Luther mit Strongs > Übersicht > G5000 - G5624

Strong G5088 – τίκτω – tikto (tik'-to)

Verwendung

gebären (6x), gebar (4x), geboren (3x), gebiert (2x), die (1x), gebierst (1x), Geburt (1x), neugeborene (1x), trägt (1x)

  G5087 Übersicht G5089  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 1, 21: Und sie wird einen Sohn gebären[G5088], des Namen sollst du Jesus heißen; denn er wird sein Volk selig machen von ihren Sünden.

Matthäus 1, 23: „Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären[G5088], und sie werden seinen Namen Immanuel heißen“, das ist verdolmetscht: Gott mit uns.

Matthäus 1, 25: Und er erkannte sie nicht, bis sie ihren ersten Sohn gebar[G5088]; und hieß seinen Namen Jesus.

Matthäus 2, 2: Wo ist der neugeborene[G5088] König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind gekommen, ihn anzubeten.

   Lukas

Lukas 1, 31: Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären[G5088], des Namen sollst du Jesus heißen.

Lukas 1, 57: Und Elisabeth kam ihre Zeit, dass sie gebären[G5088] sollte; und sie gebar einen Sohn.

Lukas 2, 6: Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, da sie gebären[G5088] sollte.

Lukas 2, 7: Und sie gebar[G5088] ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Lukas 2, 11: denn euch ist heute der Heiland geboren[G5088], welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

   Johannes

Johannes 16, 21: Ein Weib, wenn sie gebiert[G5088], so hat sie Traurigkeit; denn ihre Stunde ist gekommen. Wenn sie aber das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen, dass der Mensch zur Welt geboren ist.

   Galater

Galater 4, 27: Denn es steht geschrieben: „Sei fröhlich, du Unfruchtbare, die[G5088 G2192 G5605] du nicht gebierst[G5088]! Und brich hervor und rufe, die[G5088 G2192 G5605] du nicht schwanger bist! Denn die[G5088 G2192 G5605] Einsame hat viel mehr Kinder, denn die[G5088 G2192 G5605] den Mann hat.“

   Hebräer

Hebräer 6, 7: Denn die Erde, die den Regen trinkt, der oft über sie kommt, und nützliches Kraut trägt[G5088] denen, die sie bauen, empfängt Segen von Gott.

Hebräer 11, 11: Durch den Glauben empfing auch Sara Kraft, dass sie schwanger ward und gebar[G5088] über die Zeit ihres Alters; denn sie achtete ihn treu, der es verheißen hatte.

   Jakobus

Jakobus 1, 15: Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert[G5088 G616] sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert[G5088 G616] sie den Tod.

   Offenbarung

Offenbarung 12, 2: Und sie war schwanger und schrie in Kindesnöten und hatte große Qual zur Geburt[G5088].

Offenbarung 12, 4: und sein Schwanz zog den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde. Und der Drache trat vor das Weib, die gebären[G5088] sollte, auf dass, wenn sie geboren[G5088] hätte, er ihr Kind fräße.

Offenbarung 12, 5: Und sie gebar[G5088] einen Sohn, ein Knäblein, der alle Heiden sollte weiden mit eisernem Stabe. Und ihr Kind ward entrückt zu Gott und seinem Stuhl.

Offenbarung 12, 13: Und da der Drache sah, dass er verworfen war auf die Erde, verfolgte er das Weib, die das Knäblein geboren[G5088] hatte.

Zufallsbilder

Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Das Innere der Bundeslade
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus

 

Zufallstext

10Verblende ihre Augen, dass sie nicht sehen, und beuge ihren Rücken allezeit.“ 11So sage ich nun: Sind sie darum angelaufen, dass sie fallen sollten? Das sei ferne! Sondern aus ihrem Fall ist den Heiden das Heil widerfahren, auf dass sie denen nacheifern sollten. 12Denn so ihr Fall der Welt Reichtum ist, und ihr Schade ist der Heiden Reichtum, wie viel mehr, wenn ihre Zahl voll würde? 13Mit euch Heiden rede ich; denn dieweil ich der Heiden Apostel bin, will ich mein Amt preisen, 14ob ich möchte die, die mein Fleisch sind, zu eifern reizen und ihrer etliche selig machen. 15Denn so ihre Verwerfung der Welt Versöhnung ist, was wird ihre Annahme anderes sein als Leben von den Toten? 16Ist der Anbruch heilig, so ist auch der Teig heilig; und wenn die Wurzel heilig ist, so sind auch die Zweige heilig. 17Ob aber nun etliche von den Zweigen ausgebrochen sind und du, da du ein wilder Ölbaum warst, bist unter sie gepfropft und teilhaftig geworden der Wurzel und des Safts im Ölbaum,

Röm. 11,10 bis Röm. 11,17 - Luther (1912)