Luther mit Strongs > Übersicht > G5000 - G5624

Strong G5401 – φόβος – phobos (fob'-os)

Verwendung

Furcht (37x), fürchten (4x), fürchteten (1x), sehr (1x), Trotzen (1x)

Vorkommen – 44 mal

Matthäus (3x) Markus (1x) Lukas (7x) Johannes (3x) Apostelgeschichte (5x) Römer (4x) 1. Korinther (1x) 2. Korinther (5x) Epheser (2x) Philipper (1x) 1. Timotheus (1x) Hebräer (1x) 1. Petrus (5x) 1. Johannes (1x) Judas (1x) Offenbarung (3x)

  G5400 Übersicht G5402  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 14, 26: Und da ihn die Jünger sahen auf dem Meer gehen, erschraken sie und sprachen: Es ist ein Gespenst! und schrien vor Furcht[G5401].

Matthäus 28, 4: Die Hüter aber erschraken vor Furcht[G5401] und wurden, als wären sie tot.

Matthäus 28, 8: Und sie gingen eilend zum Grabe hinaus mit Furcht[G5401] und großer Freude und liefen, dass sie es seinen Jüngern verkündigten. Und da sie gingen seinen Jüngern zu verkündigen,

   Markus

Markus 4, 41: Und sie fürchteten sich sehr[G5401 G3173] und sprachen untereinander: Wer ist der? denn Wind und Meer sind ihm gehorsam.

   Lukas

Lukas 1, 12: Und als Zacharias ihn sah, erschrak er, und es kam ihn eine Furcht[G5401] an.

Lukas 1, 65: Und es kam eine Furcht[G5401] über alle Nachbarn; und diese ganze Geschichte ward ruchbar auf dem ganzen jüdischen Gebirge.

Lukas 2, 9: Und siehe, des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie und sie fürchteten[G5401 G5399] sich sehr.

Lukas 5, 26: Und sie entsetzten sich alle und priesen Gott und wurden voll Furcht[G5401] und sprachen: Wir haben heute seltsame Dinge gesehen.

Lukas 7, 16: Und es kam sie alle eine Furcht[G5401] an, und sie priesen Gott und sprachen: Es ist ein großer Prophet unter uns aufgestanden, und Gott hat sein Volk heimgesucht.

Lukas 8, 37: Und es bat ihn die ganze Menge des umliegenden Landes der Gadarener, dass er von ihnen ginge; denn es war sie eine große Furcht[G5401] angekommen. Und er trat in das Schiff und wandte wieder um.

Lukas 21, 26: und die Menschen werden verschmachten vor Furcht[G5401] und vor Warten der Dinge, die kommen sollen auf Erden; denn auch der Himmel Kräfte werden sich bewegen.

   Johannes

Johannes 7, 13: Niemand aber redete frei von ihm um der Furcht[G5401] willen vor den Juden.

Johannes 19, 38: Darnach bat den Pilatus Joseph von Arimathia, der ein Jünger Jesu war, doch heimlich aus Furcht[G5401] vor den Juden, dass er möchte abnehmen den Leichnam Jesu. Und Pilatus erlaubte es. Da kam er und nahm den Leichnam Jesu herab.

Johannes 20, 19: Am Abend aber desselben ersten Tages der Woche, da die Jünger versammelt und die Türen verschlossen waren aus Furcht[G5401] vor den Juden, kam Jesus und trat mitten ein und spricht zu ihnen: Friede sei mit euch!

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 2, 43: Es kam auch alle Seelen Furcht[G5401] an, und geschahen viel Wunder und Zeichen durch die Apostel.

Apostelgeschichte 5, 5: Da Ananias aber diese Worte hörte, fiel er nieder und gab den Geist auf. Und es kam eine große Furcht[G5401] über alle, die dies hörten.

Apostelgeschichte 5, 11: Und es kam eine große Furcht[G5401] über die ganze Gemeinde und über alle, die solches hörten.

Apostelgeschichte 9, 31: So hatte nun die Gemeinde Frieden durch ganz Judäa und Galiläa und Samarien und baute sich und wandelte in der Furcht[G5401] des Herrn und ward erfüllt mit Trost des heiligen Geistes.

Apostelgeschichte 19, 17: Das aber ward kund allen, die zu Ephesus wohnten, sowohl Juden als Griechen; und es fiel eine Furcht[G5401] über sie alle, und der Name des Herrn Jesus ward hoch gelobt.

   Römer

Römer 3, 18: Es ist keine Furcht[G5401] Gottes vor ihren Augen.“

Römer 8, 15: Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, dass ihr euch abermals fürchten[G5401] müsstet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch welchen wir rufen: Abba, lieber Vater!

Römer 13, 3: Denn die Gewaltigen sind nicht den guten Werken, sondern den bösen zu fürchten[G5401 G5399]. Willst du dich aber nicht fürchten[G5401 G5399] vor der Obrigkeit, so tue Gutes, so wirst du Lob von ihr haben.

Römer 13, 7: So gebet nun jedermann, was ihr schuldig seid: Schoß, dem der Schoß gebührt; Zoll, dem der Zoll gebührt; Furcht[G5401], dem die Furcht[G5401] gebührt; Ehre, dem die Ehre gebührt.

   1. Korinther

1. Korinther 2, 3: Und ich war bei euch mit Schwachheit und mit Furcht[G5401] und mit großem Zittern;

   2. Korinther

2. Korinther 5, 11: Dieweil wir denn wissen, dass der Herr zu fürchten[G5401] ist, fahren wir schön mit den Leuten; aber Gott sind wir offenbar. Ich hoffe aber, dass wir auch in eurem Gewissen offenbar sind.

2. Korinther 7, 1: Dieweil wir nun solche Verheißungen haben, meine Liebsten, so lasset uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und fortfahren mit der Heiligung in der Furcht[G5401] Gottes.

2. Korinther 7, 5: Denn da wir nach Mazedonien kamen, hatte unser Fleisch keine Ruhe; sondern allenthalben waren wir in Trübsal: auswendig Streit, inwendig Furcht[G5401].

2. Korinther 7, 11: Siehe, dass ihr göttlich seid betrübt worden, welchen Fleiß hat das in euch gewirkt, dazu Verantwortung, Zorn, Furcht[G5401], Verlangen, Eifer, Rache! Ihr habt euch bewiesen in allen Stücken, dass ihr rein seid in der Sache.

2. Korinther 7, 15: Und er ist überaus herzlich wohl gegen euch gesinnt, wenn er gedenkt an euer aller Gehorsam, wie ihr ihn mit Furcht[G5401] und Zittern habt aufgenommen.

   Epheser

Epheser 5, 21: und seid untereinander untertan in der Furcht[G5401] Gottes.

Epheser 6, 5: Ihr Knechte, seid gehorsam euren leiblichen Herren mit Furcht[G5401] und Zittern, in Einfalt eures Herzens, als Christo;

   Philipper

Philipper 2, 12: Also, meine Liebsten, wie ihr allezeit seid gehorsam gewesen, nicht allein in meiner Gegenwart sondern auch nun viel mehr in meiner Abwesenheit, schaffet, dass ihr selig werdet, mit Furcht[G5401] und Zittern.

   1. Timotheus

1. Timotheus 5, 20: Die da sündigen, die strafe vor allen, auf dass sich auch die anderen fürchten[G5401 G2192].

   Hebräer

Hebräer 2, 15: und erlösete die, die durch Furcht[G5401] des Todes im ganzen Leben Knechte sein mussten.

   1. Petrus

1. Petrus 1, 17: Und sintemal ihr den zum Vater anruft, der ohne Ansehen der Person richtet nach eines jeglichen Werk, so führet euren Wandel, solange ihr hier wallet, mit Furcht[G5401]

1. Petrus 2, 18: Ihr Knechte, seid untertan mit aller Furcht[G5401] den Herren, nicht allein den gütigen und gelinden, sondern auch den wunderlichen.

1. Petrus 3, 2: wenn sie ansehen euren keuschen Wandel in der Furcht[G5401].

1. Petrus 3, 14: Und ob ihr auch leidet um Gerechtigkeit willen, so seid ihr doch selig. Fürchtet euch aber vor ihrem Trotzen[G5401] nicht und erschrecket nicht;

1. Petrus 3, 16: und das mit Sanftmütigkeit und Furcht[G5401]; und habt ein gutes Gewissen, auf dass die, die von euch afterreden als von Übeltätern, zu Schanden werden, dass sie geschmäht haben euren guten Wandel in Christo.

   1. Johannes

1. Johannes 4, 18: Furcht[G5401] ist nicht in der Liebe, sondern die völlige Liebe treibt die Furcht[G5401] aus; denn die Furcht[G5401] hat Pein. Wer sich aber fürchtet, der ist nicht völlig in der Liebe.

   Judas

Judas 1, 23: etliche aber mit Furcht[G5401] selig machet und rücket sie aus dem Feuer; und hasset auch den Rock, der vom Fleische befleckt ist.

   Offenbarung

Offenbarung 11, 11: Und nach drei Tagen und einem halben fuhr in sie der Geist des Lebens von Gott, und sie traten auf ihre Füße; und eine große Furcht[G5401] fiel über die, die sie sahen.

Offenbarung 18, 10: und werden von ferne stehen vor Furcht[G5401] ihrer Qual und sprechen: Weh, weh, die große Stadt Babylon, die starke Stadt! In einer Stunde ist dein Gericht gekommen.

Offenbarung 18, 15: Die Händler solcher Ware, die von ihr sind reich geworden, werden von ferne stehen vor Furcht[G5401] ihrer Qual, weinen und klagen

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Ammonitenwand

 

Zufallstext

19Und Josua sprach zu Achan: Mein Sohn, gib doch dem HERRN, dem Gott Israels, die Ehre, und bekenne es vor ihm und sage mir: Was hast du getan? Verbirg es nicht vor mir! 20Da antwortete Achan dem Josua und sprach: Wahrlich, ich habe mich an dem HERRN, dem Gott Israels, versündigt; so und so habe ich getan: 21Ich sah unter dem Raub einen köstlichen babylonischen Mantel und zweihundert Schekel Silber und eine goldene Zunge, fünfzig Schekel schwer; dessen gelüstete mich, und ich nahm es; und siehe, es ist mitten in meiner Hütte in die Erde vergraben, und das Silber darunter. 22Da sandte Josua Boten hin; die liefen zur Hütte, und siehe, es war in seiner Hütte verborgen, und das Silber darunter. 23Und sie nahmen es aus der Hütte und brachten es zu Josua und zu allen Kindern Israel und schütteten es aus vor dem HERRN. 24Da nahm Josua Achan, den Sohn Serachs, samt dem Silber, dem Mantel und der goldenen Zunge, seine Söhne und seine Töchter, auch seine Ochsen, seine Esel und Schafe, samt seiner Hütte und allem, was er hatte; und ganz Israel war mit ihm, und sie führten sie in das Tal Achor hinauf. 25Und Josua sprach: Wie du uns ins Unglück gebracht hast, so bringe dich der HERR ins Unglück an diesem Tag! Und ganz Israel steinigte ihn und verbrannte ihn mit Feuer, samt allem, was er hatte, und warf Steine auf ihn. 26Und sie errichteten über ihm einen großen Steinhaufen, der bis auf diesen Tag dort geblieben ist. Und der HERR ließ ab von dem Grimm seines Zorns. Daher heißt jener Ort Tal Achor bis auf diesen Tag.

Jos. 7,19 bis Jos. 7,26 - Schlachter (1951)