Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2696 – חֶצְרוֹן – Chetsrown (khets-rone')

Gebildet aus

H2691   חָצֵר – chatser (khaw-tsare')

Verwendung

Hezron (12x), Hezrons (4x), Karioth-Hezron (1x)

  H2695 Übersicht H2697  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 46, 9: Die Kinder Rubens: Henoch, Pallu, Hezron[H2696] und Charmi.

1. Mose 46, 12: Die Kinder Judas: Ger, Onan, Sela, Perez und Serah. Aber Ger und Onan waren gestorben im Lande Kanaan. Die Kinder aber des Perez: Hezron[H2696] und Hamul.

   2. Mose

2. Mose 6, 14: Dies sind die Häupter in ihren Vaterhäusern. Die Kinder Rubens, des ersten Sohnes Israels, sind diese: Henoch, Pallu, Hezron[H2696], Charmi. Das sind die Geschlechter von Ruben.

   4. Mose

4. Mose 26, 6: Hezron[H2696], von dem das Geschlecht der Hezroniter kommt; Charmi, von dem das Geschlecht der Charmiter kommt.

4. Mose 26, 21: Aber die Kinder des Perez waren: Hezron[H2696], daher das Geschlecht der Hezroniter kommt; Hamul, daher das Geschlecht der Hamuliter kommt.

   Josua

Josua 15, 3: und geht aus mittagwärts von der Steige Akrabbim und geht durch Zin und geht hinauf im Mittag von Kades-Barnea und geht durch Hezron[H2696] und geht hinauf gen Adar und lenkt sich um gen Karkaa

Josua 15, 25: Hazor-Hadatta, Karioth-Hezron[H2696 H7152], das ist Hazor,

   Ruth

Ruth 4, 18: Dies ist das Geschlecht des Perez: Perez zeugte Hezron[H2696];

Ruth 4, 19: Hezron[H2696] zeugte Ram; Ram zeugte Amminadab;

   1. Chronik

1. Chronik 2, 5: Die Kinder des Perez sind: Hezron[H2696] und Hamul.

1. Chronik 2, 9: Die Kinder aber Hezrons[H2696], die ihm geboren, sind: Jerahmeel, Ram, Chalubai.

1. Chronik 2, 18: Kaleb, der Sohn Hezrons[H2696], zeugte mit Asuba, seiner Frau, und mit Jerigoth; und dies sind derselben Kinder: Jeser, Sobab und Ardon.

1. Chronik 2, 21: Darnach kam Hezron[H2696] zu der Tochter Machirs, des Vaters Gileads, und er nahm sie, da er 60 Jahre alt war; und sie gebar ihm Segub.

1. Chronik 2, 24: Nach dem Tode Hezrons[H2696] in Kaleb Ephratha gebar Hezrons[H2696] Weib Abia ihm Ashur, den Vater Thekoas.

1. Chronik 2, 25: Jerahmeel, der erste Sohn Hezrons[H2696], hatte Kinder: den ersten, Ram, Buna, Oren und Ozem und Ahia.

1. Chronik 4, 1: Die Kinder Judas waren: Perez, Hezron[H2696], Karmi, Hur und Sobal.

1. Chronik 5, 3: So sind nun die Kinder Rubens, des ersten Sohnes Israels: Henoch, Pallu, Hezron[H2696] und Charmi.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Bach Sered

 

Zufallstext

3»Seit dem dreizehnten Regierungsjahre Josias, des Sohnes Amons, des Königs von Juda, bis auf den heutigen Tag, nun schon dreiundzwanzig Jahre lang, ist das Wort des HErrn an mich ergangen, und ich habe unermüdlich früh und spät zu euch geredet, aber ihr habt nicht darauf gehört. 4Dazu hat der HErr alle seine Knechte (oder: Diener), die Propheten, unermüdlich früh und spät zu euch gesandt, aber ihr habt ihnen nicht gehorcht und ihnen kein Gehör geschenkt, um euch warnen zu lassen, 5indem er euch sagen ließ: „Kehrt doch um, ein jeder von seinem bösen Wandel und von seinem verwerflichen Tun, dann sollt ihr in dem Lande, das der HErr euch und euren Vätern gegeben hat, wohnen bleiben bis in alle Ewigkeit! 6Lauft also nicht anderen Göttern nach, um ihnen zu dienen und sie anzubeten, und reizt mich nicht zum Zorn durch die Machwerke eurer Hände, damit ich kein Unglück über euch verhänge! 7Aber ihr habt nicht auf mich gehört“ – so lautet der Ausspruch des HErrn –, „sondern habt mich geflissentlich zum Zorn gereizt durch die Machwerke eurer Hände, euch selbst zum Unheil.“« 8Darum hat der HErr der Heerscharen so gesprochen: »Zur Strafe dafür, dass ihr auf meine Worte nicht gehört habt, 9will ich nunmehr alle Völkerschaften des Nordens herbeiholen« – so lautet der Ausspruch des HErrn – »und an meinen Knecht Nebukadnezar, den König von Babylon, Botschaft senden und sie gegen dies Land und seine Bewohner und gegen alle diese Völker ringsum hereinbrechen lassen; und ich will den Bann über sie verhängen (= sie dem Untergang weihen) und sie zum Gegenstand des Entsetzens und des Spottes und zu ewigen Einöden machen; 10und will unter ihnen jeder lauten Freude und Fröhlichkeit, jedem Bräutigamsjubel und jedem Brautgesang, dem Schall der Handmühlen und dem Licht der Lampen ein Ende machen.

Jer. 25,3 bis Jer. 25,10 - Menge (1939)