Luther mit Strongs > Übersicht > G4000 - G4999

Strong G4820 – συμβάλλω – sumballo (soom-bal'-lo)

Gebildet aus

G4862   σύν – sun (soon)

G906   βάλλω – ballo (bal'-lo)

Verwendung

bewegte (1x), denen (1x), half (1x), handelten (1x), Streit (1x), stritten (1x), traf (1x)

  G4819 Übersicht G4821  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Lukas

Lukas 2, 19: Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte[G4820] sie in ihrem Herzen.

Lukas 14, 31: Oder welcher König will sich begeben in einen Streit[G4820 G4171] wider einen anderen König und sitzt nicht zuvor und ratschlagt, ob er könne mit zehntausend begegnen dem, der über ihn kommt mit zwanzigtausend?

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 4, 15: Da hießen sie sie hinausgehen aus dem Rat und handelten[G4820] miteinander und sprachen:

Apostelgeschichte 17, 18: Etliche aber der Epikurer und Stoiker Philosophen stritten[G4820] mit ihm. Und etliche sprachen: Was will dieser Lotterbube sagen? Etliche aber: Es sieht, als wolle er neue Götter verkündigen. (Das machte, er hatte das Evangelium von Jesu und von der Auferstehung ihnen verkündigt.)

Apostelgeschichte 18, 27: Da er aber wollte nach Achaja reisen, schrieben die Brüder und vermahnten die Jünger, dass sie ihn aufnähmen. Und als er dahingekommen war, half[G4820] er viel denen[G4820], die gläubig waren geworden durch die Gnade.

Apostelgeschichte 20, 14: Als er nun zu uns traf[G4820] zu Assos, nahmen wir ihn zu uns und kamen gen Mitylene.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Bach Arnon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel - Jerusalem
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

10aber auch die Moabitin Ruth, die Witwe Machlons, habe ich mir zum Weibe erkauft, um den Namen (= das Geschlecht) des Verstorbenen auf seinem Erbbesitz fortzupflanzen, damit nicht der Name des Verstorbenen aus dem Kreise seiner Verwandten und aus dem Tor (= der Bürgerschaft) seines Heimatorts verschwindet: dafür seid ihr heute Zeugen!« 11Da erklärten alle im Stadttor Anwesenden und auch die Ältesten: »Ja, wir sind Zeugen! Der HErr gebe, dass die Frau, die in dein Haus einziehen soll, (so fruchtbar) werde wie Rahel und Lea, die beide das Haus Israel aufgebaut haben! Werde glücklich in Ephratha und schaffe dir einen Namen in Bethlehem! 12Und dein Haus werde wie das Haus des Perez, den Thamar dem Juda geboren hat, durch die Nachkommenschaft, die der HErr dir von dieser jungen Frau bescheren wird!« 13So heiratete denn Boas die Ruth, und sie wurde sein Weib; und als er zu ihr eingegangen war, verlieh ihr der HErr Mutterglück durch die Geburt eines Sohnes. 14Da sagten die Frauen zu Noomi: »Gepriesen sei der HErr, der es dir heute an einem Löser nicht hat fehlen lassen! Möge sein Name in Israel gefeiert werden, 15und möge er ein Trost für dein Herz sein und dein Versorger im Alter! Denn deine Schwiegertochter, die dich liebhat, ist seine Mutter, sie, die dir mehr wert ist als sieben Söhne.« 16Da nahm Noomi das Kind, legte es auf ihren Schoß und wurde seine Wärterin. 17Die Nachbarinnen aber legten ihm einen Namen bei, indem sie sagten: »Ein Sohn ist der Noomi geboren!«, und sie nannten ihn Obed (d.h. Diener = Obadja, »Diener des Herrn«). Der ist der Vater Isais, des Vaters Davids.

Ruth 4,10 bis Ruth 4,17 - Menge (1939)