Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2226 – זֶרַח – Zerach (zeh'-rakh)

Gebildet aus

H2225   זֶרַח – zerach (zeh'-rakh)

Verwendung

Serah (12x), Serahs (9x)

Vorkommen – 21 mal

1. Mose (5x) 4. Mose (2x) Josua (4x) 1. Chronik (8x) 2. Chronik (1x) Nehemia (1x)

  H2225 Übersicht H2227  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 36, 13: Die Kinder aber Reguels sind diese: Nahath, Serah[H2226], Samma, Missa. Das sind die Kinder von Basmath, Esaus Weib.

1. Mose 36, 17: Und das sind die Kinder Reguels, Esaus Sohnes: der Fürst Nahath, der Fürst Serah[H2226], der Fürst Samma, der Fürst Missa. Das sind die Fürsten von Reguel im Lande der Edomiter und sind Kinder von der Basmath, Esaus Weib.

1. Mose 36, 33: Und da Bela starb, ward König an seiner Statt Jobab, ein Sohn Serahs[H2226] von Bozra.

1. Mose 38, 30: Darnach kam sein Bruder heraus, der den roten Faden um seine Hand hatte. Und man hieß ihn Serah[H2226].

1. Mose 46, 12: Die Kinder Judas: Ger, Onan, Sela, Perez und Serah[H2226]. Aber Ger und Onan waren gestorben im Lande Kanaan. Die Kinder aber des Perez: Hezron und Hamul.

   4. Mose

4. Mose 26, 13: Serah[H2226], daher das Geschlecht der Serahiter kommt; Saul, daher das Geschlecht der Sauliter kommt.

4. Mose 26, 20: Es waren aber die Kinder Judas in ihren Geschlechtern: Sela, daher das Geschlecht der Selaniter kommt; Perez, daher das Geschlecht der Pereziter kommt; Serah[H2226], daher das Geschlecht der Serahiter kommt.

   Josua

Josua 7, 1: Aber die Kinder Israel vergriffen sich an dem Verbannten; denn Achan, der Sohn Charmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serahs[H2226], vom Stamm Juda nahm des Verbannten etwas. Da ergrimmte der Zorn des HErrn über die Kinder Israel.

Josua 7, 18: Und da er sein Haus herzubrachte, einen Wirt nach dem anderen, ward getroffen Achan, der Sohn Charmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serahs[H2226], aus dem Stamm Juda.

Josua 7, 24: Da nahm Josua und das ganze Israel mit ihm Achan, den Sohn Serahs[H2226], samt dem Silber, Mantel und der goldenen Stange, seine Söhne und Töchter, seine Ochsen und Esel und Schafe, seine Hütte und alles, was er hatte, und führten sie hinauf ins Tal Achor.

Josua 22, 20: Versündigte sich nicht Achan, der Sohn Serahs[H2226], am Verbannten? und der Zorn kam über die ganze Gemeinde Israel, und er ging nicht allein unter über seiner Missetat.

   1. Chronik

1. Chronik 1, 37: Die Kinder Reguels sind: Nahath, Serah[H2226], Samma und Missa.

1. Chronik 1, 44: Und da Bela starb, ward König an seiner Statt Jobab, der Sohn Serahs[H2226] von Bozra.

1. Chronik 2, 4: Thamar aber, seine Schwiegertochter, gebar ihm Perez und Serah[H2226], dass aller Kinder Judas waren fünf.

1. Chronik 2, 6: Die Kinder aber Serahs[H2226] sind: Simri, Ethan, Heman, Chalkol, Dara. Diese alle sind fünf.

1. Chronik 4, 24: Die Kinder Simeons waren: Nemuel, Jamin, Jarib, Serah[H2226], Saul;

1. Chronik 6, 6: des Sohn war Joah; des Sohn war Iddo; des Sohn war Serah[H2226]; des Sohn war Jeathrai.

1. Chronik 6, 26: des Sohnes Athnis, des Sohnes Serahs[H2226], des Sohnes Adajas,

1. Chronik 9, 6: von den Kindern Serah[H2226]: Jeguel und seine Brüder, 690;

   2. Chronik

2. Chronik 14, 8: Es zog aber wider sie aus Serah[H2226], der Mohr, mit einer Heereskraft tausendmal tausend, dazu 300 Wagen, und sie kamen bis gen Maresa.

   Nehemia

Nehemia 11, 24: Und Pethahja, der Sohn Mesesabeels, aus den Kindern Serahs[H2226], des Sohnes Judas, war zu Handen des Königs in allen Geschäften an das Volk.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Bach Arnon
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Bozra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus

 

Zufallstext

19Reich legt er sich hin und tut es nicht wieder; in einem Augenblick ist er dahin: 20Schrecken ergreift ihn wie eine Wasserflut, der Sturmwind führt ihn über Nacht davon. 21Ein Ostwind ergreift ihn, und er fährt dahin, er rafft ihn von seiner Stätte hinweg. 22Schonungslos schleudert Er Geschosse nach ihm, eiligst muß er fliehen vor seiner Hand. 23Man klatscht mit den Händen über ihn und zischt ihn aus an seinem Ort. 1Denn das Silber hat seinen Fundort und das Gold seinen Ort, wo man es läutert. 2Eisen wird aus der Erde gegraben und Kupfer schmelzt man aus Gestein. 3Man macht der Finsternis ein Ende und forscht alles vollkommen aus, die Steine, die in Finsternis und Todesschatten liegen.

Hiob 27,19 bis Hiob 28,3 - Schlachter (1951)