Luther mit Strongs > Übersicht > H1000 - H1999

Strong H1792 – דָּכָא – daka' (daw-kaw')

Gebildet aus

H1794   דָּכָה – dakah (daw-kaw')

Verwendung

zerschlagen (6x), gedemütigt (1x), gefressen (1x), peinigt (1x), schlägst (1x), schlägt (1x), unterdrücke (1x), zerbrochen (1x), zermalmen (1x), zerschlagenen (1x), zerschlüge (1x), zertreten (1x), zertretet (1x)

  H1791 Übersicht H1793  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Hiob

Hiob 4, 19: wie viel mehr, die in Lehmhäusern wohnen und auf Erde gegründet sind und werden von Würmern gefressen[H1792]!

Hiob 5, 4: Seine Kinder werden fern sein vom Heil und werden zerschlagen[H1792] werden im Tor, da kein Erretter sein wird.

Hiob 6, 9: Dass Gott anfinge und zerschlüge[H1792] mich und ließe seine Hand gehen und zerscheiterte mich!

Hiob 19, 2: Wie lange plagt ihr doch meine Seele und peinigt[H1792] mich mit Worten?

Hiob 22, 9: die Witwen hast du leer lassen gehen und die Arme der Waisen zerbrochen[H1792].

Hiob 34, 25: darum dass er kennt ihre Werke und kehrt sie um des Nachts, dass sie zerschlagen[H1792] werden.

   Psalm

Psalm 72, 4: Er wird das elende Volk bei Recht erhalten und den Armen helfen und die Lästerer zermalmen[H1792].

Psalm 89, 11: Du schlägst[H1792] Rahab zu Tod; du zerstreust deine Feinde mit deinem starken Arm.

Psalm 94, 5: HErr, sie zerschlagen[H1792] dein Volk und plagen dein Erbe;

Psalm 143, 3: Denn der Feind verfolgt meine Seele und schlägt[H1792] mein Leben zu Boden; er legt mich ins Finstere wie die, die längst tot sind.

   Sprüche

Sprüche 22, 22: Beraube den Armen nicht, ob er wohl arm ist, und unterdrücke[H1792] den Elenden nicht im Tor.

   Jesaja

Jesaja 3, 15: Warum zertretet[H1792] ihr mein Volk und zerschlaget die Person der Elenden? spricht der Herr HErr Zebaoth.

Jesaja 19, 10: Und des Landes Pfeiler werden zerschlagen[H1792]; und alle, die um Lohn arbeiten, werden bekümmert sein.

Jesaja 53, 5: Aber er ist um unserer Missetat willen verwundet und um unserer Sünde willen zerschlagen[H1792]. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Jesaja 53, 10: Aber der HErr wollte ihn also zerschlagen[H1792] mit Krankheit. Wenn er sein Leben zum Schuldopfer gegeben hat, so wird er Samen haben und in die Länge leben, und des HErrn Vornehmen wird durch seine Hand fortgehen.

Jesaja 57, 15: Denn also spricht der Hohe und Erhabene, der ewiglich wohnt, des Name heilig ist: Der ich in der Höhe und im Heiligtum wohne und bei denen, die zerschlagenen[H1792 H1793] und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen[H1792]:

   Jeremia

Jeremia 44, 10: Noch sind sie bis auf diesen Tag nicht gedemütigt[H1792], fürchten sich auch nicht und wandeln nicht in meinem Gesetz und den Rechten, die ich euch und euren Vätern vorgestellt habe.

   Klagelieder

Klagelieder 3, 34: als wollte er alle die Gefangenen auf Erden gar unter seine Füße zertreten[H1792]

Zufallsbilder

Timna-Park - Timna-Berg
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Tiere in der Bibel - Geier
Biblische Orte - Heshbon
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz

 

Zufallstext

17Als nun Jesus hinkam, fand er ihn schon vier Tage im Grabe liegend. 18Bethanien aber war nahe bei Jerusalem, ungefähr fünfzehn Stadien weit. 19Und viele von den Juden waren zu Martha und Maria gekommen, um sie wegen ihres Bruders zu trösten. 20Als Martha nun hörte, daß Jesus komme, lief sie ihm entgegen, Maria aber blieb im Hause. 21Da sprach Martha zu Jesus: Herr, wärest du hier gewesen, mein Bruder wäre nicht gestorben! 22Aber auch jetzt weiß ich, was immer du von Gott erbitten wirst, das wird Gott dir geben. 23Jesus spricht zu ihr: Dein Bruder soll auferstehen! 24Martha spricht zu ihm: Ich weiß, daß er auferstehen wird in der Auferstehung am letzten Tage.

Joh. 11,17 bis Joh. 11,24 - Schlachter (1951)