Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H212 – אוֹפָן – owphan (o-fawn')

Verwendung

Räder (16x), Rad (7x), anderen (2x), Rädern (2x), Wagenrad (1x), Wagenräder (1x), Zeit (1x)

Vorkommen – 22 mal

2. Mose (1x) 1. Könige (3x) Sprüche (2x) Jesaja (1x) Hesekiel (14x) Nahum (1x)

  H211 Übersicht H213  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 14, 25: und stieß die Räder[H212] von ihren Wagen, stürzte sie mit Ungestüm. Da sprachen die Ägypter: Lasst uns fliehen von Israel; der HErr streitet für sie wider die Ägypter.

   1. Könige

1. Könige 7, 30: Und ein jegliches Gestühl hatte vier eherne Räder[H212] mit ehernem Gestell. Und auf den vier Ecken waren Achseln gegossen, eine jegliche der anderen gegenüber, unten an den Kessel gelehnt.

1. Könige 7, 32: Die vier Räder[H212] aber standen unten an den Seiten, und die Achsen der Räder[H212] waren am Gestühl. Ein jegliches Rad[H212] war anderthalb Ellen hoch.

1. Könige 7, 33: Und es waren Räder[H212] wie Wagenräder[H212 H4818]. Und ihre Achsen, Naben, Speichen und Felgen waren alle gegossen.

   Sprüche

Sprüche 20, 26: Ein weiser König zerstreut die Gottlosen und bringt das Rad[H212] über sie.

Sprüche 25, 11: Ein Wort, geredet zu seiner Zeit[H212 H655], ist wie goldene Äpfel auf silbernen Schalen.

   Jesaja

Jesaja 28, 27: Denn man drischt die Wicken nicht mit Dreschwagen, so lässt man auch nicht das Wagenrad[H212 H5699] über den Kümmel gehen; sondern die Wicken schlägt man aus mit einem Stabe und den Kümmel mit einem Stecken.

   Hesekiel

Hesekiel 1, 15: Als ich die Tiere so sah, siehe, da stand ein Rad[H212] auf der Erde bei den vier Tieren und war anzusehen wie vier Räder.

Hesekiel 1, 16: Und die Räder[H212 H4639] waren wie ein Türkis und waren alle vier eins wie das andere, und sie waren anzusehen, als wäre ein Rad[H212 H4639] im anderen[H212].

Hesekiel 1, 19: Auch wenn die vier Tiere gingen, so gingen die Räder[H212] auch neben ihnen; und wenn die Tiere sich von der Erde emporhoben, so hoben sich die Räder[H212] auch empor.

Hesekiel 1, 20: Wo der Geist sie hin trieb, da gingen sie hin, und die Räder[H212] hoben sich neben ihnen empor; denn es war der Geist der Tiere in den Rädern[H212].

Hesekiel 1, 21: Wenn sie gingen, so gingen diese auch; wenn sie standen, so standen diese auch; und wenn sie sich emporhoben von der Erde, so hoben sich auch die Räder[H212] neben ihnen empor; denn es war der Geist der Tiere in den Rädern[H212].

Hesekiel 3, 13: Und war ein Rauschen von den Flügeln der Tiere, die aneinander schlugen, und auch das Rasseln der Räder[H212], die hart bei ihnen waren, und das Getön eines großen Erdbebens.

Hesekiel 10, 6: Und da er dem Mann in der Leinwand geboten hatte und gesagt: Nimm Feuer zwischen den Rädern unter den Cherubim! ging er hinein und trat neben das Rad[H212].

Hesekiel 10, 9: Und ich sah, und siehe, vier Räder[H212] standen bei den Cherubim, bei einem jeglichen Cherub ein Rad[H212]; und die Räder[H212] waren anzusehen gleichwie ein Türkis

Hesekiel 10, 10: und waren alle vier eines wie das andere, als wäre ein Rad[H212] im anderen[H212].

Hesekiel 10, 12: Und ihr ganzer Leib, Rücken, Hände und Flügel und die Räder[H212] waren voll Augen um und um; alle vier hatten ihre Räder[H212].

Hesekiel 10, 13: Und die Räder[H212] wurden genannt „der Wirbel“, dass ich's hörte.

Hesekiel 10, 16: Wenn die Cherubim gingen, so gingen die Räder[H212] auch neben ihnen; und wenn die Cherubim ihre Flügel schwangen, dass sie sich von der Erde erhoben, so lenkten sich die Räder[H212] auch nicht von ihnen.

Hesekiel 10, 19: Da schwangen die Cherubim ihre Flügel und erhoben sich von der Erde vor meinen Augen; und da sie ausgingen, gingen die Räder[H212] neben ihnen. Und sie traten in das Tor am Hause des HErrn gegen Morgen, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

Hesekiel 11, 22: Da schwangen die Cherubim ihre Flügel, und die Räder[H212] gingen neben ihnen, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

   Nahum

Nahum 3, 2: Denn da wird man hören die Geißeln klappen und die Räder[H212] rasseln und die Rosse jagen und die Wagen rollen.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Taufstelle

 

Zufallstext

17Als dich, o Gott, die Wasser sahen, als dich die Wasser sahen, da brausten sie und das Meer ward aufgeregt; 18die Wolken gossen Wasser, es donnerte in den Lüften, und deine Pfeile fuhren daher; 19deine Donnerstimme erschallte im Wirbelwind, die Blitze beleuchteten den Erdkreis, daß die Erde in Zittern und Beben geriet; 20dein Weg war im Meer und deine Bahn in großen Wassern, und deine Fußstapfen waren nicht zu erkennen; 21du führtest dein Volk wie eine Herde durch Mose und Aaron. 1Eine Unterweisung; von Asaph. Höre, mein Volk, meine Lehre, neiget eure Ohren zu den Reden meines Mundes! 2Ich will meinen Mund zu einem Spruche öffnen, will Rätsel vortragen aus alter Zeit, 3was wir gehört und gelernt und was unsre Väter uns erzählt haben.

Ps. 77,17 bis Ps. 78,3 - Schlachter (1951)