Luther mit Strongs > Übersicht > H1000 - H1999

Strong H1534 – גַּלְגַּל – galgal (gal-gal')

Gebildet aus

H1556   גָּלַל – galal (gaw-lal')

Verwendung

Räder (3x), Rädern (2x), Wirbel (2x), Himmel (1x), Rad (1x), Staubwirbel (1x), Wagenräder (1x)

  H1533 Übersicht H1535  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Psalm

Psalm 77, 19: Es donnerte im Himmel[H1534], deine Blitze leuchteten auf dem Erdboden; das Erdreich regte sich und bebte davon.

Psalm 83, 14: Gott, mache sie wie einen Wirbel[H1534], wie Stoppeln vor dem Winde.

   Prediger

Prediger 12, 6: ehe denn der silberne Strick wegkomme, und die goldene Schale zerbreche, und der Eimer zerfalle an der Quelle, und das Rad[H1534] zerbrochen werde am Born.

   Jesaja

Jesaja 5, 28: Ihre Pfeile sind scharf und alle ihre Bogen gespannt. Ihrer Rosse Hufe sind wie Felsen geachtet und ihre Wagenräder[H1534] wie ein Sturmwind.

Jesaja 17, 13: Ja, wie große Wasser wüten, so werden die Leute wüten. Aber er wird sie schelten, so werden sie ferne wegfliehen, und wird sie verfolgen, wie der Spreu auf den Bergen vom Winde geschieht und wie einem Staubwirbel[H1534] vom Ungewitter geschieht.

   Jeremia

Jeremia 47, 3: vor dem Getümmel ihrer starken Rosse, die dahertraben, und vor dem Rasseln ihrer Wagen und Poltern ihrer Räder[H1534]; dass sich die Väter nicht werden umsehen nach den Kindern, so verzagt werden sie sein

   Hesekiel

Hesekiel 10, 2: Und er sprach zu dem Mann in der Leinwand: Gehe hinein zwischen die Räder[H1534] unter den Cherub und fasse die Hände voll glühender Kohlen, die zwischen den Cherubim sind, und streue sie über die Stadt. Und er ging hinein, dass ich's sah, da er hineinging.

Hesekiel 10, 6: Und da er dem Mann in der Leinwand geboten hatte und gesagt: Nimm Feuer zwischen den Rädern[H1534] unter den Cherubim! ging er hinein und trat neben das Rad.

Hesekiel 10, 13: Und die Räder wurden genannt „der Wirbel[H1534]“, dass ich's hörte.

Hesekiel 23, 24: Und sie werden über dich kommen, gerüstet mit Wagen und Rädern[H1534] und mit großem Haufen Volks, und werden dich belagern mit Tartschen, Schilden und Helmen um und um. Denen will ich das Recht befehlen, dass sie dich richten sollen nach ihrem Recht.

Hesekiel 26, 10: Der Staub von der Menge seiner Pferde wird dich bedecken; so werden auch deine Mauern erbeben vor dem Getümmel seiner Rosse, Räder[H1534] und Reiter, wenn er zu deinen Toren einziehen wird, wie man pflegt in eine zerrissene Stadt einzuziehen.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Emmaus
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel

 

Zufallstext

14Mit dem Lichte steht der Mörder auf, tötet den Elenden und den Dürftigen; und des Nachts ist er dem Diebe gleich. 15Und das Auge des Ehebrechers lauert auf die Dämmerung, indem er spricht: Kein Auge wird mich erblicken; und er legt einen Schleier an. 16In der Finsternis erbricht man die Häuser. Bei Tage schließen sie sich ein, das Licht kennen sie nicht. 17Denn als Morgen gilt ihnen allesamt der Todesschatten, denn ein jeder von ihnen ist bekannt mit den Schrecken des Todesschattens. 18Er ist schnell auf der Wasserfläche, verflucht wird ihr Grundbesitz auf Erden; nicht mehr schlägt er den Weg zu den Weinbergen ein. 19Dürre und Hitze raffen Schneewasser hinweg: so der Scheol, die gesündigt haben. 20Der Mutterleib vergißt seiner, das Gewürm labt sich an ihm, nicht mehr wird seiner gedacht: und das Unrecht wird zerbrochen wie ein Baum, 21er, der die Unfruchtbare beraubt, die nicht gebiert, und der Witwe kein Gutes tut.

Hiob 24,14 bis Hiob 24,21 - Elberfelder (1905)