Luther mit Strongs > Übersicht > G2000 - G2999

Strong G2794 – κίνδυνος – kindunos (kin'-doo-nos)

Verwendung

Fährlichkeit (1x), Gefahr (1x)

  G2793 Übersicht G2795  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Römer

Römer 8, 35: Wer will uns scheiden von der Liebe Gottes? Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Fährlichkeit[G2794] oder Schwert?

   2. Korinther

2. Korinther 11, 26: ich bin oft gereist, ich bin in Gefahr[G2794] gewesen durch die Flüsse, in Gefahr[G2794] durch die Mörder, in Gefahr[G2794] unter den Juden, in Gefahr[G2794] unter den Heiden, in Gefahr[G2794] in den Städten, in Gefahr[G2794] in der Wüste, in Gefahr[G2794] auf dem Meer, in Gefahr[G2794] unter den falschen Brüdern;

Zufallsbilder

Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Emmaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Bach Sered
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Gecko

 

Zufallstext

24Der König von Assyrien aber ließ Leute aus Babylon, Kutha, Awwa, Hamath und Sepharwaim kommen und siedelte sie an Stelle der Israeliten in den Ortschaften Samarias an; die nahmen Besitz von Samaria und wohnten in den dortigen Ortschaften. 25Weil sie aber in der ersten Zeit ihrer Niederlassung daselbst den HErrn nicht verehrten, ließ der HErr Löwen gegen sie los, welche Verheerungen unter ihnen anrichteten. 26Da machte man dem König von Assyrien die Meldung: »Die Völkerschaften, die du aus ihrer Heimat hast auswandern lassen und in den Ortschaften Samarias angesiedelt hast, verstehen sich nicht auf die dem Landesgott gebührende Verehrung; daher hat er Löwen gegen sie losgelassen, die nun Verheerungen unter ihnen anrichten, weil sie sich nicht auf die dem Landesgott gebührende Verehrung verstehen.« 27Da erließ der König von Assyrien folgenden Befehl: »Lasst einen von den Priestern, die ihr von dort weggeführt habt, dorthin zurückkehren; der soll sich dorthin begeben und dort wohnen und sie in der dem Landesgott gebührenden Verehrung unterweisen!« 28So kam denn einer von den Priestern, die man aus Samaria weggeführt hatte, zurück, ließ sich in Bethel nieder und unterwies sie, wie sie den HErrn zu verehren hätten. 29Dabei machten sie sich aber, jede einzelne Völkerschaft, ihren besonderen Gott und stellten diesen in den Höhentempeln auf, welche die Samarier (oder: Samaritaner) erbaut hatten, eine jede Völkerschaft in ihren Ortschaften, in denen sie angesiedelt waren. 30Die Leute von Babylon z.B. fertigten ein Bild des (oder: der?) Sukkoth-Benoth an, die Leute aus Kuth ein Bild des Nergal, die Leute aus Hamath ein Bild des (oder: der?) Asima; 31die Awwiter fertigten ein Bild des Nibhas und Tharthak an, und die Sepharwiter verbrannten ihre Kinder als Feueropfer zu Ehren Adrammelechs und Anammelechs, der Götter von Sepharwaim.

2.Kön. 17,24 bis 2.Kön. 17,31 - Menge (1939)