Luther mit Strongs > Übersicht > G3000 - G3999

Strong G3385 – μήτι – meti (may'-tee)

Gebildet aus

G3361   μή – me (may)

G5100   τὶς – tis (tis)

Verwendung

Bin (2x), nicht (2x), bin (1x), Früchten (1x), gewesen (1x), Mag (1x), Quillt (1x), tun (1x), töten (1x), Will (1x), wird (1x), Zündet (1x)

  G3384 Übersicht G3386  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 7, 16: An ihren Früchten[G3385 G2590] sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?

Matthäus 12, 23: Und alles Volk entsetzte sich und sprach: Ist dieser nicht[G3385] Davids Sohn?

Matthäus 26, 22: Und sie wurden sehr betrübt und hoben an, ein jeglicher unter ihnen, und sagten zu ihm: Herr, bin[G3385 G1510] ich's?

Matthäus 26, 25: Da antwortete Judas, der ihn verriet, und sprach: Bin[G3385 G1510] ich's, Rabbi? Er sprach zu ihm: Du sagst es.

   Markus

Markus 4, 21: Und er sprach zu ihnen: Zündet[G3385] man auch ein Licht an, dass man's unter einen Scheffel oder unter einen Tisch setze? Mitnichten, sondern dass man's auf einen Leuchter setze.

   Johannes

Johannes 4, 29: Kommt, sehet einen Menschen, der mir gesagt hat alles, was ich getan habe, ob er nicht[G3385] Christus sei!

Johannes 7, 31: Aber viele vom Volk glaubten an ihn und sprachen: Wenn Christus kommen wird[G3385], wird[G3385] er auch mehr Zeichen tun[G3385 G4160], denn dieser tut?

Johannes 8, 22: Da sprachen die Juden: Will[G3385] er sich denn selbst töten[G3385 G615], dass er spricht: „Wohin ich gehe, da könnet ihr nicht hin kommen“?

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 10, 47: Mag[G3385 G1410] auch jemand das Wasser wehren, dass diese nicht getauft werden, die den heiligen Geist empfangen haben gleichwie auch wir?

   2. Korinther

2. Korinther 1, 17: Bin[G3385] ich aber leichtfertig gewesen[G3385], da ich solches gedachte? Oder sind meine Anschläge fleischlich? Nicht also; sondern bei mir ist Ja Ja, und Nein ist Nein.

   Jakobus

Jakobus 3, 11: Quillt[G3385 G1032] auch ein Brunnen aus einem Loch süß und bitter?

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Tiere in der Bibel - Heuschrecke
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

4oder wenn eine Seele leichtfertig mit ihren Lippen schwört, Gutes oder Böses tun zu wollen, irgend etwas von dem, was so ein Mensch leichtfertig schwören mag, und es war ihm verborgen, er erkennt es aber nun und fühlt sich einer dieser Sachen schuldig 5ist er nun wirklich in einem dieser Punkte schuldig, so bekenne er, woran er sich versündigt hat, 6und bringe dem HERRN als Schuldopfer für seine Sünde, die er begangen hat, ein Weibchen vom Kleinvieh, ein Lamm oder eine Ziege zum Sündopfer, und der Priester soll ihm damit Sühne erwirken wegen seiner Sünde. 7Kann er aber nicht soviel zusammenbringen, daß es zu einem Schäflein langt, so bringe er dem HERRN zu seinem Schuldopfer, das er schuldig ist, zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben, eine zum Schuldopfer, die andere zum Brandopfer. 8Er soll sie zum Priester bringen; dieser aber soll zuerst die zum Sündopfer bestimmte darbringen und ihr unterhalb des Genicks den Kopf abkneifen, ihn aber nicht abtrennen. 9Und vom Blut des Sündopfers sprenge er an die Wand des Altars, das übrige Blut aber soll an den Fuß des Altars ausgepreßt werden, weil es ein Sündopfer ist. 10Aus der andern aber soll er ein Brandopfer machen, wie es verordnet ist. Also soll der Priester für ihn Sühne erwirken wegen seiner Sünde, die er begangen hat, so wird ihm vergeben werden. 11Vermag er aber auch die zwei Turteltauben oder die zwei jungen Tauben nicht, so bringe er zu seinem Opfer, das er schuldig ist, ein Zehntel Epha Semmelmehl als Sündopfer. Er soll aber weder Öl daran tun, noch Weihrauch darauf legen, weil es ein Sündopfer ist.

3.Mose 5,4 bis 3.Mose 5,11 - Schlachter (1951)