Luther mit Strongs > Übersicht > H1000 - H1999

Strong H1534 – גַּלְגַּל – galgal (gal-gal')

Gebildet aus

H1556   גָּלַל – galal (gaw-lal')

Verwendung

Räder (3x), Rädern (2x), Wirbel (2x), Himmel (1x), Rad (1x), Staubwirbel (1x), Wagenräder (1x)

  H1533 Übersicht H1535  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Psalm

Psalm 77, 19: Es donnerte im Himmel[H1534], deine Blitze leuchteten auf dem Erdboden; das Erdreich regte sich und bebte davon.

Psalm 83, 14: Gott, mache sie wie einen Wirbel[H1534], wie Stoppeln vor dem Winde.

   Prediger

Prediger 12, 6: ehe denn der silberne Strick wegkomme, und die goldene Schale zerbreche, und der Eimer zerfalle an der Quelle, und das Rad[H1534] zerbrochen werde am Born.

   Jesaja

Jesaja 5, 28: Ihre Pfeile sind scharf und alle ihre Bogen gespannt. Ihrer Rosse Hufe sind wie Felsen geachtet und ihre Wagenräder[H1534] wie ein Sturmwind.

Jesaja 17, 13: Ja, wie große Wasser wüten, so werden die Leute wüten. Aber er wird sie schelten, so werden sie ferne wegfliehen, und wird sie verfolgen, wie der Spreu auf den Bergen vom Winde geschieht und wie einem Staubwirbel[H1534] vom Ungewitter geschieht.

   Jeremia

Jeremia 47, 3: vor dem Getümmel ihrer starken Rosse, die dahertraben, und vor dem Rasseln ihrer Wagen und Poltern ihrer Räder[H1534]; dass sich die Väter nicht werden umsehen nach den Kindern, so verzagt werden sie sein

   Hesekiel

Hesekiel 10, 2: Und er sprach zu dem Mann in der Leinwand: Gehe hinein zwischen die Räder[H1534] unter den Cherub und fasse die Hände voll glühender Kohlen, die zwischen den Cherubim sind, und streue sie über die Stadt. Und er ging hinein, dass ich's sah, da er hineinging.

Hesekiel 10, 6: Und da er dem Mann in der Leinwand geboten hatte und gesagt: Nimm Feuer zwischen den Rädern[H1534] unter den Cherubim! ging er hinein und trat neben das Rad.

Hesekiel 10, 13: Und die Räder wurden genannt „der Wirbel[H1534]“, dass ich's hörte.

Hesekiel 23, 24: Und sie werden über dich kommen, gerüstet mit Wagen und Rädern[H1534] und mit großem Haufen Volks, und werden dich belagern mit Tartschen, Schilden und Helmen um und um. Denen will ich das Recht befehlen, dass sie dich richten sollen nach ihrem Recht.

Hesekiel 26, 10: Der Staub von der Menge seiner Pferde wird dich bedecken; so werden auch deine Mauern erbeben vor dem Getümmel seiner Rosse, Räder[H1534] und Reiter, wenn er zu deinen Toren einziehen wird, wie man pflegt in eine zerrissene Stadt einzuziehen.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Heshbon
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun

 

Zufallstext

22Denn gleichwie sie in Adam alle sterben, also werden sie in Christo alle lebendig gemacht werden. 23Ein jeglicher aber in seiner Ordnung: der Erstling Christus; darnach die Christo angehören, wenn er kommen wird; 24darnach das Ende, wenn er das Reich Gott und dem Vater überantworten wird, wenn er aufheben wird alle Herrschaft und alle Obrigkeit und Gewalt. 25Er muss aber herrschen, bis dass er „alle seine Feinde unter seine Füße lege“. 26Der letzte Feind, der aufgehoben wird, ist der Tod. 27Denn „er hat ihm alles unter seine Füße getan“. Wenn er aber sagt, dass es alles untertan sei, ist's offenbar, dass ausgenommen ist, der ihm alles untergetan hat. 28Wenn aber alles ihm untertan sein wird, alsdann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles untergetan hat, auf dass Gott sei alles in allen. 29Was machen sonst, die sich taufen lassen über den Toten, wenn überhaupt die Toten nicht auferstehen? Was lassen sie sich taufen über den Toten?

1.Kor. 15,22 bis 1.Kor. 15,29 - Luther (1912)