Luther mit Strongs > Übersicht > G1 - G999

Strong G50 – ἀγνοέω – agnoeo (ag-no-eh'-o)

Gebildet aus

G1   Α – a (al'-fah)

G3539   νοιέω – noieo (noy-eh'-o)

Verwendung

nicht (7x), verhalten (6x), unwissend (4x), verstanden (2x), dieweil (1x), nichts (1x), sie (1x), unbekannt (1x), Unbekannten (1x), unbewusst (1x)

Vorkommen – 21 mal

Markus (1x) Lukas (1x) Apostelgeschichte (2x) Römer (6x) 1. Korinther (3x) 2. Korinther (3x) Galater (1x) 1. Thessalonicher (1x) 1. Timotheus (1x) Hebräer (1x) 2. Petrus (1x)

  G49 Übersicht G51  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Markus

Markus 9, 32: Sie aber verstanden[G50] das Wort nicht[G50], und fürchteten sich, ihn zu fragen.

   Lukas

Lukas 9, 45: Aber das Wort verstanden[G50] sie nicht[G50 G3363], und es war vor ihnen verborgen, dass sie es nicht[G50 G3363] begriffen. Und sie fürchteten sich, ihn zu fragen um dieses Wort.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 13, 27: Denn die zu Jerusalem wohnen und ihre Obersten, dieweil[G50] sie diesen nicht[G50] kannten noch die Stimme der Propheten (welche an allen Sabbaten gelesen werden), haben sie dieselben mit ihrem Urteilen erfüllt.

Apostelgeschichte 17, 23: Ich bin herdurchgegangen und habe gesehen eure Gottesdienste und fand einen Altar, darauf war geschrieben: Dem unbekannten Gott. Nun verkündige ich euch denselben, dem ihr unwissend[G50] Gottesdienst tut.

   Römer

Römer 1, 13: Ich will euch aber nicht verhalten[G50], liebe Brüder, dass ich mir oft habe vorgesetzt, zu euch zu kommen (bin aber verhindert bisher), dass ich auch unter euch Frucht schaffte gleichwie unter anderen Heiden.

Römer 2, 4: Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmütigkeit? Weißt du nicht[G50], dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

Römer 6, 3: Wisset ihr nicht[G50], dass alle, die wir in Jesum Christum getauft sind, die sind in seinen Tod getauft?

Römer 7, 1: Wisset ihr nicht[G50], liebe Brüder (denn ich rede mit solchen, die das Gesetz wissen), dass das Gesetz herrscht über den Menschen solange er lebt?

Römer 10, 3: Denn sie[G50] erkennen die Gerechtigkeit nicht[G50 G3756], die vor Gott gilt, und trachten, ihre eigene Gerechtigkeit aufzurichten, und sind also der Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, nicht[G50 G3756] untertan.

Römer 11, 25: Ich will euch nicht verhalten[G50], liebe Brüder, dieses Geheimnis (auf dass ihr nicht stolz seid): Blindheit ist Israel zum Teil widerfahren, so lange, bis die Fülle der Heiden eingegangen sei

   1. Korinther

1. Korinther 10, 1: Ich will euch aber, liebe Brüder, nicht verhalten[G50], dass unsere Väter sind alle unter der Wolke gewesen und sind alle durchs Meer gegangen

1. Korinther 12, 1: Von den geistlichen Gaben aber will ich euch, liebe Brüder, nicht verhalten[G50].

1. Korinther 14, 38: Ist aber jemand unwissend[G50], der sei unwissend[G50].

   2. Korinther

2. Korinther 1, 8: Denn wir wollen euch nicht verhalten[G50], liebe Brüder, unsere Trübsal, die uns in Asien widerfahren ist, da wir über die Maßen beschwert waren und über Macht, also dass wir auch am Leben verzagten

2. Korinther 2, 11: auf dass wir nicht übervorteilt werden vom Satan; denn uns ist nicht unbewusst[G50], was er im Sinn hat.

2. Korinther 6, 9: als die Unbekannten[G50], und doch bekannt; als die Sterbenden, und siehe, wir leben; als die Gezüchtigten, und doch nicht ertötet;

   Galater

Galater 1, 22: Ich war aber unbekannt[G50] von Angesicht den christlichen Gemeinden in Judäa.

   1. Thessalonicher

1. Thessalonicher 4, 13: Wir wollen euch aber, liebe Brüder, nicht verhalten[G50] von denen, die da schlafen, auf dass ihr nicht traurig seid wie die anderen, die keine Hoffnung haben.

   1. Timotheus

1. Timotheus 1, 13: der ich zuvor war ein Lästerer und ein Verfolger und ein Schmäher; aber mir ist Barmherzigkeit widerfahren, denn ich habe es unwissend[G50] getan im Unglauben.

   Hebräer

Hebräer 5, 2: der da könnte mitfühlen mit denen, die da unwissend[G50] sind und irren, dieweil er auch selbst umgeben ist mit Schwachheit.

   2. Petrus

2. Petrus 2, 12: Aber sie sind wie die unvernünftigen Tiere, die von Natur dazu geboren sind, dass sie gefangen und geschlachtet werden, lästern, davon sie nichts[G50] wissen, und werden in ihrem verderblichen Wesen umkommen

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Tiere in der Bibel - Eule
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Fledermaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas

 

Zufallstext

8Wenn er sprach: Die Bunten sollen dein Lohn sein, so trug die ganze Herde Bunte. Wenn er aber sprach: Die Sprenkligen sollen dein Lohn sein, so trug die ganze Herde Sprenklinge. 9Also hat Gott die Güter eures Vaters ihm entwandt und mir gegeben. 10Denn wenn die Zeit des Laufs kam, hob ich meine Augen auf und sah im Traum, und siehe, die Böcke, die auf die Herde sprangen, waren sprenklig, gefleckt und bunt. 11Und der Engel Gottes sprach zu mir im Traum: Jakob! Und ich antwortete: Hier bin ich. 12Er aber sprach: Hebe deine Augen, und siehe, alle Böcke, die auf die Herde springen, sind sprenklig, gefleckt und bunt; denn ich habe alles gesehen, was dir Laban tut. 13Ich bin der Gott zu Beth-El, da du den Stein gesalbt hast und mir daselbst ein Gelübde getan. Nun mache dich auf und zieh aus diesem Land und zieh wieder in das Land deiner Freundschaft. 14Da antworteten Rahel und Lea und sprachen zu ihm: Wir haben doch kein Teil noch Erbe mehr in unseres Vaters Hause. 15Hat er uns doch gehalten wie die Fremden; denn er hat uns verkauft und unseren Lohn verzehrt;

1.Mose 31,8 bis 1.Mose 31,15 - Luther (1912)