Luther mit Strongs > Übersicht > G4000 - G4999

Strong G4348 – πρόσκομμα – proskomma (pros'-kom-mah)

Gebildet aus

G4350   προσκόπτω – proskopto (pros-kop'-to)

Verwendung

Anlaufens (2x), Anstoß (2x), Anstoßens (1x), Gewissens (1x)

  G4347 Übersicht G4349  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Römer

Römer 9, 32: Warum das? Darum dass sie es nicht aus dem Glauben, sondern aus den Werken des Gesetzes suchen. Denn sie haben sich gestoßen an den Stein des Anlaufens[G4348],

Römer 9, 33: wie geschrieben steht: „Siehe da, ich lege in Zion einen Stein des Anlaufens[G4348] und einen Fels des Ärgernisses; und wer an ihn glaubt, der soll nicht zu Schanden werden.“

Römer 14, 13: Darum lasset uns nicht mehr einer den anderen richten; sondern das richtet vielmehr, dass niemand seinem Bruder einen Anstoß[G4348] oder Ärgernis darstelle.

Römer 14, 20: Verstöre nicht um der Speise willen Gottes Werk. Es ist zwar alles rein; aber es ist nicht gut dem, der es isst mit einem Anstoß seines Gewissens[G4348].

   1. Korinther

1. Korinther 8, 9: Sehet aber zu, dass diese eure Freiheit nicht gerate zu einem Anstoß[G4348] der Schwachen!

   1. Petrus

1. Petrus 2, 8: ein Stein des Anstoßens[G4348] und ein Fels des Ärgernisses; denn sie stoßen sich an dem Wort und glauben nicht daran, wozu sie auch gesetzt sind.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Tiere in der Bibel - Schlangenadler
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Biblische Orte - Eilat: Coral World

 

Zufallstext

18der wider Hoffnung auf Hoffnung geglaubt hat, auf daß er ein Vater vieler Nationen würde, nach dem, was gesagt ist: »Also soll dein Same sein.« 19Und nicht schwach im Glauben, sah er nicht seinen eigenen, schon erstorbenen Leib an, da er fast hundert Jahre alt war, und das Absterben des Mutterleibes der Sara, 20und zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern wurde gestärkt im Glauben, Gott die Ehre gebend, 21und war der vollen Gewißheit, daß er, was er verheißen habe, auch zu tun vermöge. 22Darum ist es ihm auch zur Gerechtigkeit gerechnet worden. 23Es ist aber nicht allein seinetwegen geschrieben, daß es ihm zugerechnet worden, 24sondern auch unsertwegen, denen es zugerechnet werden soll, die wir an den glauben, der Jesum, unseren Herrn, aus den Toten auferweckt hat, 25welcher unserer Übertretungen wegen dahingegeben und unserer Rechtfertigung wegen auferweckt worden ist.

Röm. 4,18 bis Röm. 4,25 - Elberfelder (1905)