Luther mit Strongs > Übersicht > G4000 - G4999

Strong G4168 – ποίμνιον – poimnion (poym'-nee-on)

Siehe auch

G4167   ποίμνη – poimne (poym'-nay)

Verwendung

Herde (5x)

  G4167 Übersicht G4169  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Lukas

Lukas 12, 32: Fürchte dich nicht, du kleine Herde[G4168]! denn es ist eures Vaters Wohlgefallen, euch das Reich zu geben.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 20, 28: So habt nun Acht auf euch selbst und auf die ganze Herde[G4168], unter welche euch der heilige Geist gesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeinde Gottes, welche er durch sein eigen Blut erworben hat.

Apostelgeschichte 20, 29: Denn das weiß ich, dass nach meinem Abschied werden unter euch kommen gräuliche Wölfe, die die Herde[G4168] nicht verschonen werden.

   1. Petrus

1. Petrus 5, 2: Weidet die Herde[G4168] Christi, die euch befohlen ist und sehet wohl zu, nicht gezwungen, sondern willig; nicht um schändlichen Gewinns willen, sondern von Herzensgrund;

1. Petrus 5, 3: nicht als die übers Volk herrschen, sondern werdet Vorbilder der Herde[G4168].

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Berg Nebo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Das Gebäude
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche

 

Zufallstext

8»Wenn aber der Fürst sich einfindet, so soll er durch die Vorhalle des Tores eintreten und auf demselben Wege sich wieder entfernen. 9Wenn dagegen das Volk des Landes an den Festen vor dem HErrn erscheint, so soll, wer durch das Nordtor eingetreten ist, um anzubeten, durch das Südtor wieder hinausgehen, und wer durch das Südtor eingetreten ist, soll durch das Nordtor wieder hinausgehen: niemand soll durch dasselbe Tor zurückkehren, durch das er hereingekommen ist, sondern er soll durch das gegenüberliegende hinausgehen; 10der Fürst aber soll, wenn sie eintreten, in ihrer Mitte eintreten; und wenn sie hinausgehen, sollen sie zusammen hinausgehen.« 11»An den Festen aber und an den Feiertagen soll das Speisopfer ein Epha Feinmehl sowohl auf jeden Stier als auch auf jeden Widder betragen, und für die Lämmer eine beliebig große Gabe; an Öl aber ein Hin auf jedes Epha. – 12Wenn ferner der Fürst dem HErrn ein Brandopfer oder Heilsopfer als freiwillige Gabe darbringen will, so soll man ihm das gegen Osten liegende Tor öffnen, und er bringe dann sein Brandopfer und sein Heilsopfer in derselben Weise dar, wie er es am Sabbattage zu tun pflegt; und wenn er dann hinausgegangen ist, soll man das Tor nach seinem Weggang wieder schließen. – 13Ferner soll er dem HErrn täglich ein fehlloses einjähriges Lamm als Brandopfer darbringen; jeden Morgen soll er es herrichten, 14und dazu als Speisopfer alle Morgen ein Sechstel Epha Feinmehl und an Öl ein Drittel Hin zur Befeuchtung (oder: Besprengung) des Feinmehls als Speisopfer dem HErrn darbringen: das ist eine ständige Satzung für alle Zukunft. 15So habt ihr also das Lamm nebst dem Speisopfer und dem Öl alle Morgen als regelmäßiges Brandopfer darzubringen.«

Hesek. 46,8 bis Hesek. 46,15 - Menge (1939)