Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2459 – חֶלֶב – cheleb (kheh'-leb)

Verwendung

Fett (51x), Fetten (3x), Beste (2x), besten (2x), beste (1x), Besten (1x), Fette (1x), fetter (1x), Fettes (1x), Fetts (1x), Freude (1x), Herz (1x), Mark (1x), Schmer (1x), Wanst (1x)

Vorkommen – 69 mal

1. Mose (2x) 2. Mose (3x) 3. Mose (33x) 4. Mose (5x) 5. Mose (2x) Richter (1x) 1. Samuel (3x) 2. Samuel (1x) 1. Könige (1x) 2. Chronik (3x) Hiob (1x) Psalm (6x) Jesaja (4x) Hesekiel (4x)

  H2458 Übersicht H2460  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 4, 4: und Abel brachte auch von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett[H2459]. Und der HErr sah gnädig an Abel und sein Opfer;

1. Mose 45, 18: und wenn ihr kommt ins Land Kanaan, so nehmt euren Vater und alle die Euren und kommt zu mir; ich will euch Güter geben in Ägyptenland, dass ihr essen sollt das Mark[H2459] im Lande;

   2. Mose

2. Mose 23, 18: Du sollst das Blut meines Opfers nicht neben dem Sauerteig opfern, und das Fett[H2459] von meinem Fest soll nicht bleiben bis auf morgen.

2. Mose 29, 13: Und sollst alles Fett[H2459] nehmen am Eingeweide und das Netz über der Leber und die zwei Nieren mit dem Fett[H2459], das darüber liegt, und sollst es auf dem Altar anzünden.

2. Mose 29, 22: Darnach sollst du nehmen das Fett[H2459] von dem Widder, den Schwanz und das Fett[H2459] am Eingeweide, das Netz über der Leber und die zwei Nieren mit dem Fett[H2459] darüber und die rechte Schulter (denn es ist ein Widder der Füllung),

   3. Mose

3. Mose 3, 3: Und er soll von dem Dankopfer dem HErrn opfern, nämlich das Fett[H2459], welches das Eingeweide bedeckt, und alles Fett[H2459] am Eingeweide

3. Mose 3, 4: und die zwei Nieren mit dem Fett[H2459], das daran ist, an den Lenden, und das Netz um die Leber, an den Nieren abgerissen.

3. Mose 3, 9: Und er soll also von dem Dankopfer dem HErrn opfern zum Feuer, nämlich sein Fett[H2459], den ganzen Schwanz, von dem Rücken abgerissen, dazu das Fett[H2459], welches das Eingeweide bedeckt, und alles Fett[H2459] am Eingeweide,

3. Mose 3, 10: die zwei Nieren mit dem Fett[H2459], das daran ist, an den Lenden, und das Netz um die Leber, an den Nieren abgerissen.

3. Mose 3, 14: und er soll davon opfern ein Opfer dem HErrn, nämlich das Fett[H2459], welches das Eingeweide bedeckt, und alles Fett[H2459] am Eingeweide,

3. Mose 3, 15: die zwei Nieren mit dem Fett[H2459], das daran ist, an den Lenden, und das Netz über der Leber, an den Nieren abgerissen.

3. Mose 3, 16: Und der Priester soll's anzünden auf dem Altar zur Speise des Feuers zum süßen Geruch. Alles Fett[H2459] ist des HErrn.

3. Mose 3, 17: Das sei eine ewige Sitte bei euren Nachkommen in allen Wohnungen, dass ihr kein Fett[H2459] noch Blut esset.

3. Mose 4, 8: Und alles Fett[H2459 H6499] des Sündopfers soll er abheben, nämlich das Fett[H2459 H6499], welches das Eingeweide bedeckt, und alles Fett[H2459 H6499] am Eingeweide,

3. Mose 4, 9: die zwei Nieren mit dem Fett[H2459], das daran ist, an den Lenden, und das Netz über der Leber, an den Nieren abgerissen,

3. Mose 4, 19: Alles sein Fett[H2459] aber soll er abheben und auf dem Altar anzünden.

3. Mose 4, 26: Aber alles sein Fett[H2459] soll er auf dem Altar anzünden gleich wie das Fett[H2459] des Dankopfers. Und soll also der Priester seine Sünde versöhnen, so wird's ihm vergeben.

3. Mose 4, 31: All sein Fett[H2459] aber soll er abreißen, wie er das Fett[H2459] des Dankopfers abgerissen hat, und soll's anzünden auf dem Altar zum süßen Geruch dem HErrn. Und soll also der Priester sie versöhnen, so wird's ihr vergeben.

3. Mose 4, 35: Aber all sein Fett[H2459] soll er abreißen, wie er das Fett[H2459] vom Schaf des Dankopfers abgerissen hat, und soll's auf dem Altar anzünden zum Feuer dem HErrn. Und soll also der Priester versöhnen seine Sünde, die er getan hat, so wird's ihm vergeben.

3. Mose 6, 5: Das Feuer auf dem Altar soll brennen und nimmer verlöschen; der Priester soll alle Morgen Holz darauf anzünden und obendarauf das Brandopfer zurichten und das Fett[H2459] der Dankopfer darauf anzünden.

3. Mose 7, 3: Und all sein Fett[H2459] soll man opfern, den Schwanz und das Fett[H2459], welches das Eingeweide bedeckt,

3. Mose 7, 4: die zwei Nieren mit dem Fett[H2459], das daran ist, an den Lenden, und das Netz über der Leber, an den Nieren abgerissen.

3. Mose 7, 23: Rede mit den Kindern Israel und sprich: Ihr sollt kein Fett[H2459] essen von Ochsen, Lämmern und Ziegen.

3. Mose 7, 24: Aber das Fett[H2459] vom Aas, und was vom Wild zerrissen ist, macht euch zu allerlei Nutz; aber essen sollt ihr's nicht.

3. Mose 7, 25: Denn wer das Fett[H2459] isst von dem Vieh, davon man dem HErrn Opfer bringt, dieselbe Seele soll ausgerottet werden von ihrem Volk.

3. Mose 7, 30: Er soll's aber mit seiner Hand herzubringen zum Opfer des HErrn; nämlich das Fett[H2459] soll er bringen samt der Brust, dass sie ein Webeopfer werden vor dem HErrn.

3. Mose 7, 31: Und der Priester soll das Fett[H2459] anzünden auf dem Altar, aber die Brust soll Aarons und seiner Söhne sein.

3. Mose 7, 33: Und welcher unter Aarons Söhnen das Blut der Dankopfer opfert und das Fett[H2459], des soll die rechte Schulter sein zu seinem Teil.

3. Mose 8, 16: Und nahm alles Fett[H2459] am Eingeweide, das Netz über der Leber und die zwei Nieren mit dem Fett[H2459] daran, und zündete es an auf dem Altar.

3. Mose 8, 25: Und nahm das Fett[H2459] und den Schwanz und alles Fett[H2459] am Eingeweide und das Netz über der Leber, die zwei Nieren mit dem Fett[H2459] daran und die rechte Schulter;

3. Mose 8, 26: dazu nahm er von dem Korb des ungesäuerten Brots vor dem HErrn einen ungesäuerten Kuchen und einen Kuchen geölten Brots und einen Fladen und legte es auf das Fett[H2459] und auf die rechte Schulter.

3. Mose 9, 10: Aber das Fett[H2459] und die Nieren und das Netz von der Leber am Sündopfer zündete er an auf dem Altar, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

3. Mose 9, 19: Aber das Fett[H2459] vom Ochsen und vom Widder, den Schwanz und das Fett[H2459] am Eingeweide und die Nieren und das Netz über der Leber:

3. Mose 9, 20: alles solches Fett[H2459] legten sie auf die Brust; und er zündete das Fett[H2459] an auf dem Altar.

3. Mose 9, 24: Und ein Feuer ging aus von dem HErrn und verzehrte auf dem Altar das Brandopfer und das Fett[H2459]. Da das alles Volk sah, frohlockten sie und fielen auf ihr Antlitz.

3. Mose 10, 15: Denn die Hebeschulter und die Webebrust soll man zu den Opfern des Fetts[H2459] bringen, dass sie zum Webeopfer gewebt werden vor dem HErrn; darum ist's dein und deiner Kinder zum ewigen Recht, wie der HErr geboten hat.

3. Mose 16, 25: und das Fett[H2459] vom Sündopfer auf dem Altar anzünden.

3. Mose 17, 6: Und der Priester soll das Blut auf den Altar des HErrn sprengen vor der Tür der Hütte des Stifts und das Fett[H2459] anzünden zum süßen Geruch dem HErrn.

   4. Mose

4. Mose 18, 12: Alles beste[H2459] Öl und alles Beste[H2459] vom Most und Korn, nämlich ihre Erstlinge, die sie dem HErrn geben, habe ich dir gegeben.

4. Mose 18, 17: Aber die erste Frucht eines Rindes oder Schafes oder einer Ziege sollst du nicht zu lösen geben, denn sie sind heilig; ihr Blut sollst du sprengen auf den Altar, und ihr Fett[H2459] sollst du anzünden zum Opfer des süßen Geruchs dem HErrn.

4. Mose 18, 29: Von allem, was euch gegeben wird, sollt ihr dem HErrn allerlei Hebopfer geben, von allem Besten[H2459] das, was davon geheiligt wird.

4. Mose 18, 30: Und sprich zu ihnen: Wenn ihr also das Beste[H2459] davon hebt, so soll's den Leviten gerechnet werden wie ein Einkommen der Scheune und wie ein Einkommen der Kelter.

4. Mose 18, 32: So werdet ihr nicht Sünde auf euch laden an demselben, wenn ihr das Beste[H2459] davon hebt, und nicht entweihen das Geheiligte der Kinder Israel und nicht sterben.

   5. Mose

5. Mose 32, 14: Butter von den Kühen und Milch von den Schafen samt dem Fetten[H2459] von den Lämmern und feiste Widder und Böcke mit fetten[H2459] Nieren und Weizen und tränkte ihn mit gutem Traubenblut.

5. Mose 32, 38: Welche das Fett[H2459] ihrer Opfer aßen und tranken den Wein ihrer Trankopfer, lasst sie aufstehen und euch helfen und schützen!

   Richter

Richter 3, 22: dass auch das Heft der Schneide nach hineinfuhr und das Fett[H2459] das Heft verschloss; denn er zog das Schwert nicht aus seinem Bauch.

   1. Samuel

1. Samuel 2, 15: Desgleichen, ehe denn sie das Fett[H2459] anzündeten, kam des Priesters Diener und sprach zu dem, der das Opfer brachte: Gib mir das Fleisch, dem Priester zu braten; denn er will nicht gekochtes Fleisch von dir nehmen, sondern rohes.

1. Samuel 2, 16: Wenn dann jemand zu ihm sagte: Lass erst das Fett[H2459] anzünden und nimm darnach, was dein Herz begehrt, so sprach er zu ihm: Du sollst mir's jetzt geben; wo nicht, so will ich's mit Gewalt nehmen.

1. Samuel 15, 22: Samuel aber sprach: Meinst du, dass der HErr Lust habe am Opfer und Brandopfer gleich wie am Gehorsam gegen die Stimme des HErrn? Siehe, Gehorsam ist besser denn Opfer, und Aufmerken besser denn das Fett[H2459] von Widdern;

   2. Samuel

2. Samuel 1, 22: Der Bogen Jonathans hat nie gefehlt, und das Schwert Sauls ist nie leer wiedergekommen von dem Blut der Erschlagenen und vom Fett[H2459] der Helden.

   1. Könige

1. Könige 8, 64: Desselben Tages weihte der König die Mitte des Hofes, der vor dem Hause des HErrn war, damit, dass er Brandopfer, Speisopfer und das Fett[H2459] der Dankopfer daselbst ausrichtete. Denn der eherne Altar, der vor dem HErrn stand, war zu klein zu dem Brandopfer, Speisopfer und zum Fett[H2459] der Dankopfer.

   2. Chronik

2. Chronik 7, 7: Und Salomo heiligte die Mitte des Hofes, der vor dem Hause des HErrn war; denn er hatte daselbst Brandopfer und das Fett[H2459] der Dankopfer ausgerichtet. Denn der eherne Altar, den Salomo hatte machen lassen, konnte nicht alle Brandopfer, Speisopfer und das Fett[H2459] fassen.

2. Chronik 29, 35: Auch war der Brandopfer viel mit dem Fett[H2459] der Dankopfer und mit den Trankopfern zu den Brandopfern. Also ward das Amt am Hause des HErrn fertig.

2. Chronik 35, 14: Darnach aber bereiteten sie auch für sich und die Priester. Denn die Priester, die Kinder Aaron, schafften an dem Brandopfer und Fetten[H2459] bis in die Nacht; darum mussten die Leviten für sich und für die Priester, die Kinder Aaron, zubereiten.

   Hiob

Hiob 15, 27: Er brüstet sich wie ein fetter Wanst[H2459] und macht sich feist und dick.

   Psalm

Psalm 17, 10: Ihr Herz[H2459] schließen sie zu; mit ihrem Munde reden sie stolz.

Psalm 63, 6: Das wäre meines Herzens Freude[H2459] und Wonne, wenn ich dich mit fröhlichem Munde loben sollte.

Psalm 73, 7: Ihre Person brüstet sich wie ein fetter[H2459] Wanst; sie tun, was sie nur gedenken.

Psalm 81, 17: und ich würde sie mit dem besten[H2459] Weizen speisen und mit Honig aus dem Felsen sättigen.“

Psalm 119, 70: Ihr Herz ist dick wie Schmer[H2459]; ich aber habe Lust an deinem Gesetz.

Psalm 147, 14: Er schafft deinen Grenzen Frieden und sättigt dich mit dem besten[H2459] Weizen.

   Jesaja

Jesaja 1, 11: Was soll mir die Menge eurer Opfer? spricht der HErr. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fetten[H2459] von den Gemästeten und habe keine Lust zum Blut der Farren, der Lämmer und Böcke.

Jesaja 34, 6: Des HErrn Schwert ist voll Blut und dick von Fett[H2459], vom Blut der Lämmer und Böcke, von der Nieren Fett[H2459] aus den Widdern; denn der HErr hält ein Schlachten zu Bozra und ein großes Würgen im Lande Edom.

Jesaja 34, 7: Da werden die Einhörner samt ihnen herunter müssen und die Farren samt den gemästeten Ochsen. Denn ihr Land wird trunken werden von Blut und ihre Erde dick werden von Fett[H2459].

Jesaja 43, 24: mir hast du nicht um Geld Kalmus gekauft; mich hast du mit dem Fett[H2459] deiner Opfer nicht gesättigt. Ja, mir hast du Arbeit gemacht mit deinen Sünden und hast mir Mühe gemacht mit deinen Missetaten.

   Hesekiel

Hesekiel 34, 3: Aber ihr fresset das Fette[H2459] und kleidet euch mit der Wolle und schlachtet das Gemästete; aber die Schafe wollt ihr nicht weiden.

Hesekiel 39, 19: Und sollt das Fett[H2459] fressen, dass ihr voll werdet, und das Blut saufen, dass ihr trunken werdet, von dem Schlachtopfer, das ich euch schlachte.

Hesekiel 44, 7: denn ihr führt fremde Leute eines unbeschnittenen Herzens und unbeschnittenen Fleisches in mein Heiligtum, dadurch ihr mein Haus entheiligt, wenn ihr mein Brot, Fettes[H2459] und Blut opfert, und brecht also meinen Bund mit allen euren Gräueln;

Hesekiel 44, 15: Aber die Priester aus den Leviten, die Kinder Zadok, die die Sitten meines Heiligtums gehalten haben, da die Kinder Israel von mir abfielen, die sollen vor mich treten und mir dienen und vor mir stehen, dass sie mir das Fett[H2459] und Blut opfern, spricht der Herr HErr.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Tiere in der Bibel - Eule
Timna-Park - Timna-Berg
Tiere in der Bibel - Geier
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Taufstelle
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Herr Jesus umgibt uns
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

4Und über die Abteilung des zweiten Monats war Dodai, der Achochiter; und von seiner Abteilung war Mikloth Oberaufseher; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend. 5Der Oberste des dritten Heeres für den dritten Monat war Benaja, der Sohn Jojadas, des Krondieners, als Haupt; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend. 6Dieser Benaja war ein Held unter den Dreißig und über die Dreißig; und von seiner Abteilung war Ammisabad, sein Sohn, Oberaufseher. 7Der vierte für den vierten Monat war Asael, der Bruder Joabs, und Sebadja, sein Sohn, nach ihm; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend. 8der fünfte für den fünften Monat war der Oberste Schamhuth, der Jisrachiter; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend. 9Der sechste für den sechsten Monat war Ira, der Sohn Ikkesch', der Tekoiter; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend. 10Der siebte für den siebten Monat war Helez, der Peloniter, von den Kindern Ephraim; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend. 11Der achte für den achten Monat war Sibbekai, der Huschathiter, von den Sarchitern; und in seiner Abteilung waren vierundzwanzigtausend.

1.Chron. 27,4 bis 1.Chron. 27,11 - Elberfelder (1905)