst ihnen Königreiche und Völker und teiltest sie hierher und daher, dass sie einnahmen das Land Sihons, des Königs zu Hesbon[H2809], und das Land Ogs, des Königs von Basan.

   Hoheslied

Hoheslied 7, 5: Dein Hals ist wie ein elfenbeinerner Turm. Deine Augen sind wie die Teiche zu Hesbon[H2809] am Tor Bathrabbims. Deine Nase ist wie der Turm auf dem Libanon, der gen Damaskus sieht.

   Jesaja

Jesaja 15, 4: Hesbon[H2809] und Eleale schreien, dass man's zu Jahza hört. Darum wehklagen die Gerüsteten in Moab; denn es geht ihrer Seele übel.

Jesaja 16, 8: Denn Hesbon[H2809] ist ein wüstes Feld geworden; der Weinstock zu Sibma ist verderbt; die Herren unter den Heiden haben seine edlen Reben zerschlagen, die da reichten bis gen Jaser und sich zogen in die Wüste; ihre Schößlinge sind zerstreut und über das Meer geführt.

Jesaja 16, 9: Darum weine ich um Jaser und um den Weinstock zu Sibma und vergieße viel Tränen um Hesbon[H2809] und Eleale. Denn es ist ein Gesang in deinen Sommer und in deine Ernte gefallen,

   Jeremia

Jeremia 48, 2: Der Trotz Moabs ist aus, den sie an Hesbon[H2809] hatten; denn man gedenkt Böses wider sie: „Kommt, wir wollen sie ausrotten, dass sie kein Volk mehr seien.“ Und du, Madmen, musst auch verderbt werden; das Schwert wird hinter dich kommen.

Jeremia 48, 34: von des Geschreies wegen zu Hesbon[H2809] bis gen Eleale, welches bis gen Jahza erschallt, von Zoar an bis gen Horonaim, bis zum dritten Eglath; denn auch die Wasser Nimrims sollen versiegen.

Jeremia 48, 45: Die aus der Schlacht entrinnen, werden Zuflucht suchen zu Hesbon[H2809]; aber es wird ein Feuer aus Hesbon[H2809] und eine Flamme aus Sihon gehen, welche die Örter in Moab und die kriegerischen Leute verzehren wird.

Jeremia 49, 3: Heule, o Hesbon[H2809]! denn Ai ist verstört. Schreiet, ihr Töchter Rabbas, und ziehet Säcke an, klaget und lauft auf den Mauern herum! denn Milkom wird gefangen weggeführt samt seinen Priestern und Fürsten.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel - Weitere
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Die Bundeslade
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu

 

Zufallstext

4Denn siehe, sie lauern auf mein Leben, Starke sammeln sich wider mich, o HERR, ohne mein Verschulden und ohne daß ich gefehlt. 5Gegen einen Unschuldigen laufen und rüsten sie sich; mache dich auf, komm mir entgegen und siehe darein! 6Ja, du, HERR, Gott der Heerscharen, Gott Israels, mache dich auf, alle Heiden heimzusuchen, schone keinen der ruchlosen Verräter! (Pause.) 7Sie kommen jeden Abend, heulen wie die Hunde und laufen in der Stadt herum. 8Siehe, ihr Mund sprudelt Böses, Schwerter sind auf ihren Lippen; denn sie denken: »Wer hört es?« 9Aber du, HERR, lachst ihrer, du spottest aller Heiden. 10Meine Stärke, auf dich gebe ich acht; denn Gott ist meine hohe Burg. 11Mein Gott wird mir entgegenkommen mit seiner Gnade; Gott wird mich meine Lust sehen lassen an meinen Feinden.

Ps. 59,4 bis Ps. 59,11 - Schlachter (1951)