Luther mit Strongs > Übersicht > G3000 - G3999

Strong G3431 – μοιχεύω – moicheuo (moy-khyoo'-o)

Gebildet aus

G3432   μοιχός – moichos (moy-khos')

Verwendung

ehebrechen (7x), Du (2x), Ehe (2x), gebrochen (2x), bricht (1x), die (1x), ehebrichst (1x), Ehebruch (1x), man (1x), sollst (1x)

  G3430 Übersicht G3432  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 5, 27: Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt ist: „Du sollst[G3431] nicht ehebrechen[G3431].“

Matthäus 5, 28: Ich aber sage euch: Wer ein Weib ansieht, ihrer zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen[G3431] in seinem Herzen.

Matthäus 19, 18: Da sprach er zu ihm: Welche? Jesus aber sprach: „Du sollst nicht töten; du sollst nicht ehebrechen[G3431]; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsch Zeugnis geben;

   Markus

Markus 10, 19: Du weißt ja die Gebote wohl: „Du sollst nicht ehebrechen[G3431]; du sollst nicht töten; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsch Zeugnis reden; du sollst niemand täuschen; ehre Vater und Mutter.“

   Lukas

Lukas 16, 18: Wer sich scheidet von seinem Weibe und freit eine andere, der bricht[G3431] die Ehe[G3431]; und wer die von dem Manne Geschiedene freit, der bricht[G3431] auch die Ehe[G3431].

Lukas 18, 20: Du weißt die Gebote wohl: „Du sollst nicht ehebrechen[G3431]; du sollst nicht töten; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsch Zeugnis reden; du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.“

   Johannes

Johannes 8, 4: und sprachen zu ihm: Meister, dies Weib ist ergriffen auf frischer Tat im Ehebruch[G3431].

   Römer

Römer 2, 22: du sprichst, man[G3431] solle nicht ehebrechen[G3431], und du brichst die Ehe[G3431]; dir gräuelt vor den Götzen, und du raubest Gott, was sein ist;

Römer 13, 9: Denn was da gesagt ist: „Du[G3431 G25 G2813 G5407 G5576] sollst nicht ehebrechen[G3431]; du[G3431] sollst nicht töten; du[G3431] sollst nicht stehlen; du[G3431] sollst nicht falsch Zeugnis geben; dich soll nichts gelüsten“, und wenn ein anderes Gebot mehr ist, das wird in diesem Wort zusammengefasst: „Du[G3431 G25 G2813 G5407 G5576] sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“

   Jakobus

Jakobus 2, 11: Denn der da gesagt hat: „Du[G3431 G5407] sollst nicht ehebrechen[G3431],“ der hat auch gesagt: „Du[G3431 G5407] sollst nicht töten.“ Wenn du[G3431] nun nicht ehebrichst[G3431], tötest aber, bist du[G3431] ein Übertreter des Gesetzes.

   Offenbarung

Offenbarung 2, 22: Siehe, ich werfe sie in ein Bett, und die[G3431] mit ihr die[G3431] Ehe gebrochen[G3431] haben, in große Trübsal, wenn sie nicht Buße tun für ihre Werke,

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Falke, Turmfalke
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Taufstelle
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Das Kreuz in der Stiftshütte
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Parallelen zwischen dem Paradies und der Stiftshütte
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

16Nicht sollen Väter getötet werden um der Kinder willen, und Kinder sollen nicht getötet werden um der Väter willen; sie sollen ein jeder für seine Sünde getötet werden. 17Du sollst das Recht eines Fremdlings und einer Waise nicht beugen; und das Kleid einer Witwe sollst du nicht pfänden. 18Und du sollst gedenken, daß du ein Knecht in Ägypten gewesen bist, und daß Jahwe, dein Gott, dich von dannen erlöst hat; darum gebiete ich dir, solches zu tun. 19Wenn du deine Ernte auf deinem Felde hältst und eine Garbe auf dem Felde vergissest, so sollst du nicht umkehren, um sie zu holen: Für den Fremdling, für die Waise und für die Witwe soll sie sein, auf daß Jahwe, dein Gott, dich segne in allem Werke deiner Hände. 20Wenn du deine Oliven abschlägst, so sollst du nicht hinterdrein die Zweige absuchen: Für den Fremdling, für die Waise und für die Witwe soll es sein. 21Wenn du deinen Weinberg liesest, so sollst du nicht hinterdrein Nachlese halten: Für den Fremdling, für die Waise und für die Witwe soll es sein. 22Und du sollst gedenken, daß du ein Knecht im Lande Ägypten gewesen bist; darum gebiete ich dir, solches zu tun. 1Wenn ein Hader zwischen Männern entsteht, und sie vor Gericht treten, und man richtet sie, so soll man den Gerechten gerecht sprechen und den Schuldigen schuldig.

5.Mose 24,16 bis 5.Mose 25,1 - Elberfelder (1905)