Luther mit Strongs > Übersicht > G1 - G999

Strong G58 – ἀγορά – agora (ag-or-ah')

Gebildet aus

G1453   ἐγείρω – egeiro (eg-i'-ro)

Verwendung

Markte (6x), Markt (5x)

  G57 Übersicht G59  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 11, 16: Wem soll ich aber dies Geschlecht vergleichen? Es ist den Kindlein gleich, die an dem Markt[G58] sitzen und rufen gegen ihre Gesellen

Matthäus 20, 3: Und ging aus um die dritte Stunde und sah andere an dem Markte[G58] müßig stehen

Matthäus 23, 7: und haben's gern, dass sie gegrüßt werden auf dem Markt[G58] und von den Menschen Rabbi genannt werden.

   Markus

Markus 6, 56: Und wo er in die Märkte oder Städte oder Dörfer einging, da legten sie die Kranken auf den Markt[G58] und baten ihn, dass sie nur den Saum seines Kleides anrühren möchten; und alle, die ihn anrührten, wurden gesund.

Markus 7, 4: und wenn sie vom Markt[G58] kommen, essen sie nicht, sie waschen sich denn. Und des Dinges ist viel, das sie zu halten haben angenommen, von Trinkgefäßen und Krügen und ehernen Gefäßen und Tischen zu waschen.)

Markus 12, 38: Und er lehrte sie und sprach zu ihnen: Sehet euch vor vor den Schriftgelehrten, die in langen Kleidern gehen und lassen sich gern auf dem Markte[G58] grüßen

   Lukas

Lukas 7, 32: Sie sind gleich den Kindern, die auf dem Markte[G58] sitzen und rufen gegeneinander und sprechen: Wir haben euch gepfiffen, und ihr habt nicht getanzt; wir haben euch geklagt, und ihr habt nicht geweint.

Lukas 11, 43: Weh euch Pharisäern, dass ihr gern obenan sitzet in den Schulen und wollt gegrüßt sein auf dem Markte[G58]!

Lukas 20, 46: Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die da wollen einhertreten in langen Kleidern und lassen sich gern grüßen auf dem Markte[G58] und sitzen gern obenan in den Schulen und über Tisch;

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 16, 19: Da aber die Herren sahen, dass die Hoffnung ihres Gewinstes war ausgefahren, nahmen sie Paulus und Silas, zogen sie auf den Markt[G58] vor die Obersten

Apostelgeschichte 17, 17: Und er redete zu den Juden und Gottesfürchtigen in der Schule, auch auf dem Markte[G58] alle Tage zu denen, die sich herzufanden.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

1Jesus aber begab sich an den Ölberg. 2Am folgenden Morgen jedoch fand er sich wieder im Tempel ein, und das gesamte Volk kam zu ihm; er setzte sich dann und lehrte sie. 3Da führten die Schriftgelehrten und Pharisäer eine Frau herbei, die beim Ehebruch ergriffen (oder: ertappt) worden war, stellten sie in die Mitte 4und sagten zu ihm: »Meister, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ergriffen (oder: ertappt) worden. 5Nun hat Mose uns im Gesetz geboten, solche Frauen zu steinigen. Was sagst nun du dazu?« 6Dies sagten sie aber, um ihn zu versuchen, damit sie einen Grund zur Anklage gegen ihn hätten. Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf den Erdboden. 7Als sie aber ihre Frage an ihn mehrfach wiederholten, richtete er sich auf und sagte zu ihnen: »Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein auf sie!« 8Hierauf bückte er sich aufs neue und schrieb auf dem Erdboden weiter.

Joh. 8,1 bis Joh. 8,8 - Menge (1939)