Luther mit Strongs > Übersicht > G3000 - G3999

Strong G3474 – μωρός – moros (mo-ros')

Gebildet aus

G3466   μυστήριον – musterion (moos-tay'-ree-on)

Verwendung

törichten (5x), Narren (3x), Narr (2x), töricht (2x), Torheit (1x)

  G3473 Übersicht G3475  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 5, 22: Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr[G3474]! der ist des höllischen Feuers schuldig.

Matthäus 7, 26: Und wer diese meine Rede hört und tut sie nicht, der ist einem törichten[G3474] Manne gleich, der sein Haus auf den Sand baute.

Matthäus 23, 17: Ihr Narren[G3474] und Blinden! Was ist größer: das Gold oder der Tempel, der das Gold heiligt?

Matthäus 23, 19: Ihr Narren[G3474] und Blinden! Was ist größer: das Opfer oder der Altar, der das Opfer heiligt?

Matthäus 25, 2: Aber fünf unter ihnen waren töricht[G3474], und fünf waren klug.

Matthäus 25, 3: Die törichten[G3474] nahmen ihre Lampen; aber sie nahmen nicht Öl mit sich.

Matthäus 25, 8: Die törichten[G3474] aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen verlöschen.

   1. Korinther

1. Korinther 1, 25: Denn die göttliche Torheit[G3474] ist weiser, als die Menschen sind; und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.

1. Korinther 1, 27: Sondern was töricht[G3474] ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, dass er die Weisen zu Schanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, dass er zu Schanden mache, was stark ist;

1. Korinther 3, 18: Niemand betrüge sich selbst. Welcher sich unter euch dünkt weise zu sein, der werde ein Narr[G3474] in dieser Welt, dass er möge weise sein.

1. Korinther 4, 10: Wir sind Narren[G3474] um Christi willen, ihr aber seid klug in Christo; wir schwach, ihr aber stark; ihr herrlich, wir aber verachtet.

   2. Timotheus

2. Timotheus 2, 23: Aber der törichten[G3474] und unnützen Fragen entschlage dich; denn du weißt, dass sie nur Zank gebären.

   Titus

Titus 3, 9: Der törichten[G3474] Fragen aber, der Geschlechtsregister, des Zankes und Streites über das Gesetz entschlage dich; denn sie sind unnütz und eitel.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Berg Nebo
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

1Salomo war aber Beherrscher aller Reiche vom Euphratstrom bis zum Philisterland und bis an die Grenze Ägyptens; sie zahlten Tribut und waren Salomo untertan, solange er lebte. 2Der tägliche Speisebedarf Salomos betrug dreißig Kor Feinmehl und sechzig Kor gewöhnliches Mehl, 3zehn gemästete Rinder, zwanzig Rinder von der Weide und hundert Stück Kleinvieh, ungerechnet die Hirsche, Gazellen, Damhirsche und das gemästete Geflügel. 4Denn er herrschte über alle Länder diesseits des Euphrats von Thiphsah (= Thapsakus) bis nach Gaza, über alle Könige diesseits des Euphrats, und lebte in Frieden mit allen Völkern ringsum, 5so dass Juda und Israel von Dan bis Beerseba in Sicherheit wohnten, ein jeder unter seinem Weinstock und unter seinem Feigenbaum, solange Salomo lebte. 6Salomo besaß auch viertausend Paar (= Gespanne) Pferde für seine Kriegswagen und zwölftausend Reitpferde, 7und jene Vögte versorgten den König Salomo und alle, deren Unterhalt dem König Salomo oblag, ein jeder während seines Monats, und ließen es an nichts fehlen. 8Auch die Gerste und das Stroh für die Wagen- und die Reitpferde hatten sie an den Ort zu liefern, wo er sich gerade aufhielt, ein jeder, wie es ihn der Reihe nach traf.

1.Kön. 5,1 bis 1.Kön. 5,8 - Menge (1939)