Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H160 – אַהֲבָה – ahabah (a-hab-aw)

Gebildet aus

H158   אַהַב – ahab (ah'-hab)

Verwendung

Liebe (18x), lieb (4x), Freundin (2x), geliebt (2x), liebe (2x), liebt (2x), buhlt (1x), Frauenliebe (1x), freundlich (1x), Freundschaft (1x), gnädig (1x), liebhat (1x), lieblich (1x), liebte (1x), wie (1x)

Vorkommen – 37 mal

1. Mose (1x) 5. Mose (1x) 1. Samuel (2x) 2. Samuel (2x) 1. Könige (1x) 2. Chronik (2x) Psalm (2x) Sprüche (5x) Prediger (2x) Hoheslied (10x) Jesaja (1x) Jeremia (3x) Hosea (3x) Micha (1x) Zephanja (1x)

  H159 Übersicht H161  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 29, 20: Also diente Jakob um Rahel sieben Jahre, und sie deuchten ihn, als wären's einzelne Tage, so lieb[H160] hatte er sie.

   5. Mose

5. Mose 7, 8: sondern darum, dass er euch geliebt[H160] hat und dass er seinen Eid hielte, den er euren Vätern geschworen hat, hat er euch ausgeführt mit mächtiger Hand und hat dich erlöst von dem Hause des Dienstes, aus der Hand Pharaos, des Königs in Ägypten.

   1. Samuel

1. Samuel 18, 3: Und Jonathan und David machten einen Bund miteinander; denn er hatte ihn lieb[H160] wie sein eigen Herz.

1. Samuel 20, 17: Und Jonathan fuhr fort und schwur David, so lieb[H160 H157] hatte er ihn; denn er hatte ihn so lieb[H160 H157] wie[H160] seine Seele.

   2. Samuel

2. Samuel 1, 26: Es ist mir leid um dich, mein Bruder Jonathan: ich habe große Freude und Wonne an dir gehabt; deine Liebe[H160] ist mir sonderlicher gewesen, denn Frauenliebe[H160 H802] ist.

2. Samuel 13, 15: Und Amnon ward ihr überaus gram, dass der Hass größer war, denn vorhin die Liebe[H160 H157] war. Und Amnon sprach zu ihr: Mache dich auf und hebe dich!

   1. Könige

1. Könige 10, 9: Gelobt sei der HErr, dein Gott, der zu dir Lust hat, dass er dich auf den Stuhl Israels gesetzt hat; darum dass der HErr Israel liebhat[H160] ewiglich, hat er dich zum König gesetzt, dass du Gericht und Recht haltest.

   2. Chronik

2. Chronik 2, 10: Da sprach Huram, der König zu Tyrus, durch Schrift und sandte zu Salomo: Darum dass der HErr sein Volk liebt[H160], hat er dich über sie zum König gemacht.

2. Chronik 9, 8: Der HErr, dein Gott, sei gelobt, der dich liebhat, dass er dich auf seinen Stuhl zum König gesetzt hat dem HErrn, deinem Gott. Das macht, dein Gott hat Israel lieb[H160], dass er es ewiglich aufrichte; darum hat er dich über sie zum König gesetzt, dass du Recht und Redlichkeit handhabest.

   Psalm

Psalm 109, 4: Dafür, dass ich sie liebe[H160], sind sie wider mich; ich aber bete.

Psalm 109, 5: Sie beweisen mir Böses um Gutes und Hass um Liebe[H160].

   Sprüche

Sprüche 5, 19: Sie ist lieblich wie eine Hinde und holdselig wie ein Reh. Lass dich ihre Liebe[H160 H1717] allezeit sättigen und ergötze dich allewege in ihrer Liebe[H160 H1717].

Sprüche 10, 12: Hass erregt Hader; aber Liebe[H160] deckt zu alle Übertretungen.

Sprüche 15, 17: Es ist besser ein Gericht Kraut mit Liebe[H160], denn ein gemästeter Ochse mit Hass.

Sprüche 17, 9: Wer Sünde zudeckt, der macht Freundschaft[H160]; wer aber die Sache aufrührt, der macht Freunde uneins.

Sprüche 27, 5: Offene Strafe ist besser denn heimliche Liebe[H160].

   Prediger

Prediger 9, 1: Denn ich habe solches alles zu Herzen genommen, zu forschen das alles, dass Gerechte und Weise und ihre Werke sind in Gottes Hand; kein Mensch kennt weder die Liebe[H160] noch den Hass irgendeines, den er vor sich hat.

Prediger 9, 6: dass man sie nicht mehr liebt[H160] noch hasst noch neidet – und haben kein Teil mehr auf der Welt an allem, was unter der Sonne geschieht.

   Hoheslied

Hoheslied 2, 4: Er führt mich in den Weinkeller, und die Liebe[H160] ist sein Panier über mir.

Hoheslied 2, 5: Er erquickt mich mit Blumen und labt mich mit Äpfeln; denn ich bin krank vor Liebe[H160].

Hoheslied 2, 7: Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, bei den Rehen oder bei den Hinden auf dem Felde, dass ihr meine Freundin[H160] nicht aufweckt noch regt, bis es ihr selbst gefällt.

Hoheslied 3, 5: Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, bei den Rehen oder Hinden auf dem Felde, dass ihr meine Freundin[H160] nicht aufweckt noch regt, bis es ihr selbst gefällt.

Hoheslied 3, 10: Ihre Säulen sind silbern, die Decke golden, der Sitz purpurn, und inwendig ist sie lieblich[H160] ausgeziert um der Töchter Jerusalems willen.

Hoheslied 5, 8: Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, findet ihr meinen Freund, so sagt ihm, dass ich vor Liebe[H160] krank liege.

Hoheslied 7, 7: Wie schön und wie lieblich bist du, du Liebe[H160] voller Wonne!

Hoheslied 8, 4: Ich beschwöre euch, Töchter Jerusalems, dass ihr meine Liebe[H160] nicht aufweckt noch regt, bis es ihr selbst gefällt.

Hoheslied 8, 6: Setze mich wie ein Siegel auf dein Herz und wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe[H160] ist stark wie der Tod, und ihr Eifer ist fest wie die Hölle. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des HErrn,

Hoheslied 8, 7: dass auch viele Wasser nicht mögen die Liebe[H160] auslöschen noch die Ströme sie ertränken. Wenn einer alles Gut in seinem Hause um die Liebe[H160] geben wollte, so gälte es alles nichts.

   Jesaja

Jesaja 63, 9: Wer sie ängstete, der ängstete ihn auch; und der Engel seines Angesichts half ihnen. Er erlöste sie, darum dass er sie liebte[H160] und ihrer schonte. Er nahm sie auf und trug sie allezeit von alters her.

   Jeremia

Jeremia 2, 2: Gehe hin und predige öffentlich zu Jerusalem und sprich: So spricht der HErr: Ich gedenke, da du eine freundliche, junge Dirne und eine liebe[H160] Braut warst, da du mir folgtest in der Wüste, in dem Lande, da man nichts sät,

Jeremia 2, 33: Was beschönst du viel dein Tun, dass ich dir gnädig[H160] sein soll? Unter solchem Schein treibst du je mehr und mehr Bosheit.

Jeremia 31, 3: Der HErr ist mir erschienen von ferne: Ich habe dich je und je geliebt[H160 H157]; darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.

   Hosea

Hosea 3, 1: Und der HErr sprach zu mir: Gehe noch einmal hin und buhle um ein buhlerisches und ehebrecherisches Weib, wie denn der HErr um die Kinder Israel buhlt[H160], und sie doch sich zu fremden Göttern kehren und buhlen um eine Kanne Wein.

Hosea 9, 15: Alle ihre Bosheit geschieht zu Gilgal, daselbst bin ich ihnen feind; und ich will sie auch um ihres bösen Wesens willen aus meinem Hause stoßen und ihnen nicht mehr Liebe[H160] erzeigen; denn alle ihre Fürsten sind Abtrünnige.

Hosea 11, 4: Ich ließ sie ein menschlich Joch ziehen und in Seilen der Liebe[H160] gehen und half ihnen das Joch an ihrem Hals tragen und gab ihnen Futter.

   Micha

Micha 6, 8: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HErr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe[H160] üben und demütig sein vor deinem Gott.

   Zephanja

Zephanja 3, 17: denn der HErr, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland; er wird sich über dich freuen und dir freundlich[H160 H2790] sein und vergeben und wird über dir mit Schall fröhlich sein.

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Berg Nebo
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan

 

Zufallstext

7Der Reiche herrscht über die Armen, und wer borgt, ist des Gläubigers Knecht. 8Wer Unrecht sät, wird Unheil ernten, und die Rute seines Übermuts liegt bereit. 9Gesegnet wird der Mitleidige; denn er gibt dem Armen von seinem Brot. 10Vertreibe den Spötter, so nimmt der Streit ein Ende, und das Zanken und Schmähen hört auf. 11Wer Herzensreinheit liebt und anmutige Lippen hat, dessen Freund ist der König. 12Die Augen des HERRN behüten die Erkenntnis, aber er verwirrt die Reden des Betrügers. 13Der Faule spricht: »Es ist ein Löwe draußen; der könnte mich auf offener Straße zerreißen!« 14Ein Hurenmaul ist eine tiefe Grube; wen der HERR strafen will, der fällt hinein.

Spr. 22,7 bis Spr. 22,14 - Schlachter (1951)