Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H212 – אוֹפָן – owphan (o-fawn')

Verwendung

Räder (16x), Rad (7x), anderen (2x), Rädern (2x), Wagenrad (1x), Wagenräder (1x), Zeit (1x)

Vorkommen – 22 mal

2. Mose (1x) 1. Könige (3x) Sprüche (2x) Jesaja (1x) Hesekiel (14x) Nahum (1x)

  H211 Übersicht H213  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 14, 25: und stieß die Räder[H212] von ihren Wagen, stürzte sie mit Ungestüm. Da sprachen die Ägypter: Lasst uns fliehen von Israel; der HErr streitet für sie wider die Ägypter.

   1. Könige

1. Könige 7, 30: Und ein jegliches Gestühl hatte vier eherne Räder[H212] mit ehernem Gestell. Und auf den vier Ecken waren Achseln gegossen, eine jegliche der anderen gegenüber, unten an den Kessel gelehnt.

1. Könige 7, 32: Die vier Räder[H212] aber standen unten an den Seiten, und die Achsen der Räder[H212] waren am Gestühl. Ein jegliches Rad[H212] war anderthalb Ellen hoch.

1. Könige 7, 33: Und es waren Räder[H212] wie Wagenräder[H212 H4818]. Und ihre Achsen, Naben, Speichen und Felgen waren alle gegossen.

   Sprüche

Sprüche 20, 26: Ein weiser König zerstreut die Gottlosen und bringt das Rad[H212] über sie.

Sprüche 25, 11: Ein Wort, geredet zu seiner Zeit[H212 H655], ist wie goldene Äpfel auf silbernen Schalen.

   Jesaja

Jesaja 28, 27: Denn man drischt die Wicken nicht mit Dreschwagen, so lässt man auch nicht das Wagenrad[H212 H5699] über den Kümmel gehen; sondern die Wicken schlägt man aus mit einem Stabe und den Kümmel mit einem Stecken.

   Hesekiel

Hesekiel 1, 15: Als ich die Tiere so sah, siehe, da stand ein Rad[H212] auf der Erde bei den vier Tieren und war anzusehen wie vier Räder.

Hesekiel 1, 16: Und die Räder[H212 H4639] waren wie ein Türkis und waren alle vier eins wie das andere, und sie waren anzusehen, als wäre ein Rad[H212 H4639] im anderen[H212].

Hesekiel 1, 19: Auch wenn die vier Tiere gingen, so gingen die Räder[H212] auch neben ihnen; und wenn die Tiere sich von der Erde emporhoben, so hoben sich die Räder[H212] auch empor.

Hesekiel 1, 20: Wo der Geist sie hin trieb, da gingen sie hin, und die Räder[H212] hoben sich neben ihnen empor; denn es war der Geist der Tiere in den Rädern[H212].

Hesekiel 1, 21: Wenn sie gingen, so gingen diese auch; wenn sie standen, so standen diese auch; und wenn sie sich emporhoben von der Erde, so hoben sich auch die Räder[H212] neben ihnen empor; denn es war der Geist der Tiere in den Rädern[H212].

Hesekiel 3, 13: Und war ein Rauschen von den Flügeln der Tiere, die aneinander schlugen, und auch das Rasseln der Räder[H212], die hart bei ihnen waren, und das Getön eines großen Erdbebens.

Hesekiel 10, 6: Und da er dem Mann in der Leinwand geboten hatte und gesagt: Nimm Feuer zwischen den Rädern unter den Cherubim! ging er hinein und trat neben das Rad[H212].

Hesekiel 10, 9: Und ich sah, und siehe, vier Räder[H212] standen bei den Cherubim, bei einem jeglichen Cherub ein Rad[H212]; und die Räder[H212] waren anzusehen gleichwie ein Türkis

Hesekiel 10, 10: und waren alle vier eines wie das andere, als wäre ein Rad[H212] im anderen[H212].

Hesekiel 10, 12: Und ihr ganzer Leib, Rücken, Hände und Flügel und die Räder[H212] waren voll Augen um und um; alle vier hatten ihre Räder[H212].

Hesekiel 10, 13: Und die Räder[H212] wurden genannt „der Wirbel“, dass ich's hörte.

Hesekiel 10, 16: Wenn die Cherubim gingen, so gingen die Räder[H212] auch neben ihnen; und wenn die Cherubim ihre Flügel schwangen, dass sie sich von der Erde erhoben, so lenkten sich die Räder[H212] auch nicht von ihnen.

Hesekiel 10, 19: Da schwangen die Cherubim ihre Flügel und erhoben sich von der Erde vor meinen Augen; und da sie ausgingen, gingen die Räder[H212] neben ihnen. Und sie traten in das Tor am Hause des HErrn gegen Morgen, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

Hesekiel 11, 22: Da schwangen die Cherubim ihre Flügel, und die Räder[H212] gingen neben ihnen, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

   Nahum

Nahum 3, 2: Denn da wird man hören die Geißeln klappen und die Räder[H212] rasseln und die Rosse jagen und die Wagen rollen.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Das Innere der Bundeslade
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Kir-Heres
Tiere in der Bibel - Kuh, Kalb
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Grab
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Ameise
Tiere in der Bibel - Steinbock

 

Zufallstext

35So er die Götter nennt, zu welchen das Wort geschah – und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden –, 36sprecht ihr denn zu dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: „Du lästerst Gott“, darum dass ich sage: Ich bin Gottes Sohn? 37Tue ich nicht die Werke meines Vaters, so glaubet mir nicht; 38tue ich sie aber, glaubet doch den Werken, wollt ihr mir nicht glauben, auf dass ihr erkennet und glaubet, dass der Vater in mir ist und ich in ihm. 39Sie suchten abermals ihn zu greifen; aber er entging ihnen aus ihren Händen 40und zog hin wieder jenseits des Jordans an den Ort, da Johannes zuvor getauft hatte, und blieb allda. 41Und viele kamen zu ihm und sprachen: Johannes tat kein Zeichen; aber alles, was Johannes von diesem gesagt hat, das ist wahr. 42Und glaubten allda viele an ihn.

Joh. 10,35 bis Joh. 10,42 - Luther (1912)