Luther mit Strongs > Übersicht > G5000 - G5624

Strong G5460 – φωτεινός – photeinos (fo-ti-nos')

Gebildet aus

G5457   φῶς – phos (foce)

Verwendung

Licht (2x), licht (1x), lichte (1x)

  G5459 Übersicht G5461  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 6, 22: Das Auge ist des Leibes Licht[G5460 G3088]. Wenn dein Auge einfältig ist, so wird dein ganzer Leib licht[G5460] sein;

Matthäus 17, 5: Da er noch also redete, siehe, da überschattete sie eine lichte[G5460] Wolke. Und siehe, eine Stimme aus der Wolke sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe, den sollt ihr hören!

   Lukas

Lukas 11, 34: Das Auge ist des Leibes Licht[G5460 G3088]. Wenn nun dein Auge einfältig ist, so ist dein ganzer Leib licht[G5460]; so aber dein Auge ein Schalk ist, so ist auch dein Leib finster.

Lukas 11, 36: Wenn nun dein Leib ganz licht[G5460 G3088] ist, dass er kein Stück von Finsternis hat, so wird er ganz licht[G5460 G3088] sein, wie wenn ein Licht[G5460] mit hellem Blitz dich erleuchtet.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Eilat
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar:: Der Altar als unser Lebensacker

 

Zufallstext

1Hierauf nahmen die Obersten (oder: Fürsten, Vornehmen) des Volkes ihren Wohnsitz in Jerusalem; das übrige (= gewöhnliche) Volk aber bestimmte durch das Los je den zehnten Mann dazu, sich in der heiligen Stadt Jerusalem anzusiedeln, während die übrigen neun Zehntel in den Ortschaften (des Landes) wohnen bleiben sollten. 2Das Volk aber hieß alle Leute willkommen, die sich freiwillig zur Niederlassung in Jerusalem erboten. 3Und dies sind die Häupter des Bezirks (oder: der Provinz), die sich in Jerusalem und in den Ortschaften Judas niedergelassen haben, und zwar ein jeder auf seinem Besitztum in den dortigen Ortschaften: die (gewöhnlichen) Israeliten, die Priester und die Leviten, die Tempelhörigen und die Nachkommen der Leibeigenen Salomos. 4In Jerusalem haben sich sowohl Judäer als auch Benjaminiten niedergelassen, und zwar von den Judäern: Athaja, der Sohn Ussijas, des Sohnes Sacharjas, des Sohnes Amarjas, des Sohnes Sephatjas, des Sohnes Mahalaleels, von den Nachkommen des Perez; 5ferner Maaseja, der Sohn Baruchs, des Sohnes Kol-Hoses, des Sohnes Hasajas, des Sohnes Adajas, des Sohnes Jojaribs, des Sohnes Sacharjas, des Sohnes des Siloniten. 6Die Gesamtzahl der Nachkommen des Perez, die in Jerusalem wohnten, betrug 468, tüchtige (oder: wehrhafte) Männer. – 7Und dies sind die Benjaminiten: Sallu, der Sohn Mesullams, des Sohnes Joeds, des Sohnes Pedajas, des Sohnes Kolajas, des Sohnes Maasejas, des Sohnes Ithiels, des Sohnes Jesajas, 8und seine Genossen, wehrhafte Krieger, 928 an der Zahl. –

Neh. 11,1 bis Neh. 11,8 - Menge (1939)