Luther mit Strongs > Übersicht > G4000 - G4999

Strong G4341 – προσκαλέομαι – proskaleomai (pros-kal-eh'-om-ahee)

Gebildet aus

G4314   πρός – pros (pros)

G2564   καλέω – kaleo (kal-eh'-o)

Verwendung

rief (20x), berufen (2x), riefen (2x), sich (2x), berief (1x), forderte (1x), herzurufen (1x), rufe (1x), zu (1x)

Vorkommen – 30 mal

Matthäus (6x) Markus (9x) Lukas (4x) Apostelgeschichte (10x) Jakobus (1x)

  G4340 Übersicht G4342  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 10, 1: Und er rief[G4341] seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen Macht über die unsauberen Geister, dass sie die austrieben und heilten allerlei Seuche und allerlei Krankheit.

Matthäus 15, 10: Und er rief[G4341] das Volk zu sich und sprach zu ihm: Höret zu und fasset es!

Matthäus 15, 32: Und Jesus rief[G4341] seine Jünger zu sich und sprach: Es jammert mich des Volks; denn sie beharren nun wohl drei Tage bei mir und haben nichts zu essen; und ich will sie nicht ungegessen von mir lassen, auf dass sie nicht verschmachten auf dem Wege.

Matthäus 18, 2: Jesus rief[G4341] ein Kind zu sich[G4341] und stellte das mitten unter sie

Matthäus 18, 32: Da forderte[G4341] ihn sein Herr vor sich und sprach zu ihm: Du Schalksknecht, alle diese Schuld habe ich dir erlassen, dieweil du mich batest;

Matthäus 20, 25: Aber Jesus rief[G4341] sie zu sich und sprach: Ihr wisset, dass die weltlichen Fürsten herrschen und die Oberherren haben Gewalt.

   Markus

Markus 3, 13: Und er ging auf einen Berg und rief[G4341] zu sich, welche er wollte, und die gingen hin zu ihm.

Markus 3, 23: Und er rief[G4341] sie zusammen und sprach zu ihnen in Gleichnissen: Wie kann ein Satan den anderen austreiben?

Markus 6, 7: Und er berief[G4341] die Zwölf und hob an und sandte sie je zwei und zwei und gab ihnen Macht über die unsauberen Geister,

Markus 7, 14: Und er rief[G4341] zu sich das ganze Volk und sprach zu ihnen: Höret mir alle zu und fasset es!

Markus 8, 1: Zu der Zeit, da viel Volks da war und hatten nichts zu essen, rief[G4341] Jesus seine Jünger zu sich und sprach zu ihnen:

Markus 8, 34: Und er rief[G4341] zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir will nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

Markus 10, 42: Aber Jesus rief[G4341] sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisset, dass die weltlichen Fürsten herrschen und die Mächtigen unter ihnen haben Gewalt.

Markus 12, 43: Und er rief[G4341] seine Jünger zu sich und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr in den Gotteskasten gelegt denn alle, die eingelegt haben.

Markus 15, 44: Pilatus aber verwunderte sich, dass er schon tot war, und rief[G4341] den Hauptmann und fragte ihn, ob er schon lange gestorben wäre.

   Lukas

Lukas 7, 18: Und es verkündigten Johannes seine Jünger das alles. Und er rief zu sich[G4341] seiner Jünger zwei

Lukas 15, 26: und rief[G4341] zu sich der Knechte einen und fragte, was das wäre.

Lukas 16, 5: Und er rief[G4341] zu sich alle Schuldner seines Herrn und sprach zu dem ersten: Wie viel bist du meinem Herrn schuldig?

Lukas 18, 16: Aber Jesus rief[G4341] sie zu sich und sprach: Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solcher ist das Reich Gottes.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 2, 39: Denn euer und eurer Kinder ist diese Verheißung und aller, die ferne sind, welche Gott, unser Herr, herzurufen[G4341 G302] wird.

Apostelgeschichte 5, 40: Da fielen sie ihm zu und riefen[G4341] die Apostel, stäupten sie und geboten ihnen, sie sollten nicht Reden in dem Namen Jesu, und ließen sie gehen.

Apostelgeschichte 6, 2: Da riefen[G4341] die Zwölf die Menge der Jünger zusammen und sprachen: Es taugt nicht, dass wir das Wort Gottes unterlassen und zu Tische dienen.

Apostelgeschichte 13, 2: Da sie aber dem Herrn dienten und fasteten, sprach der heilige Geist: Sondert mir aus Barnabas und Saulus zu dem Werk, dazu ich sie berufen[G4341] habe.

Apostelgeschichte 13, 7: der war bei Sergius Paulus, dem Landvogt, einem verständigen Mann. Der rief[G4341] zu sich Barnabas und Saulus und begehrte, das Wort Gottes zu hören.

Apostelgeschichte 16, 10: Als er aber das Gesicht gesehen hatte, da trachteten wir alsobald, zu reisen nach Mazedonien, gewiss, dass uns der Herr dahin berufen[G4341] hätte, ihnen das Evangelium zu predigen.

Apostelgeschichte 20, 1: Da nun die Empörung aufgehört, rief[G4341] Paulus die Jünger zu sich und segnete sie und ging aus, zu reisen nach Mazedonien.

Apostelgeschichte 23, 17: Paulus aber rief[G4341] zu sich einen von den Unterhauptleuten und sprach: Diesen Jüngling führe hin zu dem Oberhauptmann; denn er hat ihm etwas zu sagen.

Apostelgeschichte 23, 18: Der nahm ihn und führte ihn zum Oberhauptmann und sprach: Der gebundene Paulus rief[G4341] mich zu sich und bat mich, diesen Jüngling zu dir zu führen, der dir etwas zu sagen habe.

Apostelgeschichte 23, 23: und rief zu[G4341] sich zwei Unterhauptleute und sprach: Rüstet zweihundert Kriegsknechte, dass sie gen Cäsarea ziehen, und siebzig Reiter und zweihundert Schützen auf die dritte Stunde der Nacht;

   Jakobus

Jakobus 5, 14: Ist jemand krank, der rufe[G4341] zu sich die Ältesten von der Gemeinde, dass sie über ihm beten und ihn salben mit Öl in dem Namen des Herrn.

Zufallsbilder

Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Amra
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Bach Sered
Tiere in der Bibel - Biene
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden

 

Zufallstext

42Sie rufen – aber da ist kein Helfer – zum HErrn; aber er antwortet ihnen nicht. 43Ich will sie zerstoßen wie Staub vor dem Winde; ich will sie wegräumen wie den Kot auf der Gasse. 44Du hilfst mir von dem zänkischen Volk und machst mich zum Haupt unter den Heiden; ein Volk, das ich nicht kannte, dient mir; 45es gehorcht mir mit gehorsamen Ohren. Ja, den Kindern der Fremde hat's wider mich gefehlt; 46die Kinder der Fremde verschmachten und kommen mit Zittern aus ihren Burgen. 47Der HErr lebt, und gelobt sei mein Hort; und erhoben werde der Gott meines Heils, 48der Gott, der mir Rache gibt und zwingt die Völker unter mich; 49der mich errettet von meinen Feinden und erhöht mich aus denen, die sich wider mich setzen; du hilfst mir von den Frevlern.

Ps. 18,42 bis Ps. 18,49 - Luther (1912)