Luther mit Strongs > Übersicht > G5000 - G5624

Strong G5124 – τοῦτο – touto (too'-to)

Siehe auch

G3778   οὗτος – houtos (hoo'-tos)

Verwendung

das (82x), Darum (38x), Das (30x), solches (22x), darum (19x), dies (16x), dazu (12x), Derhalben (6x), Solches (5x), deswillen (4x), dieses (4x), es (3x), da (3x), Darnach (3x), davon (3x), diesen (2x), diese (2x), dasselbe (2x), dieser (2x), darnach (2x), ...

was (2x), dieweil (2x), also (2x), die (2x), in (1x), ihn (1x), ist (1x), ich's (1x), So (1x), ist's (1x), kommt (1x), mehr (1x), Siehe (1x), sintemal (1x), solchen (1x), sollt (1x), Teil (1x), und (1x), Wasser (1x), wir (1x), zeugt (1x), hat (1x), diesem (1x), er's (1x), denn (1x), aber (1x), auch (1x), aus (1x), dahin (1x), Damit (1x), Dazu (1x), dass (1x), dem (1x), denke (1x), Denn (1x), Eins (1x), dermaßen (1x), derselben (1x), des (1x), desselben (1x), Diese (1x), Dieser (1x), Dieses (1x), Ebendarum (1x), Ein (1x), zum (1x)

  G5123 Übersicht G5125  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

Vorkommen – 301 mal

Matthäus 1, 22: Das[G5124] ist aber alles geschehen, auf dass erfüllet würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht:

Matthäus 6, 25: Darum[G5124 G1223] sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen und trinken werdet, auch nicht für euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr denn die Speise? und der Leib mehr denn die Kleidung?

Matthäus 8, 9: Denn ich bin ein Mensch, der Obrigkeit untertan, und habe unter mir Kriegsknechte; und wenn ich sage zu einem: Gehe hin! so geht er; und zum anderen: Komm her! so kommt er; und zu meinem Knecht: Tu das[G5124]! so tut er's.

Matthäus 9, 28: Und da er heimkam, traten die Blinden zu ihm. Und Jesus sprach zu ihnen: Glaubt ihr, dass ich euch solches[G5124] tun kann? Da sprachen sie zu ihm: Herr, ja.

Matthäus 12, 11: Aber er sprach zu ihnen: Wer ist unter euch, wenn er ein Schaf hat, das[G5124] ihm am Sabbat in eine Grube fällt, der es nicht ergreife und aufhebe?

Matthäus 12, 27: So ich aber die Teufel durch Beelzebub austreibe, durch wen treiben sie eure Kinder aus? Darum[G5124 G1223] werden sie eure Richter sein.

Matthäus 12, 31: Darum[G5124 G1223] sage ich euch: Alle Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben; aber die Lästerung wider den Geist wird den Menschen nicht vergeben.

Matthäus 13, 13: Darum[G5124 G1223] rede ich zu ihnen durch Gleichnisse. Denn mit sehenden Augen sehen sie nicht, und mit hörenden Ohren hören sie nicht; denn sie verstehen es nicht.

Matthäus 13, 28: Er sprach zu ihnen: Das[G5124] hat der Feind getan. Da sprachen die Knechte: Willst du denn, dass wir hingehen und es ausjäten?

Matthäus 13, 52: Da sprach er: Darum[G5124 G1223] ein jeglicher Schriftgelehrter, zum Himmelreich gelehrt, ist gleich einem Hausvater, der aus seinem Schatz Neues und Altes hervorträgt.

Matthäus 14, 2: Und er sprach zu seinen Knechten: Dieser ist Johannes der Täufer; er ist von den Toten auferstanden, darum[G5124 G1223] tut er solche Taten.

Matthäus 15, 11: Was zum Munde eingeht, das[G5124] verunreinigt den Menschen nicht; sondern was zum Munde ausgeht, das[G5124] verunreinigt den Menschen.

Matthäus 16, 22: Und Petrus nahm ihn zu sich, fuhr ihn an und sprach: Herr, schone dein selbst; das[G5124] widerfahre dir nur nicht!

Matthäus 17, 21: Aber diese[G5124] Art fährt nicht aus denn durch Beten und Fasten.

Matthäus 18, 4: Wer nun sich selbst erniedrigt wie dies[G5124] Kind, der ist der Größte im Himmelreich.

Matthäus 18, 23: Darum[G5124 G1223] ist das Himmelreich gleich einem König, der mit seinen Knechten rechnen wollte.

Matthäus 19, 26: Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist's[G5124 G2076] unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich.

Matthäus 21, 4: Das[G5124] geschah aber alles, auf dass erfüllet würde, was gesagt ist durch den Propheten, der da spricht:

Matthäus 21, 43: Darum[G5124 G1223] sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volke gegeben werden, das seine Früchte bringt.

Matthäus 23, 14: Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Witwen Häuser fresset und wendet lange Gebete vor! Darum[G5124 G1223] werdet ihr desto mehr Verdammnis empfangen.

Matthäus 23, 34: Darum[G5124 G1223] siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und deren werdet ihr etliche töten und kreuzigen, und etliche werdet ihr geißeln in euren Schulen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zu der anderen;

Matthäus 24, 14: Und es wird gepredigt werden das[G5124] Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis über alle Völker, und dann wird das[G5124] Ende kommen.

Matthäus 24, 44: Darum[G5124 G1223] seid ihr auch bereit; denn des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr's nicht meinet.

Matthäus 26, 9: Dieses[G5124 G1063] Wasser hätte mögen teuer verkauft und den Armen gegeben werden.

Matthäus 26, 12: Dass sie dies[G5124] Wasser hat auf meinen Leib gegossen, hat sie getan, dass sie mich zum Grabe bereite.

Matthäus 26, 13: Wahrlich ich sage euch: Wo dies[G5124] Evangelium gepredigt wird in der ganzen Welt, da wird man auch sagen zu ihrem Gedächtnis, was sie getan hat.

Matthäus 26, 26: Da sie aber aßen, nahm Jesus das[G5124] Brot, dankte und brach's und gab's den Jüngern und sprach: Nehmet, esset; das[G5124] ist mein Leib.

Matthäus 26, 28: das[G5124 G1063] ist mein Blut des neuen Testaments, welches vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden.

Matthäus 26, 39: Und ging hin ein wenig, fiel nieder auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, ist's möglich, so gehe dieser[G5124] Kelch von mir; doch nicht, wie ich will, sondern wie du willst!

Matthäus 26, 42: Zum andernmal ging er wieder hin, betete und sprach: Mein Vater, ist's nicht möglich, dass dieser[G5124] Kelch von mir gehe, ich trinke ihn denn, so geschehe dein Wille!

Matthäus 26, 56: Aber das[G5124] ist alles geschehen, dass erfüllet würden die Schriften der Propheten. Da verließen ihn alle Jünger und flohen.

Matthäus 28, 14: Und wo es[G5124] würde auskommen bei dem Landpfleger, wollen wir ihn stillen und schaffen, dass ihr sicher seid.

Markus 1, 27: Und sie entsetzten sich alle, also dass sie untereinander sich befragten und sprachen: Was ist[G5124 G2076] das? Was ist[G5124 G2076] das für eine neue Lehre? Er gebietet mit Gewalt den unsauberen Geistern, und sie gehorchen ihm.

Markus 1, 38: Und er sprach zu ihnen: Lasst uns in die nächsten Städte gehen, dass ich daselbst auch predige; denn dazu[G5124 G1519] bin ich gekommen.

Markus 5, 32: Und er sah sich um nach der, die das[G5124] getan hatte.

Markus 5, 43: Und er verbot ihnen hart, dass es[G5124] niemand wissen sollte, und sagte, sie sollten ihr zu essen geben.

Markus 6, 14: Und es kam vor den König Herodes (denn sein Name war nun bekannt) und er sprach: Johannes der Täufer ist von den Toten auferstanden; darum[G5124 G1223] tut er solche Taten.

Markus 9, 21: Und er fragte seinen Vater: Wie lange ist's, dass[G5124] es ihm widerfahren ist? Er sprach: Von Kind auf.

Markus 9, 29: Und er sprach: Diese[G5124] Art kann mit nichts ausfahren denn durch Beten und Fasten.

Markus 11, 3: Und wenn jemand zu euch sagen wird: Warum tut ihr das[G5124]? so sprechet: Der Herr bedarf sein; so wird er's alsbald hersenden.

Markus 11, 24: Darum[G5124 G1223] sage ich euch: Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubet nur, dass ihr's empfangen werdet, so wird's euch werden.

Markus 12, 24: Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Ist's nicht also[G5124 G1223]? Ihr irret darum, dass ihr nichts wisset von der Schrift noch von der Kraft Gottes.

Markus 13, 11: Wenn sie euch nun führen und überantworten werden, so sorget nicht, was ihr reden sollt, und bedenket auch nicht zuvor; sondern was euch zu der Stunde gegeben wird, das[G5124] redet. Denn ihr seid's nicht, die da reden, sondern der Heilige Geist.

Markus 14, 5: Man könnte das Wasser[G5124] um mehr denn dreihundert Groschen verkauft haben und es den Armen geben. Und murrten über sie.

Markus 14, 9: Wahrlich, ich sage euch: Wo dies[G5124] Evangelium gepredigt wird in aller Welt, da wird man auch das sagen zu ihrem Gedächtnis, was sie jetzt getan hat.

Markus 14, 22: Und indem sie aßen, nahm Jesus das[G5124] Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Nehmet, esset; das[G5124] ist mein Leib.

Markus 14, 24: Und er sprach zu ihnen: Das[G5124 G3588] ist mein Blut des neuen Testaments, das[G5124] für viele vergossen wird.

Markus 14, 36: und sprach: Abba, mein Vater, es ist dir alles möglich; überhebe mich dieses[G5124] Kelchs; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!

Lukas 1, 18: Und Zacharias sprach zu dem Engel: Wobei soll ich das[G5124] erkennen? Denn ich bin alt, und mein Weib ist betagt.

Lukas 1, 34: Da sprach Maria zu dem Engel: Wie soll das[G5124] zugehen, da ich von keinem Manne weiß?

Lukas 1, 43: Und woher kommt[G5124 G2064] mir das, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt[G5124 G2064]?

Lukas 1, 66: Und alle, die es hörten, nahmen's zu Herzen und sprachen: Was, meinst du, will aus dem[G5124] Kindlein werden? Denn die Hand des Herrn war mit ihm.

Lukas 2, 12: Und das[G5124 G5213] habt zum Zeichen: ihr werdet finden das[G5124 G5213] Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.

Lukas 2, 15: Und da die[G5124 G3588 G3739] Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die[G5124 G3588 G3739] Hirten untereinander: Lasst uns nun gehen gen Bethlehem und die[G5124 G3588 G3739] Geschichte sehen, die[G5124 G3588 G3739] da geschehen ist, die[G5124 G3588 G3739] uns der Herr kundgetan hat.

Lukas 3, 20: legte er über das[G5124 G2532] alles Johannes gefangen.

Lukas 4, 43: Er sprach aber zu ihnen: Ich muss auch anderen Städten das Evangelium verkündigen vom Reich Gottes; denn dazu[G5124 G1519] bin ich gesandt.

Lukas 5, 6: Und da sie das[G5124] taten, beschlossen sie eine große Menge Fische, und ihr Netz zerriss.

Lukas 6, 3: Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt ihr nicht das[G5124] gelesen, was David tat, da ihn hungerte und die mit ihm waren?

Lukas 7, 4: Da sie aber zu Jesu kamen, baten sie ihn mit Fleiß und sprachen: Er ist es wert, dass du ihm das[G5124] erzeigest;

Lukas 7, 8: Denn auch ich bin ein Mensch, der Obrigkeit untertan, und habe Kriegsknechte unter mir und spreche zu einem: Gehe hin! so geht er hin; und zum anderen: Komm her! so kommt er; und zu meinem Knecht: Tu das[G5124]! so tut er's.

Lukas 9, 21: Und er bedrohte sie und gebot, dass sie das[G5124] niemand sagten,

Lukas 9, 45: Aber das[G5124] Wort verstanden sie nicht, und es war vor ihnen verborgen, dass sie es nicht begriffen. Und sie fürchteten sich, ihn zu fragen um dieses Wort.

Lukas 9, 48: und sprach zu ihnen: Wer dies[G5124] Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. Welcher aber der Kleinste ist unter euch allen, der wird groß sein.

Lukas 10, 11: Auch den Staub, der sich an uns gehängt hat von eurer Stadt, schlagen wir ab auf euch; doch sollt[G5124] ihr wissen, dass euch das Reich Gottes nahe gewesen ist.

Lukas 10, 28: Er aber sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; tue das[G5124], so wirst du leben.

Lukas 11, 19: So aber ich die Teufel durch Beelzebub austreibe, durch wen treiben sie eure Kinder aus? Darum[G5124 G1223] werden sie eure Richter sein.

Lukas 11, 49: Darum[G5124 G1223 G2532] spricht die Weisheit Gottes: Ich will Propheten und Apostel zu ihnen senden, und derselben werden sie etliche töten und verfolgen;

Lukas 12, 18: Und sprach: Das[G5124] will ich tun: ich will meine Scheunen abbrechen und größere bauen und will drein sammeln alles, was mir gewachsen ist, und meine Güter;

Lukas 12, 22: Er sprach aber zu seinen Jüngern: Darum[G5124 G1223] sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen sollt, auch nicht für euren Leib, was ihr antun sollt.

Lukas 12, 39: Das[G5124] sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausherr wüsste, zu welcher Stunde der Dieb käme, so wachte er und ließe nicht in sein Haus brechen.

Lukas 13, 8: Er aber antwortete und sprach zu ihm: Herr, lass ihn noch dieses[G5124] Jahr, bis dass ich um ihn grabe und bedünge ihn,

Lukas 14, 20: Und der dritte sprach: Ich habe ein Weib genommen, darum[G5124 G1223] kann ich nicht kommen.

Lukas 16, 2: Und er forderte ihn und sprach zu ihm: Wie höre ich das[G5124] von dir? Tu Rechnung von deinem Haushalten; denn du kannst hinfort nicht Haushalter sein!

Lukas 18, 34: Sie aber verstanden der keines, und die[G5124] Rede war ihnen verborgen, und wussten nicht, was das Gesagte war.

Lukas 18, 36: Da er aber hörte das[G5124] Volk, das[G5124] hindurchging, forschte er, was das[G5124] wäre.

Lukas 20, 17: Er aber sah sie an und sprach: Was ist denn das[G5124], was geschrieben steht: „Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden“?

Lukas 22, 15: Und er sprach zu ihnen: Mich hat herzlich verlangt, dies[G5124] Osterlamm mit euch zu essen, ehe denn ich leide.

Lukas 22, 17: Und er nahm den Kelch, dankte und sprach: Nehmet ihn[G5124] und teilet ihn[G5124] unter euch;

Lukas 22, 19: Und er nahm das[G5124] Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Das[G5124] ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das[G5124] tut zu meinem Gedächtnis.

Lukas 22, 20: Desgleichen auch den Kelch, nach dem Abendmahl, und sprach: Das[G5124 G3588] ist der Kelch, das[G5124] neue Testament in meinem Blut, das[G5124] für euch vergossen wird.

Lukas 22, 23: Und sie fingen an, zu fragen unter sich selbst, welcher es doch wäre unter ihnen, der das[G5124] tun würde.

Lukas 22, 37: Denn ich sage euch: Es muss noch das[G5124] auch vollendet werden an mir, was geschrieben steht: „Er ist unter die Übeltäter gerechnet.“ Denn was von mir geschrieben ist, das[G5124] hat ein Ende.

Lukas 22, 42: und sprach: Vater, willst du, so nimm diesen[G5124] Kelch von mir, doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

Lukas 24, 40: Und da[G5124] er das[G5124] sagte, zeigte er ihnen Hände und Füße.

Johannes 1, 31: Und ich kannte ihn nicht; sondern auf dass er offenbar würde in Israel, darum[G5124 G1223] bin ich gekommen, zu taufen mit Wasser.

Johannes 2, 12: Darnach[G5124 G3326] zog er hinab gen Kapernaum, er, seine Mutter, seine Brüder und seine Jünger; und sie blieben nicht lange daselbst.

Johannes 2, 22: Da er nun auferstanden war von den Toten, gedachten seine Jünger daran, dass er dies[G5124 G846] gesagt hatte, und glaubten der Schrift und der Rede, die Jesus gesagt hatte.)

Johannes 3, 32: und zeugt[G5124 G3140], was er gesehen und gehört hat; und – sein Zeugnis nimmt niemand an.

Johannes 4, 15: Spricht das Weib zu ihm: Herr, gib mir dieses[G5124] Wasser, auf dass mich nicht dürste und ich nicht herkommen müsse, zu schöpfen!

Johannes 4, 18: Fünf Männer hast du gehabt, und den du nun hast, der ist nicht dein Mann; da[G5124] hast du recht gesagt.

Johannes 4, 54: Das[G5124] ist nun das[G5124] andere Zeichen, das[G5124] Jesus tat, da er aus Judäa nach Galiläa kam.

Johannes 5, 16: Darum[G5124 G1223 G2532] verfolgten die Juden Jesum und suchten ihn zu töten, dass er solches getan hatte am Sabbat.

Johannes 5, 18: Darum[G5124 G1223 G3767] trachteten ihm die Juden nun viel mehr nach, dass sie ihn töteten, dass er nicht allein den Sabbat brach, sondern sagte auch, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich.

Johannes 5, 28: Verwundert euch des[G5124] nicht. Denn es kommt die Stunde, in welcher alle, die in den Gräbern sind, werden seine Stimme hören,

Johannes 6, 6: (Das[G5124] sagte er aber, ihn zu versuchen; denn er wusste wohl, was er tun wollte.)

Johannes 6, 29: Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Das[G5124] ist Gottes Werk, dass ihr an den glaubet, den er gesandt hat.

Johannes 6, 39: Das[G5124] ist aber der Wille des Vaters, der mich gesandt hat, dass ich nichts verliere von allem, was er mir gegeben hat, sondern dass ich's auferwecke am Jüngsten Tage.

Johannes 6, 40: Denn das[G5124] ist der Wille des, der mich gesandt hat, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, habe das[G5124] ewige Leben; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Johannes 6, 61: Da Jesus aber bei sich selbst merkte, dass seine Jünger darüber murrten, sprach er zu ihnen: Ärgert euch das[G5124]?

Johannes 6, 65: Und er sprach: Darum[G5124 G1223] habe ich euch gesagt: Niemand kann zu mir kommen, es sei ihm denn von meinem Vater gegeben.

Johannes 7, 22: Mose hat euch darum[G5124 G1223] gegeben die Beschneidung – nicht dass sie von Mose kommt, sondern von den Vätern –, und ihr beschneidet den Menschen am Sabbat.

Johannes 7, 39: Das[G5124] sagte er aber von dem Geist, welchen empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn der Heilige Geist war noch nicht da, denn Jesus war noch nicht verklärt.

Johannes 8, 6: Das[G5124] sprachen sie aber, ihn zu versuchen, auf dass sie eine Sache wider ihn hätten. Aber Jesus bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.

Johannes 8, 40: Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das[G5124] hat Abraham nicht getan.

Johannes 8, 47: Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum[G5124 G1223] hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott.

Johannes 9, 23: Darum[G5124 G1223] sprachen seine Eltern: Er ist alt genug, fraget ihn selbst.

Johannes 10, 17: Darum[G5124 G1223] liebt mich mein Vater, dass ich mein Leben lasse, auf dass ich's wiedernehme.

Johannes 11, 7: Darnach[G5124 G1899 G3326] spricht er zu seinen Jüngern: Lasst uns wieder nach Judäa ziehen!

Johannes 11, 11: Solches sagte er, und darnach[G5124 G3326] spricht er zu ihnen: Lazarus, unser Freund, schläft; aber ich gehe hin, dass ich ihn aufwecke.

Johannes 11, 26: und wer da lebet und glaubet an mich, der wird nimmermehr sterben. Glaubst du das[G5124]?

Johannes 11, 51: (Solches[G5124] aber redete er nicht von sich selbst, sondern weil er desselben Jahres Hoherpriester war, weissagte er. Denn Jesus sollte sterben für das Volk;

Johannes 12, 5: Warum ist diese[G5124] Salbe nicht verkauft um dreihundert Groschen und den Armen gegeben?

Johannes 12, 6: Das[G5124] sagte er aber nicht, dass er nach den Armen fragte; sondern er war ein Dieb und hatte den Beutel und trug, was gegeben ward.

Johannes 12, 18: Darum[G5124 G1223] ging ihm auch das Volk entgegen, da sie hörten, er hätte solches[G5124] Zeichen getan.

Johannes 12, 27: Jetzt ist meine Seele betrübt. Und was soll ich sagen? Vater, hilf mir aus dieser Stunde! Doch darum[G5124 G1223] bin ich in diese Stunde gekommen.

Johannes 12, 33: (Das[G5124] sagte er aber, zu deuten, welches Todes er sterben würde.)

Johannes 12, 39: Darum[G5124 G1223] konnten sie nicht glauben, denn Jesaja sagte abermals:

Johannes 13, 11: (Denn er wusste seinen Verräter wohl; darum[G5124 G1223] sprach er: Ihr seid nicht alle rein.)

Johannes 13, 28: Das aber wusste niemand am Tische, wozu er's[G5124] ihm sagte.

Johannes 14, 13: Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das[G5124] will ich tun, auf dass der Vater geehrt werde in dem Sohne.

Johannes 15, 19: Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich habe euch von der Welt erwählt, darum[G5124 G1223] hasst euch die Welt.

Johannes 16, 15: Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum[G5124 G1223] habe ich euch gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.

Johannes 16, 17: Da sprachen etliche unter seinen Jüngern untereinander: Was ist das[G5124], was er sagt zu uns: Über ein kleines, so werdet ihr mich nicht sehen; und aber über ein kleines, so werdet ihr mich sehen, und: Ich gehe zum Vater?

Johannes 16, 18: Da sprachen sie: Was ist das[G5124], was er sagt: Über ein kleines? Wir wissen nicht, was er redet.

Johannes 18, 34: Jesus antwortete: Redest du das[G5124] von dir selbst, oder haben's dir andere von mir gesagt?

Johannes 18, 37: Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu[G5124 G1519] geboren und[G5124 G1519 G2532] in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit zeugen soll. Wer aus der Wahrheit ist, der höret meine Stimme.

Johannes 18, 38: Spricht Pilatus zu ihm: Was ist Wahrheit? Und da er das[G5124] gesagt, ging er wieder hinaus zu den Juden und spricht zu ihnen: Ich finde keine Schuld an ihm.

Johannes 19, 11: Jesus antwortete: Du hättest keine Macht über mich, wenn sie dir nicht wäre von obenherab gegeben; darum[G5124 G1223], der mich dir überantwortet hat, der hat größere Sünde.

Johannes 19, 28: Darnach[G5124 G3326], da Jesus wusste, dass schon alles vollbracht war, dass die Schrift erfüllt würde, spricht er: Mich dürstet!

Johannes 20, 20: Und als er das[G5124] gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und seine Seite. Da wurden die Jünger froh, dass sie den Herrn sahen.

Johannes 20, 22: Und da er das[G5124] gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmet hin den Heiligen Geist!

Johannes 21, 14: Das[G5124] ist nun das[G5124] drittemal, dass Jesus offenbart ward seinen Jüngern, nachdem er von den Toten auferstanden war.

Johannes 21, 19: Das[G5124] sagte er aber, zu deuten, mit welchem Tode er Gott preisen würde. Und da er das[G5124] gesagt, spricht er zu ihm: Folge mir nach!

Apostelgeschichte 2, 12: Sie entsetzten sich aber alle und wurden irre und sprachen einer zu dem anderen: Was will das[G5124] werden?

Apostelgeschichte 2, 14: Da trat Petrus auf mit den Elfen, erhob seine Stimme und redete zu ihnen: Ihr Juden, liebe Männer, und alle, die ihr zu Jerusalem wohnet, das[G5124] sei euch kundgetan, und lasset meine Worte zu euren Ohren eingehen.

Apostelgeschichte 2, 16: sondern das[G5124] ist's, was durch den Propheten Joel zuvor gesagt ist:

Apostelgeschichte 2, 26: Darum[G5124 G1223] ist mein Herz fröhlich, und meine Zunge freuet sich; denn auch mein Fleisch wird ruhen in der Hoffnung.

Apostelgeschichte 2, 33: Nun er durch die Rechte Gottes erhöht ist und empfangen hat die Verheißung des heiligen Geistes vom Vater, hat er ausgegossen dies[G5124], das ihr sehet und höret.

Apostelgeschichte 3, 6: Petrus aber sprach: Silber und Gold habe ich nicht; was[G5124 G3739] ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth stehe auf und wandle!

Apostelgeschichte 4, 7: und stellten sie vor sich und fragten sie: Aus welcher Gewalt oder in welchem Namen habt ihr das[G5124] getan?

Apostelgeschichte 4, 22: Denn der Mensch war über vierzig Jahre alt, an welchem dies[G5124] Zeichen der Gesundheit geschehen war.

Apostelgeschichte 5, 4: Hättest du ihn doch wohl mögen behalten, da du ihn hattest; und da er verkauft war, war es auch in deiner Gewalt. Warum hast du denn[G5124] solches in deinem Herzen vorgenommen? Du hast nicht Menschen, sondern Gott gelogen.

Apostelgeschichte 5, 24: Da diese Rede hörten der Hohenpriester und der Hauptmann des Tempels und andere Hohepriester, wurden sie darüber betreten, was doch das[G5124] werden wollte.

Apostelgeschichte 5, 38: Und nun sage ich euch: Lasset ab von diesen Menschen und lasset sie fahren! Ist der Rat oder das[G5124] Werk aus den Menschen, so wird's untergehen;

Apostelgeschichte 7, 60: Er kniete aber nieder und schrie laut: Herr, behalte ihnen diese Sünde nicht! Und als er das[G5124] gesagt, entschlief er.

Apostelgeschichte 8, 34: Da antwortete der Kämmerer dem Philippus und sprach: Ich bitte dich, von wem redet der Prophet solches[G5124]? von sich selber oder von jemand anders?

Apostelgeschichte 9, 21: Sie entsetzten sich aber alle, die es hörten, und sprachen: Ist das nicht, der zu Jerusalem verstörte alle, die diesen[G5124] Namen anrufen, und darum[G5124 G1519] hergekommen, dass er sie gebunden führe zu den Hohenpriestern?

Apostelgeschichte 10, 16: Und das[G5124] geschah zu drei Malen; und das[G5124] Gefäß ward wieder aufgenommen gen Himmel.

Apostelgeschichte 11, 10: Das[G5124] geschah aber dreimal; und alles ward wieder hinauf gen Himmel gezogen.

Apostelgeschichte 16, 18: Solches[G5124 G1161] tat sie manchen Tag. Paulus aber tat das wehe, und er wandte sich um und sprach zu dem Geiste: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, dass du von ihr ausfahrest. Und er fuhr aus zu derselben Stunde.

Apostelgeschichte 19, 10: Und das[G5124] geschah zwei Jahre lang, also dass alle, die in Asien wohnten, das[G5124] Wort des Herrn Jesu hörten, beide, Juden und Griechen.

Apostelgeschichte 19, 14: Es waren ihrer aber sieben Söhne eines Juden Skevas, des Hohenpriesters, die solches[G5124] taten.

Apostelgeschichte 19, 17: Das[G5124] aber ward kund allen, die zu Ephesus wohnten, sowohl Juden als Griechen; und es fiel eine Furcht über sie alle, und der Name des Herrn Jesus ward hoch gelobt.

Apostelgeschichte 19, 27: Aber es[G5124] will nicht allein unserem Handel dahin geraten, dass er nichts gelte, sondern auch der Tempel der großen Göttin Diana wird für nichts geachtet werden, und wird dazu ihre Majestät untergehen, welcher doch ganz Asien und der Weltkreis Gottesdienst erzeigt.

Apostelgeschichte 20, 29: Denn das[G5124] weiß ich, dass nach meinem Abschied werden unter euch kommen gräuliche Wölfe, die die Herde nicht verschonen werden.

Apostelgeschichte 21, 23: So tue nun dies[G5124], was wir dir sagen.

Apostelgeschichte 23, 7: Da er aber das[G5124] sagte, ward ein Aufruhr unter den Pharisäern und Sadduzäern, und die Menge zerspaltete sich.

Apostelgeschichte 24, 14: Das[G5124] bekenne ich aber dir, dass ich nach diesem Wege, den sie eine Sekte heißen, diene also dem Gott meiner Väter, dass ich glaube allem, was geschrieben steht im Gesetz und in den Propheten,

Apostelgeschichte 26, 16: Denn dazu[G5124 G1519] bin ich dir erschienen, dass ich dich ordne zum Diener und Zeugen des, das du gesehen hast und das ich dir noch will erscheinen lassen;

Apostelgeschichte 26, 26: Denn der König weiß solches[G5124 G5130] wohl, zu welchem ich freudig rede. Denn ich achte, ihm sei der keines verborgen; denn solches[G5124 G5130] ist nicht im Winkel geschehen.

Römer 1, 12: das[G5124 G1161] ist, dass ich samt euch getröstet würde durch euren und meinen Glauben, den wir untereinander haben.

Römer 1, 26: Darum hat[G5124] sie Gott auch dahingegeben in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen;

Römer 2, 3: Denkst du aber[G5124 G1161], o Mensch, der du richtest die, die solches tun, und tust auch dasselbe, dass du dem Urteil Gottes entrinnen werdest?

Römer 4, 16: Derhalben[G5124 G1223] muss die Gerechtigkeit durch den Glauben kommen, auf dass sie sei aus Gnaden und die Verheißung fest bleibe allem Samen, nicht dem allein, der unter dem Gesetz ist, sondern auch dem, der des Glaubens Abrahams ist, welcher ist unser aller Vater

Römer 5, 12: Derhalben[G5124 G1223], wie durch einen Menschen die Sünde ist gekommen in die Welt und der Tod durch die Sünde, und ist also der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, dieweil sie alle gesündigt haben; –

Römer 6, 6: dieweil[G5124] wir wissen, dass unser alter Mensch samt ihm gekreuzigt ist, auf dass der sündliche Leib aufhöre, dass wir hinfort der Sünde nicht mehr dienen.

Römer 7, 15: Denn[G5124 G1063] ich weiß nicht, was ich tue. Denn[G5124 G1063] ich tue nicht, was ich will; sondern, was ich hasse, das[G5124] tue ich.

Römer 7, 16: So ich aber das[G5124] tue, was ich nicht will, so gebe ich zu, dass das[G5124] Gesetz gut sei.

Römer 7, 19: Denn das[G5124 G3739] Gute, das[G5124 G3739] ich will, das[G5124 G3739] tue ich nicht; sondern das[G5124 G3739] Böse, das[G5124 G3739] ich nicht will, das[G5124 G3739] tue ich.

Römer 7, 20: So ich aber tue, was[G5124] ich nicht will, so tue ich dasselbe nicht; sondern die Sünde, die in mir wohnt.

Römer 9, 17: Denn die Schrift sagt zum Pharao: „Ebendarum[G5124 G846 G1519 G3754] habe ich dich erweckt, dass ich an dir meine Macht erzeige, auf dass mein Name verkündigt werde in allen Landen.“

Römer 11, 25: Ich will euch nicht verhalten, liebe Brüder, dieses[G5124] Geheimnis (auf dass ihr nicht stolz seid): Blindheit ist Israel zum Teil widerfahren, so lange, bis die Fülle der Heiden eingegangen sei

Römer 12, 20: So nun deinen Feind hungert, so speise ihn; dürstet ihn, so tränke ihn. Wenn du das[G5124] tust, so wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.

Römer 13, 6: Derhalben[G5124 G1063 G1223] müsst ihr auch Schoß geben; denn sie sind Gottes Diener, die solchen[G5124] Schutz sollen handhaben.

Römer 13, 11: Und weil wir solches[G5124] wissen, nämlich die Zeit, dass die Stunde da ist, aufzustehen vom Schlaf (sintemal unser Heil jetzt näher ist, denn da wir gläubig wurden;

Römer 14, 9: Denn dazu[G5124 G1519] ist Christus auch gestorben und auferstanden und wieder lebendig geworden, dass er über Tote und Lebendige Herr sei.

Römer 14, 13: Darum lasset uns nicht mehr einer den anderen richten; sondern das[G5124] richtet vielmehr, dass niemand seinem Bruder einen Anstoß oder Ärgernis darstelle.

Römer 15, 9: dass die Heiden aber Gott loben um der Barmherzigkeit willen, wie geschrieben steht: „Darum[G5124 G1223] will ich dich loben unter den Heiden und deinem Namen singen.“

Römer 15, 28: Wenn ich nun solches[G5124] ausgerichtet und ihnen diese Frucht versiegelt habe, will ich durch euch nach Spanien ziehen.

1. Korinther 1, 12: Ich sage aber davon[G5124], dass unter euch einer spricht: Ich bin paulisch, der andere: Ich bin apollisch, der dritte: Ich bin kephisch, der vierte: Ich bin christisch.

1. Korinther 4, 17: Aus derselben[G5124] Ursache habe ich Timotheus zu euch gesandt, welcher ist mein lieber und getreuer Sohn in dem Herrn, dass er euch erinnere meiner Wege, die in Christo sind, gleichwie ich an allen Enden in allen Gemeinden lehre.

1. Korinther 5, 2: Und ihr seid aufgeblasen und habt nicht vielmehr Leid getragen, auf dass, der das[G5124] Werk getan hat, von euch getan würde?

1. Korinther 5, 3: Ich zwar, der ich mit dem Leibe nicht da bin, doch mit dem Geist gegenwärtig, habe schon, als sei ich gegenwärtig, beschlossen über den, der solches[G5124] also getan hat:

1. Korinther 6, 6: sondern ein Bruder hadert mit dem anderen, dazu[G5124] vor den Ungläubigen.

1. Korinther 7, 6: Solches[G5124] sage ich aber aus Vergunst und nicht aus Gebot.

1. Korinther 7, 26: So meine ich nun, solches[G5124] sei gut um der gegenwärtigen Not willen, es sei dem Menschen gut, also zu sein.

1. Korinther 7, 29: Das[G5124] sage ich aber, liebe Brüder: Die Zeit ist kurz. Weiter ist das[G5124] die Meinung: Die da Weiber haben, dass sie seien, als hätten sie keine; und die da weinen, als weinten sie nicht;

1. Korinther 7, 35: Solches[G5124] aber sage ich zu eurem Nutzen; nicht, dass ich euch einen Strick um den Hals werfe, sondern dazu, dass es fein zugehe und ihr stets unverhindert dem Herrn dienen könnet.

1. Korinther 7, 37: Wenn einer aber sich fest vornimmt, weil er ungezwungen ist und seinen freien Willen hat, und beschließt solches[G5124] in seinem Herzen, seine Jungfrau also bleiben zu lassen, der tut wohl.

1. Korinther 9, 17: Tue ich's[G5124] gern, so wird mir gelohnt; tu ich's[G5124] aber ungern, so ist mir das Amt doch befohlen.

1. Korinther 9, 23: Solches[G5124] aber tue ich um des Evangeliums willen, auf dass ich sein teilhaftig werde.

1. Korinther 10, 28: Wo aber jemand würde zu euch sagen: „Das[G5124] ist Götzenopfer“, so esset nicht, um des willen, der es anzeigte, auf dass ihr das[G5124] Gewissen verschonet.

1. Korinther 11, 10: Darum[G5124 G1223] soll das Weib eine Macht auf dem Haupt haben, um der Engel willen.

1. Korinther 11, 17: Ich muss aber dies[G5124] befehlen: Ich kann's nicht loben, dass ihr nicht auf bessere Weise, sondern auf ärgere Weise zusammenkommt.

1. Korinther 11, 24: dankte und brach's und sprach: Nehmet, esset, das[G5124] ist mein Leib, der für euch gebrochen wird; solches[G5124] tut zu meinem Gedächtnis.

1. Korinther 11, 25: Desgleichen auch den Kelch nach dem Abendmahl und sprach: Dieser[G5124] Kelch ist das neue Testament in meinem Blut; solches[G5124] tut, so oft ihr's trinket, zu meinem Gedächtnis.

1. Korinther 11, 26: Denn so oft ihr von diesem[G5124 G5126] Brot esset und von diesem[G5124 G5126] Kelch trinket, sollt ihr des Herrn Tod verkündigen, bis dass er kommt.

1. Korinther 11, 30: Darum[G5124 G1223] sind auch viele Schwache und Kranke unter euch, und ein gut Teil schlafen.

1. Korinther 12, 15: Wenn aber der Fuß spräche: Ich bin keine Hand, darum bin ich des Leibes Glied nicht, – sollte er um deswillen[G5124 G3756 G3844] nicht des Leibes Glied sein?

1. Korinther 12, 16: Und wenn das Ohr spräche: Ich bin kein Auge, darum bin ich nicht des Leibes Glied, – sollte es um deswillen[G5124 G3756 G3844] nicht des Leibes Glied sein?

1. Korinther 15, 50: Das[G5124] sage ich aber, liebe Brüder, dass Fleisch und Blut nicht können das[G5124] Reich Gottes ererben; auch wird das[G5124] Verwesliche nicht erben das[G5124] Unverwesliche.

1. Korinther 15, 53: Denn dies[G5124] Verwesliche muss anziehen die Unverweslichkeit, und dies[G5124] Sterbliche muss anziehen die Unsterblichkeit.

1. Korinther 15, 54: Wenn aber dies[G5124] Verwesliche wird anziehen die Unverweslichkeit, und dies[G5124] Sterbliche wird anziehen die Unsterblichkeit, dann wird erfüllt werden das Wort, das geschrieben steht:

2. Korinther 1, 17: Bin ich aber leichtfertig gewesen, da ich solches[G5124] gedachte? Oder sind meine Anschläge fleischlich? Nicht also; sondern bei mir ist Ja Ja, und Nein ist Nein.

2. Korinther 2, 1: Ich dachte aber solches[G5124] bei mir, dass ich nicht abermals in Traurigkeit zu euch käme.

2. Korinther 2, 3: Und dasselbe[G5124 G846] habe ich euch geschrieben, dass ich nicht, wenn ich käme, über die traurig sein müsste, über welche ich mich billig soll freuen; sintemal ich mich des zu euch allen versehe, dass meine Freude euer aller Freude sei.

2. Korinther 2, 9: Denn darum[G5124 G1519] habe ich euch auch geschrieben, dass ich erkennte, ob ihr rechtschaffen seid, gehorsam zu sein in allen Stücken.

2. Korinther 4, 1: Darum, dieweil[G5124] wir ein solch Amt haben, wie uns denn Barmherzigkeit widerfahren ist, so werden wir nicht müde,

2. Korinther 5, 5: Der uns aber dazu[G5124 G846 G1519] bereitet, das ist Gott, der uns das Pfand, den Geist, gegeben hat.

2. Korinther 5, 14: Denn die Liebe Christi dringt in uns also, sintemal[G5124] wir halten, dass, wenn einer für alle gestorben ist, so sind sie alle gestorben;

2. Korinther 7, 11: Siehe[G5124 G846 G1063 G2400], dass ihr göttlich seid betrübt worden, welchen Fleiß hat das in euch gewirkt, dazu Verantwortung, Zorn, Furcht, Verlangen, Eifer, Rache! Ihr habt euch bewiesen in allen Stücken, dass ihr rein seid in der Sache.

2. Korinther 7, 13: Derhalben[G5124 G1223] sind wir getröstet worden, dass ihr getröstet seid. Überschwenglicher aber haben wir uns noch gefreut über die Freude des Titus denn sein Geist ist erquickt an euch allen.

2. Korinther 8, 10: Und meine Meinung hierin gebe ich; denn solches[G5124] ist euch nützlich, die ihr angefangen habt vom vorigen Jahre her nicht allein das Tun, sondern auch das Wollen;

2. Korinther 8, 20: Also verhüten wir[G5124], dass uns nicht jemand übel nachreden möge solcher reichen Steuer halben, die durch uns ausgerichtet wird;

2. Korinther 9, 6: Ich meine aber das[G5124]: Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten; und wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen.

2. Korinther 10, 7: Richtet ihr nach dem Ansehen? Verlässt sich jemand darauf, dass er Christo angehöre, der denke solches[G5124] auch wiederum bei sich, dass, gleichwie er Christo angehöre, also auch wir Christo angehören.

2. Korinther 10, 11: Wer ein solcher ist, der denke[G5124 G3049], dass, wie wir sind mit Worten in den Briefen abwesend, so werden wir auch wohl sein mit der Tat gegenwärtig.

2. Korinther 13, 1: Komme ich zum[G5124] drittenmal zu euch, so soll in zweier oder dreier Zeugen Mund bestehen allerlei Sache.

2. Korinther 13, 9: Wir freuen uns aber, wenn wir schwach sind, und ihr mächtig seid. Und dasselbe[G5124] wünschen wir auch, nämlich eure Vollkommenheit.

2. Korinther 13, 10: Derhalben[G5124 G1223] schreibe ich auch solches abwesend, auf dass ich nicht, wenn ich gegenwärtig bin, Schärfe brauchen müsse nach der Macht, welche mir der Herr, zu bessern und nicht zu verderben, gegeben hat.

Galater 2, 10: allein dass wir der Armen gedächten, welches ich auch[G5124 G846] fleißig bin gewesen zu tun.

Galater 3, 2: Das[G5124] will ich allein von euch lernen: Habt ihr den Geist empfangen durch des Gesetzes Werke oder durch die Predigt vom Glauben?

Galater 3, 17: Ich sage aber davon[G5124]: Das Testament, das von Gott zuvor bestätigt ist auf Christum, wird nicht aufgehoben, dass die Verheißung sollte durchs Gesetz aufhören, welches gegeben ist vierhundertdreißig Jahre hernach.

Galater 6, 7: Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das[G5124] wird er ernten.

Epheser 1, 15: Darum[G5124 G1223] auch ich, nachdem ich gehört habe von dem Glauben bei euch an den Herrn Jesus und von eurer Liebe zu allen Heiligen,

Epheser 2, 8: Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das[G5124] nicht aus euch: Gottes Gabe ist es,

Epheser 4, 17: So[G5124] sage ich nun und bezeuge in dem Herrn, dass ihr nicht mehr wandelt, wie die anderen Heiden wandeln in der Eitelkeit ihres Sinnes,

Epheser 5, 5: Denn das[G5124] sollt ihr wissen, dass kein Hurer oder Unreiner oder Geiziger, welcher ist ein Götzendiener, Erbe hat in dem Reich Christi und Gottes.

Epheser 5, 17: Darum[G5124 G1223] werdet nicht unverständig, sondern verständig, was da sei des Herrn Wille.

Epheser 5, 32: Das[G5124] Geheimnis ist groß; ich sage aber von Christo und der Gemeinde.

Epheser 6, 1: Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in dem Herrn, denn das[G5124] ist billig.

Epheser 6, 8: und wisset: Was ein jeglicher Gutes tun wird, das[G5124] wird er von dem Herrn empfangen, er sei ein Knecht oder ein Freier.

Epheser 6, 13: Um deswillen[G5124] ergreifet den Harnisch Gottes, auf dass ihr an dem bösen Tage Widerstand tun und alles wohl ausrichten und das Feld behalten möget.

Epheser 6, 18: Und betet stets in allem Anliegen mit Bitten und Flehen im Geist, und wachet dazu[G5124 G846 G1519] mit allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen

Epheser 6, 22: welchen ich gesandt habe zu euch um deswillen[G5124 G846], dass ihr erfahret, wie es um mich steht, und dass er eure Herzen tröste.

Philipper 1, 6: und bin desselben[G5124 G846] in guter Zuversicht, dass, der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollführen bis an den Tag Jesu Christi.

Philipper 1, 7: Wie es denn mir billig ist, dass ich dermaßen[G5124] von euch halte, darum dass ich euch in meinem Herzen habe in diesem meinem Gefängnis, darin ich das Evangelium verantworte und bekräftige, als die ihr alle mit mir der Gnade teilhaftig seid.

Philipper 1, 9: Und darum[G5124] bete ich, dass eure Liebe je mehr und mehr reich werde in allerlei Erkenntnis und Erfahrung,

Philipper 1, 19: Denn ich weiß, dass mir dies[G5124] gelingt zur Seligkeit durch euer Gebet und durch Handreichung des Geistes Jesu Christi,

Philipper 1, 22: Sintemal aber im Fleisch leben dient, mehr[G5124] Frucht zu schaffen, so weiß ich nicht, welches ich erwählen soll.

Philipper 1, 25: Und in[G5124] guter Zuversicht weiß ich, dass ich bleiben und bei euch allen sein werde, euch zur Förderung und Freude des Glaubens,

Philipper 1, 28: und euch in keinem Weg erschrecken lasset von den Widersachern, welches ist ein Anzeichen, ihnen der Verdammnis, euch aber der Seligkeit, und das[G5124] von Gott.

Philipper 2, 5: Ein[G5124 G1063] jeglicher sei gesinnt, wie Jesus Christus auch war:

Philipper 3, 15: Wie viele nun unser vollkommen sind, die lasset uns also[G5124] gesinnt sein. Und solltet ihr sonst etwas halten, das[G5124 G2532] lasset euch Gott offenbaren;

Kolosser 1, 9: Derhalben[G5124 G1223] auch wir von dem Tage an, da wir's gehört haben, hören wir nicht auf, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit Erkenntnis seines Willens in allerlei geistlicher Weisheit und Verständnis,

Kolosser 2, 4: Ich sage aber davon[G5124], auf dass euch niemand betrüge mit unvernünftigen Reden.

Kolosser 3, 20: Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in allen Dingen; denn das[G5124] ist dem Herrn gefällig.

Kolosser 4, 8: welchen ich habe darum[G5124 G846 G1519] zu euch gesandt, dass er erfahre, wie es sich mit euch verhält, und dass er eure Herzen ermahne,

1. Thessalonicher 2, 13: Darum[G5124 G1223] danken auch wir ohne Unterlass Gott, dass ihr, da ihr empfinget von uns das Wort göttlicher Predigt, es aufnahmt nicht als Menschenwort, sondern, wie es denn wahrhaftig ist, als Gottes Wort, welcher auch wirkt in euch, die ihr glaubet.

1. Thessalonicher 3, 3: dass nicht jemand weich würde in diesen Trübsalen. Denn ihr wisset, dass wir dazu[G5124 G1519] gesetzt sind;

1. Thessalonicher 3, 5: Darum[G5124 G1223] habe ich's auch nicht länger ertragen und ausgesandt, dass ich erführe euren Glauben, auf dass nicht euch vielleicht versucht hätte der Versucher und unsere Arbeit vergeblich würde.

1. Thessalonicher 3, 7: da[G5124 G1223] sind wir, liebe Brüder, getröstet worden an euch in aller unserer Trübsal und Not durch euren Glauben;

1. Thessalonicher 4, 3: Denn das[G5124] ist der Wille Gottes, eure Heiligung, und dass ihr meidet die Hurerei

1. Thessalonicher 4, 15: Denn das[G5124] sagen wir euch als ein Wort des Herrn, dass wir, die wir leben und übrig bleiben auf die Zukunft des Herrn, werden denen nicht zuvorkommen, die da schlafen.

1. Thessalonicher 5, 18: seid dankbar in allen Dingen; denn das[G5124] ist der Wille Gottes in Christo Jesu an euch.

2. Thessalonicher 2, 11: Darum[G5124 G1223 G2532] wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, dass sie glauben der Lüge,

2. Thessalonicher 3, 10: Und da wir bei euch waren, geboten wir euch solches[G5124], dass, wenn jemand nicht will arbeiten, der soll auch nicht essen.

1. Timotheus 1, 9: und weiß solches[G5124], dass dem Gerechten kein Gesetz gegeben ist, sondern den Ungerechten und Ungehorsamen, den Gottlosen und Sündern, den Unheiligen und Ungeistlichen, den Vatermördern und Muttermördern, den Totschlägern

1. Timotheus 1, 16: Aber darum[G5124 G1223] ist mir Barmherzigkeit widerfahren, auf dass an mir vornehmlich Jesus Christus erzeigte alle Geduld, zum Vorbild denen, die an ihn glauben sollten zum ewigen Leben.

1. Timotheus 2, 3: Denn solches[G5124] ist gut und angenehm vor Gott, unserem Heiland,

1. Timotheus 4, 10: Denn dahin[G5124 G1519] arbeiten wir auch und werden geschmäht, dass wir auf den lebendigen Gott gehofft haben, welcher ist der Heiland aller Menschen, sonderlich der Gläubigen.

1. Timotheus 4, 16: Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; beharre in diesen Stücken. Denn wo du solches[G5124] tust, wirst du dich selbst selig machen und die dich hören.

1. Timotheus 5, 4: So aber eine Witwe Enkel oder Kinder hat, solche lass zuvor lernen, ihre eigenen Häuser göttlich regieren und den Eltern Gleiches vergelten; denn das[G5124] ist wohl getan und angenehm vor Gott.

2. Timotheus 1, 15: Das[G5124] weißt du, dass sich von mir gewandt haben alle, die in Asien sind, unter welchen ist Phygellus und Hermogenes.

2. Timotheus 2, 10: Darum[G5124 G1223] erdulde ich alles um der Auserwählten willen, auf dass auch sie die Seligkeit erlangen in Christo Jesu mit ewiger Herrlichkeit.

2. Timotheus 3, 1: Das[G5124] sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen werden gräuliche Zeiten kommen.

Philemon 1, 15: Vielleicht aber ist er darum[G5124] eine Zeitlang von dir gekommen, dass du ihn ewig wieder hättest,

Philemon 1, 18: Wenn er aber dir etwas Schaden getan hat oder schuldig ist, das[G5124] rechne mir zu.

Hebräer 1, 9: Du hast geliebt die Gerechtigkeit und gehasst die Ungerechtigkeit; darum[G5124 G1223] hat dich, o Gott, gesalbt dein Gott mit dem Öl der Freuden über deine Genossen.“

Hebräer 2, 1: Darum[G5124 G1223] sollen wir desto mehr wahrnehmen des Worts, das wir hören, damit wir nicht dahinfahren.

Hebräer 6, 3: Und das[G5124] wollen wir tun, so es Gott anders zulässt.

Hebräer 7, 27: dem nicht täglich not wäre, wie jenen Hohenpriestern, zuerst für eigene Sünden Opfer zu tun, darnach für des Volks Sünden; denn das[G5124] hat er getan einmal, da er sich selbst opferte.

Hebräer 9, 8: Damit[G5124] deutete der heilige Geist, dass noch nicht offenbart wäre der Weg zum Heiligen, solange die vordere Hütte stünde,

Hebräer 9, 15: Und darum[G5124 G1223] ist er auch ein Mittler des neuen Testaments, auf dass durch den Tod, der geschehen ist zur Erlösung von den Übertretungen, die unter dem ersten Testament waren, die, die berufen sind, das verheißene ewige Erbe empfangen.

Hebräer 9, 20: und sprach: „Das[G5124 G3739] ist das[G5124] Blut des Testaments, das[G5124] Gott euch geboten hat.“

Hebräer 9, 27: Und wie den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, darnach[G5124 G3326] aber das Gericht:

Hebräer 10, 33: und zum Teil[G5124 G3303] selbst durch Schmach und Trübsal ein Schauspiel wurdet, zum Teil[G5124 G3303] Gemeinschaft hattet mit denen, welchen es also geht.

Hebräer 13, 17: Gehorchet euren Lehrern und folget ihnen; denn sie wachen über eure Seelen, als die da Rechenschaft dafür geben sollen; auf dass sie das[G5124] mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn das[G5124] ist euch nicht gut.

Hebräer 13, 19: Ich ermahne aber desto mehr, solches[G5124] zu tun, auf dass ich umso schneller wieder zu euch komme.

Jakobus 4, 15: Dafür ihr sagen solltet: So der Herr will und wir leben, wollen wir dies[G5124] oder das tun.

1. Petrus 1, 25: aber des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit.“ Das[G5124] ist aber das[G5124] Wort, welches unter euch verkündigt ist.

1. Petrus 2, 19: Denn das[G5124] ist Gnade, wenn jemand um des Gewissens willen zu Gott das[G5124] Übel verträgt und leidet das[G5124] Unrecht.

1. Petrus 2, 20: Denn was ist das[G5124] für ein Ruhm, so ihr um Missetat willen Streiche leidet? Aber wenn ihr um Wohltat willen leidet und erduldet, das[G5124] ist Gnade bei Gott.

1. Petrus 2, 21: Denn dazu[G5124 G1519] seid ihr berufen; sintemal auch Christus gelitten hat für uns und uns ein Vorbild gelassen, dass ihr sollt nachfolgen seinen Fußtapfen;

1. Petrus 3, 9: Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern dagegen segnet, und wisset, dass ihr dazu[G5124 G1519] berufen seid, dass ihr den Segen erbet.

1. Petrus 4, 6: Denn dazu[G5124 G1519] ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, auf dass sie gerichtet werden nach dem Menschen am Fleisch, aber im Geist Gott leben.

2. Petrus 1, 20: Und das[G5124] sollt ihr für das[G5124] erste wissen, dass keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung.

2. Petrus 3, 3: Und wisset das[G5124] aufs erste, dass in den letzten Tagen kommen werden Spötter, die nach ihren eigenen Lüsten wandeln

2. Petrus 3, 5: Aber aus[G5124 G1537] Mutwillen wollen sie nicht wissen, dass der Himmel vorzeiten auch war, dazu die Erde aus[G5124 G1537] Wasser, und im Wasser bestanden durch Gottes Wort;

2. Petrus 3, 8: Eins[G5124 G1520] aber sei euch unverhalten, ihr Lieben, dass ein Tag vor dem Herrn ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre wie ein Tag.

1. Johannes 3, 1: Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeigt, dass wir Gottes Kinder sollen heißen! Darum[G5124 G1223] kennt euch die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht.

1. Johannes 3, 8: Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang. Dazu[G5124 G1519] ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.

1. Johannes 4, 3: und ein jeglicher Geist, der da nicht bekennt, dass Jesus Christus ist in das[G5124] Fleisch gekommen, der ist nicht von Gott. Und das[G5124] ist der Geist des Widerchrists, von welchem ihr habt gehört, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.

1. Johannes 4, 5: Sie sind von der Welt; darum[G5124 G1223] reden sie von der Welt, und die Welt hört sie.

3. Johannes 1, 10: Darum[G5124 G1223], wenn ich komme, will ich ihn erinnern seiner Werke, die er tut; denn er plaudert mit bösen Worten wider uns und lässt sich an dem nicht genügen; er selbst nimmt die Brüder nicht an und wehrt denen, die es tun wollen, und stößt sie aus der Gemeinde.

Judas 1, 4: Denn es sind etliche Menschen nebeneingeschlichen, von denen vorzeiten geschrieben ist solches[G5124] Urteil: Die sind Gottlose, ziehen die Gnade unseres Gottes auf Mutwillen und verleugnen Gott und unseren Herrn Jesus Christus, den einigen Herrscher.

Judas 1, 5: Ich will euch aber erinnern, die ihr dies[G5124] ja schon wisset, dass der Herr, da er dem Volk aus Ägypten half, das andere Mal umbrachte, die da nicht glaubten.

Offenbarung 2, 6: Aber das[G5124] hast du, dass du die Werke der Nikolaiten hassest, welche ich auch hasse.

Offenbarung 7, 15: Darum[G5124 G1223] sind sie vor dem Stuhl Gottes und dienen ihm Tag und Nacht in seinem Tempel; und der auf dem Stuhl sitzt, wird über ihnen wohnen.

Offenbarung 12, 12: Darum[G5124 G1223] freuet euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh denen, die auf Erden wohnen und auf dem Meer! denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat.

Offenbarung 18, 8: Darum[G5124 G1223] werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist Gott der Herr, der sie richten wird.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Wadi Rum
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Der Tisch der Schaubrote
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Machaerus

 

Zufallstext

27Und sie kamen gen Elim, da waren zwölf Wasserbrunnen und 70 Palmbäume, und sie lagerten sich daselbst ans Wasser. 1Von Elim zogen sie aus; und die ganze Gemeinde der Kinder Israel kam in die Wüste Sin, die da liegt zwischen Elim und Sinai, am 15. Tage des zweiten Monats, nachdem sie aus Ägypten gezogen waren. 2Und es murrte die ganze Gemeinde der Kinder Israel wider Mose und Aaron in der Wüste 3und sprachen: Wollte Gott, wir wären in Ägypten gestorben durch des HErrn Hand, da wir bei den Fleischtöpfen saßen und hatten die Fülle Brot zu essen; denn ihr habt uns darum ausgeführt in diese Wüste, dass ihr diese ganze Gemeinde Hungers sterben lasset. 4Da sprach der HErr zu Mose: Siehe, ich will euch Brot vom Himmel regnen lassen, und das Volk soll hinausgehen und sammeln täglich, was es des Tages bedarf, dass ich's versuche, ob's in meinem Gesetz wandle oder nicht. 5Des sechsten Tages aber sollen sie zurichten, was sie einbringen, und es wird zwiefältig soviel sein, als sie sonst täglich sammeln. 6Mose und Aaron sprachen zu allen Kindern Israel: Am Abend sollt ihr innewerden, dass euch der HErr aus Ägyptenland geführt hat, 7und des Morgens werdet ihr des HErrn Herrlichkeit sehen; denn er hat euer Murren wider den HErrn gehört. Was sind wir, dass ihr wider uns murret?

2.Mose 15,27 bis 2.Mose 16,7 - Luther (1912)